Skip to main content
Skip table of contents

Patch-Notes 2022.1

Version.Patch

Freigabetermin

Hinweise

22.1.18

29.09.2023

ERFOLGT

22.1.17

27.07.2023

ERFOLGT

22.1.16

12.07.2023

ERFOLGT

22.1.15

07.06.2023

ERFOLGT

22.1.14

03.05.2023

ERFOLGT

22.1.13

16.03.2023

ERFOLGT

22.1.12

13.02.2023

ERFOLGT

22.1.11

07.12.2022

ERFOLGT

22.1.10

04.11.2022

ERFOLGT

22.1.09

26.09.2022

ERFOLGT

22.1.08

19.08.2022

ERFOLGT

22.1.07

20.07.2022

ERFOLGT

22.1.06

27.06.2022

ERFOLGT

22.1.05

31.05.2022

ERFOLGT

Timeline

*Links nur für interne Nutzung

Patch-Notes 22.1.18

Bugs

Schlüssel

Request-ID

Produkt

Komponente(n)

Zusammenfassung

Bugfix-Hinweis

CRM-20650

0034220

CURSOR-CRM

Maskenskript

Das Abbrechen der Auswahl eines Listeneintrags in DialogUtils.showSelectionDialog führte nicht die Callback-Methode mit dem Index -1 aus

Der Rückgabewert von DialogUtils.showSelectionDialog kann im Web Client nicht verarbeitet werden. Die Nachverarbeitung findet ausschließlich in der Callback-Methode statt. Dieser Aufruf darf nur der letzte innerhalb einer Methode sein, das gilt auch für if-Bedingungen oder while-Schleifen. Eine while-Schleife wird dadurch realisiert, dass DialogUtils in der Callback-Methode im Falle von Index=-1 immer wieder neu aufgerufen wird und dadurch auch dieselbe Callback-Methode rekursiv.

CRM-20455

0034081

CURSOR-CRM

Update/Systeminitialisierung

Fehlerhafte Metadaten für "historisch" umgewandelte Freitextfelder in Nachschlagefelder waren immer noch vorhanden

CRM-20289

0033918

CURSOR-CRM

Skript-Bibliothek

Skriptbibliothek: es kam zum Performance-Problem bei der Ermittlung der Contributor-Liste

CRM-19900

0033635

CURSOR-CRM

Kacheln, Systembasis Rich Client

Beim Klick auf den Spaltenfilter einer Suchenkachel führte zu einer Serviceanforderung

Features

Features-Dokumentation

CRM-20477: Aktuell erhält man bei dem Aufruf mit der Map

Bisher erhielt man bei dem Aufruf mit der Map RestUtils.setQueryParams(target, ["meineListe": ["Wert1", "Wert2"]]) den Aufrufparameter &meineListe=%5BWert1%2C+Wert1%5D

Aktuell erhält man &meineListe=Wert1&meineListe=Wert2 und entsprechend gilt das gleiche für den Aufruf von RestUtils.setQueryParam mit einer Liste: RestUtils.setQueryParam(target, "meineListe", ["Wert1", "Wert2"])

CRM-20540: bbetter: Logiken bei dem Ende der Klassifizierung und Gründen

Es wurden folgende Logiken umgesetzt:

  • Sind Felder Bezugsbereich Ende (ReqReasonKey.TicketRequest) und / oder Grund Ende (ReasonEndKey.TicketRequest) auf der Maske, werden diese automatisch befüllt

  • Es erschient kein Fehler, wenn die Felder nicht auf der Maske sind

  • Die Felder Bezug (TicketReqKey.TicketRequest) und Begründung (TicketReasonKey.TicketRequest) sind immer beschreibbar, wenn sie auf der Maske sind.

  • Wenn Klassifizierung eindeutig und eindeutiger Grund dazu, wird Begründung und Bezug automatisch mit gefüllt.

CRM-20594: Anhebung der Android Version

-

Module

Kundenservice

-

Kampagnenmanagement

-

Patch-Notes 22.1.17

Bugs

Schlüssel

Ticket-Nr

Produkt

Komponente(n)

Zusammenfassung

CRM-19394

0033225

CURSOR-CRM

Admin-Konsole, BPM

BPM-Suite ließ sich nicht öffnen

Features

-

Features-Dokumentation

-

Module

Kundenservice

-

Kampagnenmanagement

-

Patch-Notes 22.1.16

Bugs

Features

Features-Dokumentation

-

Module

Kundenservice

-

Kampagnenmanagement

-

Patch-Notes 22.1.15

Bugs

Features

-

Features-Dokumentation

-

Module

Kundenservice

-

Kampagnenmanagement

-

Patch-Notes 22.1.14

Bugs

Features

Features-Dokumentation

CRM-19752: Mögliche Eingabe in KeyName.S_Keytab wurde in der Maske 'Schlüsselbearbeitung' auf 100 Zeichen erhöht

Mögliche Eingabe in KeyName.S_Keytab auf der Maske wurde von 20 auf 100 Zeichen erhöht.

Abbildung: Schlüsselbearbeitung

CRM-19752: Availability-Prüfung für Felder gibt Meldung aus

Bisher gab es vermehrt Situationen, in denen im Serverlog Fehler protokolliert wurden, die Felder als in der aktuellen Ansicht nicht sichtbar auswiesen.

Beispiel:

CODE
2023-03-13 13:14:30,190 ERROR [de.cursor.jevi.common.script.AbstractFieldUtils] The field [Freenumber7.Installation] does not exists in the current view.
2023-03-13 13:14:30,195 ERROR [de.cursor.jevi.common.script.AbstractFieldUtils] The field [Medium.C12RATETYPE] does not exists in the current view.

