Skip to main content
Skip table of contents

Infoboards

Infoboards

  • konfigurierbare Kacheln auf dem Dashborad

  • Verwaltung

  • Einrichtung

Einf├╝hrung

Infoboards stellen visualisierte Informationen dar, die Sie in Form von interaktiven Kacheln in der Anwendung platzieren und organisieren k├Ânnen.

F├╝r die Beschreibung werden folgende Begriffe und Definitionen verwendet:

  • eine Kachel ist ein interaktives Informationselement in Form eines Vierecks

  • ein Board ist eine Tafel mit mehreren Kacheln

  • ein Multi-Board ist eine Gruppe von mehreren Boards, zwischen denen gewechselt werden kann

In CURSOR-CRM werden folgende Typen von Infoboards und Kacheln verwendet:

  • Desktop-Kacheln

  • BI-Boards

  • Entit├Ątskacheln

  • Unterbereichs-Boards

F├╝r die Nutzung der Kacheln und Boards brauchen die gew├Âhnlichen Anwender keine Programmierkenntnisse. Die Inhalte k├Ânnen von Ihnen auf intuitive Art und und Weise zusammengestellt und konfiguriert werden. CURSOR-CRM bietet selbstverst├Ąndlich auch mehrstufiges Sicherheitskonzept bei der Darstellung der Informationen in den Kacheln. F├╝r bessere Produktivit├Ąt lassen sich die Kacheln und Boards gruppieren und nach entsprechenden Rechten bestimmten Nutzergruppen zuordnen. Administratoren mit Programmierkenntnissen k├Ânnen nicht nur bereitgestellte Kacheln und Boards anpassen, sondern auch eigene erstellen.  

Die Informationen in den Kacheln werden durch hinterlegte Suchen bereit gestellt und laufend aktualisiert. Angezeigte Daten sind interaktiv. Mit einem Klick auf ein Kachel-Element kann man direkt z.B. einen Datensatz, eine Liste oder eine Prozessmaske ├Âffnen. 

Desktop-Kacheln

Desktop-Kacheln werden auf dem Cockpit - 'der Einstiegsseite' - der Anwendung platziert. Hier werden die systemweite Datenbest├Ąnde aggregiert und graphisch mittels Charts, Listen, Tabellen, Indikatoren und anderen Elementen pr├Ąsentiert.    

Der Datei-Upload via Drag and Drop auf dem Desktop wurde so abge├Ąndert, dass man die Datei nun auf das System-Logo oder das COMMAND-Feld fallen l├Ąsst.

BI-Boards

Bei BI-Boards werden Methoden der Data Science auf Unternehmensdaten zur Unterst├╝tzung der Entscheidungsfindung angewendet.

Mit CURSOR-CRM  k├Ânnen Sie Potenziale von BI-Boards aussch├Âpfen:

  • schnelles Auffinden relevanter, aktueller und konsistenter Informationen

  • sach- und problembezogener Zugriff

  • leichte Aggregation oder Disaggregation nach verschiedenen Kriterien

  • reichhaltige Darstellungsformen zur Pr├Ąsentation der Ergebnisse

Entit├Ątskacheln

Entit├Ątsboards sind eingebettete UI-Elemente auf Entit├Ąsmasken, die entit├Ąsbezogen als funktionale Datensatzerweiterungen verwendet werden (z.B. Fortschrittsanzeige oder Kommentare).

Unterbereichs-Boards

Unterbereichs-Boards werden meistens verwendet, um abh├Ąngige Daten darzustellen, ohne diese explizit ├Âffnen zu m├╝ssen.  Die Aktivit├Ąten- und Dokumentenvorschau dient dazu, in einer Kachel den Inhalt einer gelisteten Datei anzuzeigen.

Technische Grundlagen

Web-Framework

Um die Wartbarkeit und Anpassung der Infoboards zu gew├Ąhrleisten, wurde ein Web-Framework "React" implementiert.

React ist eine JavaScript-Softwarebibliothek, die ein Grundger├╝st f├╝r die Ausgabe von User-Interface-Komponenten von Webseiten zur Verf├╝gung stellt. Komponenten werden in React hierarchisch aufgebaut und k├Ânnen in dessen Syntax als selbst definierte HTML-Tags repr├Ąsentiert werden. Das Modell von React verspricht durch die Konzepte des unidirektionalen Datenflusses und des ÔÇ×Virtual DOMÔÇť den einfachen, aber trotzdem performanten Aufbau auch komplexer Anwendungen.