Es konnte umständlich herausfgefunden werden, wo und was die Auslöser für die protokollierten Fehler sind.
In unseren bisher betrachteten Fällen waren das nicht-existierende Felder, für die versucht wurde, im Maskenskript-Aktionen wie das Ein-/Ausblenden vorzunehmen oder ihren Wert auszulesen.
Andere wurden in BPM-Maskenskripten per FieldUtils.getValue() ausgelesen, obwohl sie auf der Maske gar nicht mehr in Verwendung waren und das Skript damit eigentlich überflüssig.

Bei der Bereinigung solcher Stellen gibt es nun zu den Log-Einträgen direkt auch eine Fehlermeldung an der Oberfläche (als Skript-Fehler). Das Skript bricht an dieser Stelle dann ab.
Somit bekommt man den Fehler unmittelbar bei dessen Auftreten mit und nicht erst bei der Sichtung der Logs.

Die Funktion ist im Standard inaktiv und kann für einzelne Systeme per PropertyMapper-Eintrag über die Datenbank aktiviert werden. Anschließend ist der Systemcache zu leeren.

Zum Aktivieren ist im PropertyMapper dieser Eintrag neu aufzunehmen oder der PropertyValue auf 'true' zu setzen.

ORACLE
SQL
INSERT into PropertyMapper (Pk, id, property, propertyType, principal, Active, CreateUser, UpdateUser, CustLayer, CreateDate, UpdateDate, propertyValue) 
VALUES ('IsGetterSetterBreak', '/de/cursor/jevi/common/AttributeValueChecker$!!$IsGetterSetterBreak', '', 'SYSTEM', '', 1, 'TECH_USER', 'TECH_USER', 'CN', sysdate, sysdate, 'true');
MSSQL
SQL
INSERT into PropertyMapper (Pk, id, property, propertyType, principal, Active, CreateUser, UpdateUser, CustLayer, CreateDate, UpdateDate, propertyValue) 
VALUES ('IsGetterSetterBreak', '/de/cursor/jevi/common/AttributeValueChecker$!!$IsGetterSetterBreak', '', 'SYSTEM', '', 1, 'TECH_USER', 'TECH_USER', 'CN', getDate(), getDate(), 'true');

Module

Kundenservice

-

Kampagnenmanagement

-

Online-Umfrage

-

Patch-Notes 22.1.13

Bugs

Schlüssel

Ticket-Nr

Produkt

Komponente(n)

Zusammenfassung

Bugfix-Hinweis

CRM-19828

0033556

CURSOR-CRM

Application Server, JDK

Nach dem Update auf JDK 11.0.18 konnte es zu Performanceproblemen mit SSL-Verbindungen des JBoss Servers kommen

Folgende Schritte sind bei einem Patch auf 22.1.13 auszuführen, wenn ohne Patch-Routine ein Update durchgeführt wird. Über die Patch-Routine wird das JDK automatisch aktualisiert:

Windows Client:
• Verzeichnis Client\jboss\jre leeren
• Inhalt von jdk\windows\jdk11.0.17 in Client\jboss\jre kopieren
• Client\jboss\custom\update.properties pflegen
JRE-DIR=<aktuelles Datum>

JBoss Server Windows:
• JBoss Dienst stoppen
• jdk\windows\jdk11.0.17 nach server\jboss\jdk11.0.17 kopieren
• server\jboss\jdk11.0.14 (oder jdk11.0.18) löschen
• server\jboss\bin\standalone.conf.bat anpassen
SET JAVA_HOME_PATH=%JBOSS_HOME%\jdk11.0.17
• server\jboss\wrapper\createConfigFilesAndInstallService.bat

JBoss Server Linux:
• JBoss Service stoppen
• jdk\linux\jdk11.0.17\jdk11.0.17.tar.gz nach server\jboss kopieren
• tar zxvf jdk11.0.17.tar.gz
• server\jboss\jdk11.0.14 (oder jdk11.0.18) löschen
• server\jboss\bin\standalone.conf anpassen
export JAVA_HOME_PATH=$JBOSS_HOME\jdk11.0.17

CRM-19711


CURSOR-CRM

CTI

Die TAPI-Schnittstelle erzeugte keine Ereignisse für anonyme Anrufe


CRM-19706


CURSOR-CRM

Systembasis Server

Durch OAuthUtils.createRequest() erzeugte Requests verhielten sich bei der weiteren Modifikation mit den RestUtils fehlerhaft


CRM-19701


CURSOR-CRM

Groupware

Aktivitätenabgleich: Löschen von mehr als einer Besprechung führte zu einem Fehler


CRM-19666

0033456


Dokumentenhandling

Felder aus Tabellensuche wurden beim Serienbrief für Massendaten nicht aufgelöst, wenn die Tabelle in einer IF-Bedingung eingebettet war


CRM-19654


CURSOR-CRM

Customizing-Transport

Das Rollback von ExcelMenu I18n löschte keine Bezeichnungen


CRM-19579

0033395

CURSOR-CRM

BPM

Ein BPM-Auswahldialog zeigte im Web Client die falschen Werte an


CRM-19569


CURSOR-CRM

BPM, Massendaten

Beim Aufräumen eines Prozesses wurden die temporären Tabellen aus Massenaktionen nicht mehr aufgeräumt


CRM-19497

0033337

CURSOR-CRM

Lucene

Bei großen Datenmengen kam es zu einem Abbruch bei der Lucene-Verarbeitung


CRM-19396

0033260

CURSOR-CRM

Kacheln

Scores-Kachel zeigte beim Verschieben eines Kanals immer einen Scrollbalken an


CRM-19360

0033250

CURSOR-CRM

Customizing-Transport

Bei der Übersteuerung von Anwendungsvariablen fehlte Erkennung der Modulabhängigkeit


CRM-19122


CURSOR-CRM

Skript-Bibliothek

Die Skriptbibliothek war nach dem Verwerfen der Änderungen in einem anderen Tab defekt


CRM-19061


CURSOR-CRM

Maskenskript

Ausführung von DialogUtils.showMessageDialog() wurde in beforeRenderTable/ActionBox() nicht unterbunden


CRM-19057


CURSOR-CRM

Maskenskript, Skript-Editor

Beim Verlassen des Maskenskripteditors wurde die Sperrung nicht aufgehoben


CRM-18352

0029288

CURSOR-CRM

Kacheln

Infoboard, Scores: In der Scores-Kachel griff die Akzentfarbe nicht auf die Schriftfarbe des Titels


CRM-17669

0029300

CURSOR-CRM

Kacheln

Größen der Badges in der Benachrichtigungsmenü-Kachel waren unterschiedlich


Features

Features-Dokumentation

CRM-19575: Barcodeintegration in Serienbriefen

Die Verwendung von Barcodes in Dokumentvorlagen ist auch für Serienbriefe (mit Einzeldokumenten) möglich.

Die Konfiguration der Variante "Serienbrief mit Einzeldokumenten" erfolgt unter dem Vorlagentyp "Serienbrief", der innerhalb der Verwaltung der Dokumentvorlagen angeboten wird. Dort steht analog zu den Einzelbriefen die Auswahl des Barcodetyps und des Barcodeschemas zur Verfügung. Die unter Vorlagentyp "Serienbrief" vorhandenen Vorlagen können sowohl für die Variante "Serienbrief als Sammeldokument" als auch für die Variante "Serienbrief mit Einzeldokumenten" verwendet werden. Entscheidet sich der Anwender für die Variante "Serienbrief als Sammeldokument" erfolgt aber keine Ausgabe eines Barcodes an der gleichnamigen Textmarke, auch wenn in der Vorlage ein Barcode definiert ist. 

Innerhalb des Textbereichs soll eine Textmarke namens Barcode eingefügt werden. Hierbei keine Feldfunktion in Word verwenden, sondern stattdessen die Textmarken per Einfügen / Textmarke hinzufügen.

Abhängig vom gewählten Typ kann in der Spalte "Wert" der entsprechende Wert für das Element in der Liste vergeben werden.

Typ

Mögliche Werte

Hinweis

Feldwert

Feld aus Suchbehälter

Es werden die in der Vorlage verfügbaren Suchergebnisfelder alphabetisch aufsteigend in einer DropDown-Liste angeboten.
Es ist pro Zeile genau ein Feld auswählbar.

Hinweise:

  • Suchergebnisfelder vom Typ Memo oder Binär stehen in der Barcodegenerierung nicht zur Verfügung.

  • Im Falle von Nachschlagefeldern wird immer der Primärschlüssel im Barcode ausgegeben.

  • Im Falle von "Serienbriefe für Massendaten" stehen alle Felder aus dem Mapping zur Verfügung, die zur Hauptsuche des Suchbehälters gehören. Felder aus Tabellensuchen können hier nicht ausgewählt werden.

Konstante

Eingabemöglichkeit eines Strings


Zähler

Interner Zähler

In der Spalte "Wert" steht fest "Interner Zähler". Dies kann vom Vorlagenadministrator nicht angepasst werden.

Hinweis

  • Der Zähler im Muster kann mehrfach verwendet werden.

  • Der Zähler wird pro Muster nur einmal inkrementiert, so dass mehrere Zähler in einem Muster alle den gleichen Wert beinhalten.

  • Im Falle von "Serienbriefe für Massendaten" können auch Stichprobendokumente zu Testzwecken erzeugt werden.
    Um ein unnötiges Erhöhen des Zählers zu vermeiden, ist bei Stichprobendokumenten der Zähler immer fest mit dem Wert 99999 vorbelegt.

Module

Kundenservice

-

Kampagnenmanagement

-

Online-Umfrage

Patch-Notes 22.1.12

Bugs


Schlüssel

Ticket-Nr

Produkt

Komponente(n)

Zusammenfassung

Bugfix-Hinweis

CRM-19485


CURSOR-CRM

JDK

java.net.HttpClient erzeugte in JDK 11.0.14 fehlerhafte HTTP/2 Requests

Es ist ein Update des JDKs auf Version 11.0.18 im JBoss Applikationsserver und Windows Client nötig, um Probleme bei HTTP Zugriffen über den Applikationsserver in Verbindung mit HTTP/2 zu korrigieren. Das JDK Update muss manuell erfolgen und wird derzeit vom Updater nicht unterstützt.