Berechtigungssystem

F├╝r Infoboards wurden rechtebehaftete Aktionen eingef├╝hrt, die f├╝r die Anwender entsprechend Konfiguriert werden m├╝ssen. Daraus ergeben sich letztlich die folgenden 5 Berechtigungsstufen (additiv von oben nach unten):

Berechtigungsstufe

Rechtebehaftete Aktion

Beschreibung

READ_ONLY

keine

  • Hierf├╝r ist keine Rechtekonfiguration n├Âtig Ôćĺ jeder "normale" Anwender f├Ąllt in diese Stufe

  • Es kann nur auf bestehende Boards lesend zugegriffen werden

  • Die Anwender k├Ânnen zwischen Boards wechseln, diese aber nicht bearbeiten

  • Eine Neuanlage von Boards ist ebenfalls untersagt

USE_EXISTING

"Vordefinierte Kachelkonfigurationen nutzen"

(infoboard.use.existing.configuration.permission)


  • Alles aus READ_ONLY

  • Diese Anwender d├╝rfen neue Benutzerboards erstellen und diese als Benutzerstandard markieren

  • Dabei d├╝rfen sie aber nur auf bestehende Kachelkonfigurationen zur├╝ckgreifen

  • Die Konfiguration eigener Kachelinstanzen ist untersagt

EDIT_OWN

"Eigene Kachelkonfigurationen erstellen"

(infoboard.edit.own.configuration.permission)

  • Alles aus USE_EXISTING

  • Diese Anwender k├Ânnen auch eigene/neue Kachelinstanzen auf Benutzerboards konfigurieren

ADMIN

"Kacheln und Boards bearbeiten"

(admin.infoboard.permission)

  • Alles aus EDIT_OWN

  • Diese Anwender k├Ânnen Systemboards bearbeiten und System-Kacheln bearbeiten

  • Anwender dieser Gruppe k├Ânnen Kachelkonfigurationen bearbeiten

ADMIN-CONFIGURATION

"System-Kachelkonfigurationen erstellen"

(infoboard.admin.configuration.permission)

  • Alles aus ADMIN

  • Diese Anwender k├Ânnen zus├Ątzlich Systemboards erstellen und diese als Systemstandard markieren

  • Ebenso k├Ânnen sie eine Kachelkonfiguration als Vorlage speichern, um diese vorkonfigurierte Kachel Anwendern mit geringerer Berechtigung zur Verf├╝gung zu stellen

Infoboards konfigurieren

Men├╝

Die Infoboards-Konfiguration ist ├╝ber das Board-Men├╝ m├Âglich.

  • Klicken Sie auf den Men├╝-Schalter 

    um das Men├╝ zu ├Âffnen, oder klicken Sie auf 
    , um das Men├╝ zu schlie├čen. Benutzer mit zus├Ątzlichen Admin-Rechten k├Ânnen Systemboards erstellen und verwalten. Diese sehen im Men├╝ zus├Ątzlich den Schalter 
    Admin-Modus. Wurde das Admin-Modus aktiviert, ├Ąndert das Men├╝ seine Farbe, um den Status kenntlich zu machen.

├ťbersicht der Men├╝-Aktionen

Aktion

Benutzer-Modus

Administrator-Modus

Men├╝ schlie├čen

Men├╝ ├Âffnen

Board-Verwaltung

Kachel-Verwaltung

zum Admin-Modus wechseln


zum Anwender-Modus wechseln


Kachelvarianten-Konfigurator


 

Abbildung: Anwender-Sicht

Abbildung: Administrator-Sicht

Board-Hierarchie und -Organisation

Ein Administrator kann eine Board-Hierarchie organisieren, die im System nach Logiken abgehandelt wird. Der Benutzer kann wiederum nach eigenen Pr├Ąferenzen eigene Boards erstellen und bereitgestellte Boards laden.

Es gibt folgende Hierarchie-Stufen:

  • Benutzer-Boards
    Diese Boards kann jeder Benutzer anlegen. Sie sind am Benutzer-Symbol einfach zu erkennen.

  • System-Boards
    Diese Boards kann Administrator anlegen. Sie sind am Schloss-Symbol einfach zu erkennen.

Dar├╝ber hinaus k├Ânnen die Boards als 'Standard-Boards' mit einem Stern markiert werden. Das hat zur Folge, dass ein Board automatisch geladen wird, sobald die Anwendung gestartet wurde. Die Standard-Boards werden in folgender Reihenfolge gepr├╝ft und angezeigt:

  • Benutzer-Boards (blauer Stern)

  • Gruppen-Boards (gr├╝ner Stern)

  • System-Boards (roter Stern)

Von jeder Hierarchie-Gruppe darf logischerweise nur ein Bord als Standard-Board markiert sein. Ist kein Standard-Benutzer-Board vorhanden, so wird der Standard-Gruppen-Board geladen. Gibt es kein Standard-Gruppen-Board, greift das System auf das Standard-System-Board. Gibt es kein Standard-System-Board, wird leeres Generiertes Benutzerboard ge├Âffnet.

Da einzelne Boards zu Gruppen geb├╝ndelt werden k├Ânnen, kann man an dem Symbol erkennen, ob es sich um einzelne oder Multiboards handelt:  

  • Einzelnes Board

  • Multiboard

Prinzipiell werden die Boards in der C2-Schicht erstellt. Es kann aber vorkommen, dass einige Boards in der C2-Schicht ausgeliefert werden, wenn derer Funktionen auf tiefere Anwendungsschichten (C1) zur├╝ckgreifen m├╝ssen. Diese werden auch grafisch gekennzeichnet.

Umfrage-Cockpit-Board, welches in der C1-Schicht angelegt wurde 

Zusammenfassung

Aus diesem Zusammenspiel der Attribute ergibt sich eine beispielhafte Darstellung, die wie folgt zu verstehen ist:

  •  


    System-Multiboard (blaues Schloss), welches als Standard-Gruppen-Board f├╝r die Gruppe 'Produktmanagement' markiert wurde (gr├╝ner Stern)

Bestehende Boards laden

Beginnt man die Arbeit mit Infoboards, so stehen jedem Anwender bereits zahlreiche Kacheln und Boards in der Verwaltung zur Verf├╝gung. Unter Umst├Ąnden kann das initial ge├Âffnete Benutzer-Board keine Kacheln enthalten (Generiertes Benutzerboard). Das neue Benutzer-Board wurde automatisch generiert und ist leer.

Abbildung: Generiertes Benutzerboard


So laden Sie ein bestehendes Board:

  1. ├ľffnen Sie das Men├╝ mit einem Klick auf 

  2. W├Ąhlen Sie Board-Verwaltung 

    . Verf├╝gbare Boards werden nun angezeigt.

  3. Klicken Sie auf das Board-Symbol, welches Sie laden m├Âchten. Das Board wird geladen.

  4. Klicken Sie auf

    , um die Board-Verwaltung zu verlassen.

Bei zahlreichen Boards nutzen Sie die Filterfunktion, um die Ansicht einzuschr├Ąnken.

Stacked Layout f├╝r Kacheln

Das Stacked Layout ist ein einspaltiges Layout, welches insbesondere bei der CURSOR-App auf einem Smartphone angezeigt wird. 
Hierf├╝r wurde eine Layout-Verwaltung umgesetzt:

  • Migration von bestehenden Boards und Kacheln

    • Die H├Âhen von Kacheln aus dem Infoboard im normalen Layout wird auch in das Stacked Layout ├╝bernommen. Wurden bisher schon ├änderungen speziell f├╝r das Stacked Layout vorgenommen, gehen diese ├änderungen verloren.

  • ├änderungen von bestehenden Boards und Kacheln

    • Werden die H├Âhe von Kacheln im normalen Layout des Infoboard vergr├Â├čert/verkleinert, wirkt sich dies auch im Stacked Layout aus

    • Gibt es ├änderungen im Stacked Layout werden die Gr├Â├čen├Ąnderungen aus dem normalen Layout nicht mehr in das Stacked Layout ├╝bernommen. Ab diesem Zeitpunkt ist das Stacked Layout von dem normalen Board gel├Âst worden.

  • Layout-Verwaltung und Stacked Layout

    • Es gibt nun im Infoboard-Men├╝ einen neuen Schalter "Layout Verwaltung". Nach der Aktivierung erscheinen rechts oben Schalter, um zwischen dem normalen (mehrspaltigem) Layout, dem Stacked (einspaltigem) Layout zu wechseln 

    • Das Stacked Layout ist auf eine Breite von 800 Pixel begrenzt.

    • Man kann zwischen mehreren Boards wechseln und der ausgew├Ąhlte Modus bleibt bestehen.

    • Es gibt auch im Administrations-Modus die M├Âglichkeit in den Layout-Modus zu wechseln. So hat der Administrator die M├Âglichkeit, Infoboards und Kacheln f├╝r das Stacked Layout zu optimieren.

Abbildung: Kachel-Layout vor der Optimierung

Stacked_Layout.png

Abbildung: Kachel-Layout nach der Optimierung

JavaScript errors detected

Please note, these errors can depend on your browser setup.

If this problem persists, please contact our support.