Folgende Schritte sind bei einem Patch auf 22.1.12 manuell auszuführen:
Windows Client:
• Verzeichnis Client\jboss\jre leeren
• Inhalt von jdk\windows\jdk11.0.18 in Client\jboss\jre kopieren
• Client\jboss\custom\update.properties pflegen
JRE-DIR=<aktuelles Datum>

JBoss Server Windows:
• JBoss Dienst stoppen
• jdk\windows\jdk11.0.18 nach server\jboss\jdk11.0.18 kopieren
• server\jboss\jdk11.0.14 löschen
• server\jboss\bin\standalone.conf.bat anpassen
SET JAVA_HOME_PATH=%JBOSS_HOME%\jdk11.0.18
• server\jboss\wrapper\createConfigFilesAndInstallService.bat

JBoss Server Linux:
• JBoss Service stoppen
• jdk\linux\jdk11.0.18\jdk11.0.18.tar.gz nach server\jboss kopieren
• tar zxvf jdk11.0.18.tar.gz
• server\jboss\jdk11.0.14 löschen
• server\jboss\bin\standalone.conf anpassen
export JAVA_HOME_PATH=$JBOSS_HOME\jdk11.0.18

CRM-19458

0033304

CURSOR-CRM

Systembasis Web Client

Wenn man die Hauptadresse bei einem Geschäftspartner manuell ergänzte, wurden alle anderen Hauptadressen bei dem Geschäftspartner entfernt


CRM-19455


CURSOR-CRM

Systembasis Rich Client

Das Abmelden im Windows Client dauert teilweise über einer Minute


CRM-19425


CURSOR-CRM

SOAP Webservices

Der SOAP-Such-Service behandelt Lookup-Parameter nicht korrekt, sofern die Lookup-Description übergeben wurde


CRM-19389


CURSOR-CRM

Entity Creator

Wollte man als Entitätserweiterung (also auf einer C0-Entität in der C1-Schicht) ein Nachschlagefeld auf eine andere C0-Entität speichern, kam es zum Fehler, wenn kein Hauptpartnermodul existierte


CRM-19386


CURSOR-CRM

Maskenskript

Auf der Entität ProdType war das Maskenskript fehlerhaft


CRM-19381


CURSOR-CRM

Systembasis Web Client

In der Schnellerfassungsmaske wurden die Labels 'Telefon' und 'Mobiltelefon' als Links dargestellt


CRM-19370


CURSOR-CRM

Zuordnungsbrowser

Im Relationsattribut-Dialog konnten aktive boolesche Eigenschaften entfernt werden


CRM-19365


CURSOR-CRM

Admin-Konsole, Customizing-Transport

Die Maskenkonfiguration von neuen Nachschlagefeldern auf C0-Entitäten wurde nicht dem Modul zugewiesen


CRM-19364


CURSOR-CRM

Customizing-Transport

Beim Zurückrollen von Modulen wurde eine m:n Relationstabelle nicht gelöscht


CRM-19351


CURSOR-CRM

Groupware

Beim Import aus Unterordnern wurde die Mail nicht nach "CRM Importiert" verschoben


CRM-19333


CURSOR-CRM

Skript-Bibliothek

Wenn Vervollständigungen im CompletionCache fehlten, kam es zum Fehler


CRM-19303

0033235

CURSOR-CRM

Systembasis Rich Client

Im JxBrowser kam ein Fehler: Failed to receive the response. SA


CRM-19299


CURSOR-CRM

Metadaten

Beim Nachschlagen von Personentypen wurden nicht mehr die Spalten-Schlüssel und juristische Person angezeigt


CRM-19283

0033211

CURSOR-CRM

Masken-Editor

Es war möglich, externe Bilder in den Maskeneditor zu ziehen


CRM-19267

0033190

CURSOR-CRM

Systembasis Server

Es kam zu einem Fehler, sobald die Eigenschaft „Vorselektionsfelder beim Validieren“geleert wurde


CRM-19257

0033187

CURSOR-CRM

Module

Beim ModulI18n-Export konnte es zum Fehler kommen, wenn ein Wert null war


CRM-19256


CURSOR-CRM

HTML-Editor, Masken

Bei mehreren HTML-Editoren auf einer Maske konnte nur der erste in der Memoansicht geöffnet werden


CRM-19249

0033181

CURSOR-CRM

Systembasis Web Client

Wurde eine gesperrte Mailkonfiguration zum Versenden einer E-Mail verwendet, so kam es zu einer Service-Anforderung


CRM-19244


CURSOR-CRM

Systembasis Rich Client

Das Schliessen von BPM war stark verzögert


CRM-19243

0033179

CURSOR-CRM

Kacheln

Zahlendarstellung in der Charts-Kachel wurde nicht richtig dargestellt


CRM-19159

0033133

CURSOR-CRM

Kacheln

Bilder in Kommentaren wurden in der Kachel 'Kommentare und Aktivitäten' manchmal nicht angezeigt


CRM-19158

0033132

CURSOR-CRM INHOUSE

Suchausführung

Auswahl einer neuen Suche (Suchauswahl der eigenen Benutzersuchen) lud die Suche nicht neu


CRM-19147

0033125


Maskenskript, Tabellen

Datensatz wurde trotz Prüfung mit 'entryBeforeDelete' und 'Rückgabe false' gelöscht


CRM-19101

0033086

CURSOR-CRM

Infoboard

Im Customizing-Paket-Auswahl-Dialog konnten Überschneidungen der Texthinweise auftreten


CRM-19040

0033036

CURSOR-CRM

Kacheln

Es kam bei der Kachel-Internationalisierung zu einem Fehler, wenn im Plainkey ein Bindestrich verwendet wurde

Leider können wir keine automatische Migration anbieten. Wenn es
Kacheln betroffen sind, ist eine manuelle Migration über SQL erforderlich, sobald der Bugfix zur Verfügung steht.

1) Finden Sie die betroffenen Kacheln:
  select plainkey from TileRepository where plainkey like '%-%'
2) Verwenden Sie einfache Schlüssel, um Bundles zu identifizieren:
  select BundleName, XmlDescription from translation where BundleName
  like '%<tile-plain-key>%'
3) Aktualisieren Sie XmlDescription, indem Sie den Unterstrich durch einen Bindestrich ersetzen, z.B.:
  <ResourceBundle bundleName="...TileRepository.C0dash_fix">
  wird zu
  <ResourceBundle bundleName="...TileRepository.C0dash-fix">
4) Aktualisieren Sie BundleName, indem Sie den Unterstrich durch einen Bindestrich ersetzen, z.B.:
  de.cursor.i18n.resource.TileRepository.C0dash_fix
  wird zu
  de.cursor.i18n.resource.TileRepository.C0dash-fix

CRM-18851


CURSOR-CRM

Masken-Editor

Fügte man im Masken-Editor Felder in ein Collapsible ein, konnte der Editor in einen inkonsistenten Zustand geraten


CRM-18636

0032846

CURSOR-CRM

Geoanalyse

Die Position des Fensters für Routenberechnung in der Geoanalyse verschob sich nach außen


CRM-17095

0033327

CURSOR-CRM

Masken-Editor

Die Speichernabfrage beim Schließen des Maskeneditors kam auch ohne Änderungen


Features

Features-Dokumentation

CRM-19229: Die Energate-Kachel steht ab dem 1.1.2023 nicht mehr zur Verfügung

-

CRM-19230: Infoboard, ScoresV2: Pk des Datensatzes der Scores-Kachel wird mitgegeben

Der Administrator kann nun die Kachel in Systemboards auf Entitäten verwenden und zusätzlich auf den sich befindlichen Datensatz zutreffende Suchen einbauen, um eine vollfunktionale Kachel für Entitätsboards zu erhalten.

CRM-19277: WattIsLos-Kachel wurde aus dem Standard entfernt

-

CRM-19282: Datensicherung unter ORACLE erhält den Schalter FLASHBACK_TIME=SYSDATE

-

Module

Kundenservice

-

Kampagnenmanagement

-

Online-Umfrage

-

Patch-Notes 22.1.11

Bugs

Schlüssel

Ticket-Nr.

Produkt

Komponente(n)

Zusammenfassung

CRM-19302


CURSOR-CRM

Systembasis Rich Client

Spellchecker im JxBrowser ließ die Anwendung für 20 Sekunden einfrieren

CRM-19179


CURSOR-CRM

Customizing-Transport

Maskenskripthistorie Einträge wurden beim Transport von Maskenskripten nicht mehr mitgenommen

CRM-19139


CURSOR-CRM

Systembasis Server

In den Auslieferungsdaten ermöglichten zu offene Aktionsrechte unter Anderem die Umgehung des Berechtigungskonzeptes durch Nutzung von SQL-Funktionen in der Suche

CRM-19138

0033113

CURSOR-CRM

Mandatenmanagement

Beim Löschen eines Mandanten kam es zu einem Fehler, wenn Mitarbeiter gelöscht wurden

CRM-19134


CURSOR-CRM

Module

Wurde ein aufgeteiltes Hauptpartnermodul eingespielt, verblieben die "alten" Einträge auch im Ursprungsmodul

CRM-19133


CURSOR-CRM

Module

Beim Extrahieren des Hauptpartnermodulanteils aus einem bestehenden Hauptpartnermodul wurde der Eintrag für das neue Modul nicht veröffentlicht

CRM-19129



Entity Creator

Mehrfaches erweitern einer Entität führt beim Rollback dazu, dass nur die ersten Änderungen rückgängig gemacht wurden

CRM-19113

0033096

CURSOR-CRM

Systembasis Server

Im Feld 'Typ' im Geschäftspartner wurde der Schlüssel und die Bezeichnung in der Beschreibung angezeigt

CRM-19085

0032947

CURSOR-CRM

Maskenlogik

Schlüssel "Ohne Zusatz" griff für die Unterschriftengenerierung nicht

CRM-19073

0033069

CURSOR-CRM

Update/Systeminitialisierung

Nach einem Update auf 22.1 konnten Customizing-Pakete kann nicht verworfen werden

CRM-19051


CURSOR-CRM

Systembasis Server

Enthielt die Datenbank eine Customizing-Entität mit Countern, konnte der Spiegelungsassistent sie unter Oracle nicht spiegeln

CRM-19046

0033044

CURSOR-CRM

Update/Systeminitialisierung

Beim Update von 19.2/20.1 auf 22.1 wurden die Farben der Anwendung nicht korrekt migriert

CRM-18948


CURSOR-CRM

Skript-Bibliothek

Skript-Bibliothek mit einem Leerzeichen hinter einer Methoden konnte nicht gespeichert werden

CRM-18637

0032848

CURSOR-CRM

Geoanalyse

Die Meldung beim Nachladen von Markern in einem markierten Bereich war falsch

CRM-18073


CURSOR-CRM

Systembasis Rich Client

Die Lucene-Filter-Funktion im Unterbereich des Windows Clients verhielt sich fehlerhaft bei leerer Ergebnismenge

Features

Features-Dokumentation

CRM-18750: App: Die Favoriten werden anhand einer Sortierung dargestellt

  • Zuerst werden die einzelnen Bereiche alphabetisch angeordnet.

    • Dann werden die einzelnen Datensätze nach den ID-Feldern angeordnet. Hier wird die Sortierung von links nach rechts geordnet, dabei wird immer zuerst der linke Wert als Sortierung angenommen. Dabei gibt es folgende Typen:

      • Bei Buchstaben: A-Z

      • Bei Zahlen: Vom Kleinsten nach Größten

      • Bei Datumsfeldern: Vom Ältesten zum Neuesten

Die gleiche Sortierung gilt auch für die jeweiligen Bereichs-Favoriten (z.B. Bereiche -> Aktivitäten -> Aktivitäten-Favoriten)

Abbildung: Sortierte Favoriten in der App

CRM-19123: Neue Funktion 'RestUtils.getHeader'

Code

GROOVY
String RestUtils.getHeader(Response response, String name);

Beschreibung

Liest den Wert eines Schlüssels aus dem Header.

Parameter

  • response - Die auszuwertende Antwort.

  • name - Der Name des zu lesenden Schlüssels aus dem Header

Rückgabe

Der Text aus dem Header.
Wenn die übergebene response null ist, wird auch null zurückgegeben.
Wenn kein Header in der Response enthalten ist, wird null zurückgegeben.
Wenn ein Header in der Response enthalten ist und der Schlüssel fehlt, wird ein Leerstring zurückgegeben.
Wenn mindestens ein Header in der Response enthalten ist, werden alle Werte zu dem angegebenen Schlüssel kommasepariert ',' zurück gegeben.

Beispiele

GROOVY
// call own server and get information on connected user WebTarget 
target = RestUtils.createTarget(WebServiceUtils.getServerBaseURL());
//extend base url 
WebTarget svcTarget = RestUtils.setPath(target, "rest/api/user/v1/me");
// create the request invocation builder and set authentication
Builder request = RestUtils.createRequest(svcTarget);
request = RestUtils.setBasicAuthentication(request, "myShortCut", "myPassword");

//do the REST call
Response response = RestUtils.get(request);
int status = RestUtils.getStatus(response);
if(RestUtils.isUnauthorized(status))
{
  // get the header information
  String resposeHeaderDate = RestUtils.getHeader(response, "Date");
  ScriptUtils.error("Unauthorized Date: " + resposeHeaderDate);
  return;
}
...

Module

Kundenservice

-

Kampagnenmanagement

-

Online-Umfrage

-

Patch-Notes 22.1.10

Bugs

Schlüssel

Ticket-Nr

Produkt

Komponente(n)

Zusammenfassung

CRM-19048

0033047

CURSOR-CRM

Groupware

Es kam zum ungewollten Import von E-Mails aus dem Posteingang, wenn der Import-Ordner nicht vorhanden war

CRM-18958

0033013

CURSOR-CRM

Systembasis Rich Client

Nach dem Update zur Usability wurden Icons im Nachschlagebrowser nicht mehr angezeigt

CRM-18853


CURSOR-CRM

Systembasis Server

Die Systeminitialisierung konnte keine C0-Suchen löschen

CRM-18787


CURSOR-CRM

BPM

LookupUtils.lookup lieferte bei Picklistenfeldern nur den Primärschlüssel, wenn der Primärschlüssel gesucht wurde

CRM-18769

0032941


Groupware

Drag and Drop von Emails lief bei gleichzeitigen eingeschalteten Benutzereinstellungen auf einen Fehler

CRM-18768

0032938

CURSOR-CRM

Maskenskript

Die Methode MaskUtils.isTableView() gab bei der Bearbeitung im Windows Client „true“ zurück, im Web Client aber „false“

CRM-18744

0032929


App

App: Bei der Dokumentengenerierung wurde die Anzahl der Dokumente im Unterbereich nicht richtig angezeigt

CRM-18736

0032909

CURSOR-CRM

Systembasis Web Client

Bei der Anzeige des Dokumenten-Unterbereichs konnte es zu Fehlern kommen, falls ein Dokument eine Erweiterung mit nicht ASCII-Zeichen besaß

CRM-18733

0032905


App

App: Validierung der Maskenregeln verschob die Maske nach oben

CRM-18725

0032907

CURSOR-CRM

i18n

Beim I18n-Property-Export wurden Fortsetzungszeilen nicht korrekt markiert

CRM-18722

0032899


Systembasis Server

Suche mit Outer Join der Anzeigeadresse und dazu Outer Join Land brachte falsches Ergebnis

CRM-18711

0032896

CURSOR-CRM

Lucene

Beim Aufbau der Anzeige für das Lucene Suchergebnis wurde bei bestimmten Feldtypen das I18n nicht korrekt ermittelt

CRM-18705

0032890

CURSOR-CRM HelVis

Systembasis Web Client

Im Web Client konnte man per Link im Lookup-Beschreibungsfeldern in Admin/Customizing-Entitäten springen, die so nicht erreichbar sein sollten

CRM-18697

0032884


App

App: Bei Öffnen von Schlüssellisten gsb es im Offline Modus keine Sortierung

CRM-18696

0032883

CURSOR-CRM

sonstiges

Die js-Funkionen btoa/atob scheiterten bei Strings mit Zeichen außerhalb der Latin1-Range

CRM-18691

0032881

CURSOR-CRM

Systembasis Rich Client

Beim Nachschlagen auf Mitarbeitern wurde im Baum kein Kürzel angezeigt

CRM-18680

0032874

CURSOR-CRM

Systembasis Web Client

Der Datepicker im Web Client war für andere Sprachen als Deutsch und Englisch nicht korrekt internationalisiert

CRM-18641

0032851


Systembasis Rich Client

Beim schließen eines Geschäftspartners kam es zu einem Fehler

CRM-18638


CURSOR-CRM

Systembasis Server

Das Löschen einer v1-Kachel über die Kachelverwaltung löschte nicht das zugehörige Translation-Bundle

CRM-18634

0032843

CURSOR-CRM

Systembasis Web Client

"Werte übernehmen" in der Geschäftspartner-Neuanlage übernahm die Postleitzahl und Straße nicht in die Schnellerfassungsmaske

CRM-18625

0032836

CURSOR-CRM

Masken-Editor

Beim Laden einer Maske aus einer Datei im Masken-Editor wurden Feldgruppen fälschlicherweise entfernt

CRM-18613

0032828


Systembasis Web Client

Ein Label auf der Schnellerfassungsmaske ließ sich nicht über die Feldeigenschaft ausblenden

CRM-18566

0032803

CURSOR-CRM

Suchbearbeitung

Suchmaske: Beim Ändern der Funktion in einer Bedingung kam es zu einem Fehler, wenn zuvor eine Funktion mit Template verwendet wurde

CRM-18538

0032788

CURSOR-CRM

Admin-Konsole

Adminkonsole: Inaktive Vorlagen konnten nicht bearbeitet werden

CRM-18489

0032775

CURSOR-CRM

Infoboard, Kacheln

Infoboard, Scores: ein Badge wurde bei null Suchtreffern in der V2-Version angezeigt

CRM-18452

0032726

CURSOR-CRM

Suchausführung

Suchmaske - Die Spaltenreihenfolge einer Suche änderte sich beim Datenexport wenn besitzt-Relationen vorhanden waren

CRM-18445


CURSOR-CRM

Infoboard

Die Key Performance Indicator Kachel aktualisierte sich nicht automatisch, wenn der obere Schwellwert per Suche bestimmt wurde und dort bisher kein Wert vorhanden war

CRM-18440


CURSOR-CRM

Infoboard

Die Methoden zum Zugriff auf den DatabaseState im Infoboard 2.0 implementierten http-Basic-Authentication falsch

CRM-18400


CURSOR-CRM

Skript-Bibliothek

Öffnete man die Skriptbibliothek in der C1-Schicht ohne C1_CUSTOMIZING-Lizenz (Partnermodule erstellen), kam es zur Serviceanforderung

CRM-18335

0030619

CURSOR-CRM

Infoboard, Kacheln

Infoboard, Ressourcen-Kalender: Datensätze, die sich im Bereich "Unzugewiesene Ereignisse" befanden, wurden fehlerhaft dargestellt

CRM-18262

0029763

CURSOR-CRM

CTI

CTI-Server generierte viele Popups bei einem Anruf

CRM-17042


CURSOR-CRM

Infoboard, Systembasis Rich Client

Dokumentenvorschaukachel wurde nicht aktualisiert, wenn man ein neues Dokument im Unterbereich markierte

Features

Features-Dokumentation

CRM-18348: Masken-Editor: Label zu einem Feld generieren

Maskendesigner kann nun das zugehörige Label zu einem auf der Maske platzierten und vorher markierten Feld generieren lassen. Es wird dabei innerhalb derselben Feldgruppe vor dem entsprechenden Feld platziert. Das Label wird nur dann generiert, wenn das Feld, für das es generiert werden soll, nicht bereits das zugehörige Label im Editor besitzt.

CRM-18506: Neues Skriptkommando WorkSpaceScriptUtils.updateAndCalculateItems() wurde implementiert

Code

GROOVY
void WorkSpaceScriptUtils.updateAndCalculateItems(IScriptWorkSpace workspace, List<IContainer> entries)

Beschreibung

Aktualisiert alle Angebots- oder Vertragspositionen in der übergebenen Reihenfolge. Bestehende Positionen werden aktualisiert, fehlende Positionen gelöscht und neue Positionen an anhand der Listenposition eingefügt. Die Gesamtpreise und Zwischenpositionen werden für die Positionen und Angebote bzw. Verträge aktualisiert. Während der Aktualisierung wird der Workspace gesperrt und anschließend wieder freigegeben.

Parameter

  • workspace - Ein abhängiger Workspace von Angebots- oder Vertragspositionen.

  • entries - Eine Liste von Angebots- oder Vertragspositionsdatensätzen.

Rückgabe

Eine aktualisierte Liste von Angebots- oder Vertragspositionsdatensätzen.

Beispiele

GROOVY
IScriptWorkSpace ws = WorkSpaceScriptUtils.getDependentWorkSpace("quotePk", "Quote", "rQuotePK_QuoteItem");
IContainer ac = WorkSpaceScriptUtils.createDefaultEntry("QuoteItem");
List<IContainer> entries  = new ArrayList<>();
entries.add(ac);
List<IContainer> result = WorkSpaceScriptUtils.updateAndCalculateItems(ws, entries);

CRM-18700: Import von E-Mails aus einem mehrstufigen Importverzeichnis mit EWS

Der Import von E-Mails aus einem im Importverzeichnis angegebenen Ordner, der unter Unterordnern im Posteingang angelegt ist, ist jetzt möglich.

Vorgehensweise:

  • In den Systemeinstellungen/Aktivitäten/Ordnername für Aktivitätenabgleich oder in der MailConfig den Import Ordner eintragen. Es können mehrere Unterordner angegeben werden. Beispiel, oder z.B. "Import Ordner\Kunden\Kunde1". Die einzelnen Ordner werden mit \ oder / getrennt.

  • Mails werden aus diesem Ordner (und Ordner der ersten Ebene) importiert.

CRM-18618: Infoboard URL-Generierung im Rich Client mit konfigurierter Server-URL übersteuern

Mit der bisherigen Konfiguration (URL-Generierung der Infoboards) konnten Rich Clients im SaaS-Umfeld nicht mehr über den Reverse Proxy kommunizieren, wodurch der Customizing Transport nicht mehr funktionierte.
Die Konfiguration wurde so überarbeitet, dass die Kommunikation des Rich Clients direkt zu dem CRM-System stattfindet und nicht mehr über den Reverse Proxy.

CRM-18692: Erweiterung der BiDi-Excelschnittstelle um zwei neue benannte Zellen zur Abbildung von SYSTEMNAME und SYSTEMTYPE zu verbesserten Tests in Nicht-Produktiv-Systemen

Der Administrator kann nun innerhalb von Testsystemen für Excelvorlagen Tests mit externen Textbausteinen anstelle von Bausteinen im produktivem Einsatz nutzen, um Tests abgekoppelt vom Produktivsystem durchführen zu können.

Neue Konfigurationsmöglichkeiten:

Sonstige Konfigurationsparameter → Konfiguration Allgemein

CRM

Standard

Erläuterung

Version
(CONF_APPL_VERSION)

-

Der aktuelle Versionsname, z.B.EVIJET, CARMEN usw.
Dieser Eintrag wird im Zuge der Datenübertragung automatisch gesetzt - keine Eingabe notwendig!

Systemname 
(CONF_APPL_SYSTEMNAME)

-

Name des Systems aus dem CT Systemeinstellungen
Dieser Eintrag wird im Zuge der Datenübertragung automatisch gesetzt - keine Eingabe notwendig! Kann für kundenspezifische Logiken in den Makros verwendet werden.

Systemtyp 
(CONF_APPL_SYSTEMTYPE)

-

Typ des Systems aus dem CT Systemeinstellungen, DEV, TEST, PROD, UNKNOWN
Dieser Eintrag wird im Zuge der Datenübertragung automatisch gesetzt - keine Eingabe notwendig! Kann für kundenspezifische Logiken in den Makros verwendet werden.

EXCEL

Standard

Erläuterung

Arbeitsblatt für Daten aus CRM (Export)

EINGANG

Auf diesem Datenblatt werden die Daten aus CRM angezeigt. Alle Excelfelder, die für den Excelexport definiert wurden, müssen hier hinterlegt sein.

CRM-18742: Die Methode LookupUtils.lookup wurde um den optionalen Parameter boolschen Parameter "throwExceptionIfNotFound" erweitert

Code

GROOVY
ILookup LookupUtils.lookup(Serializable key, String fieldName[, boolean isPrimaryKey[, boolean isSearchDialog[, boolean throwExceptionIfNotFound]]])

Beschreibung

Parameter

  • key - Der Schlüssel des Nachschlagewertes. Es wird die "ist gleich" Funktion verwendet, um den Nachschlagewert zu ermitteln.
    Erlaubte Datentypen sind java.lang.String bzw. java.lang.Integer.

  • fieldName - Der interne Name eines Nachschlagefeldes. Z.B. "PersonType.Customer".

  • isPrimaryKey - Optionaler Parameter
    true, wenn der Primärschlüssel des Nachschlagewertes übergeben wurde.
    false, wenn der Schlüssel des Nachschlagewertes übergeben wurde.
    false ist der Standardwert.

  • isSearchDialog - Optionaler Parameter
    true, wenn das Flag "Auswählbar in Suchmaske" beim Validieren von Schlüsseln genutzt werden soll.
    false, wenn das Flag "Auswählbar in Maske" genutzt werden soll.
    false ist der Standardwert.

  • throwExceptionIfNotFound - Optionaler Parameter
    true, wenn der Nachschlagewert nicht ermittelt werden kann, wird eine ScriptingException geworfen, welche die Parameter "key" und "fieldName" benennt.
    false, wenn der Nachschlagewert nicht ermittelt werden kann, wird null zurück gegeben. 
    false ist der Standardwert.

Rückgabe

Gibt einen Nachschlagewert zurück. Gibt null zurück, wenn der Nachschlagewert nicht ermittelt werden konnte.

Beispiele

GROOVY
LookupUtils.lookup("H", "PersonType.Customer");
LookupUtils.lookup("E", "ActStatusKey.Activity");
LookupUtils.lookup("E", "ActStatusKey.Activity", false, false, true); // ab 20.2.22, 21.1.15, 21.2.14, 22.1.10
LookupUtils.lookup(100, "ProjectstatusKey.Opportunity");
LookupUtils.lookup("S_ACTSTATUS-E", "ActStatusKey.Activity", true); // ab 13.2
LookupUtils.lookup("S_ACTSTATUS-E", "ActStatusKey.Activity", true, false); // ab 16.1
LookupUtils.lookup("S_ACTSTATUS-E", "ActStatusKey.Activity", true, false, true); // ab 20.2.22, 21.1.15, 21.2.14, 22.1.10

CRM-18894: Anhebung der Android-Version

-

CRM-17973: Suchfunktion im neuen Maskeneditor

Es ist nun möglich, Komponenten nach ID-Namen zu suchen. Wird in der Baumansicht der ID-Name eingegeben, so wird die Komponente auf der Maske und in der Baumansicht hervorgehoben.

Abbildung: Suchfunktion im Masken-Editor

Module

Kundenservice

-

Kampagnenmanagement

Online-Umfrage

-

Patch-Notes 22.1.09

Bugs


Schlüssel

Ticket-Nr

Produkt

Komponente(n)

Zusammenfassung

CRM-18626

0032837

CURSOR-CRM EVI

Dokumentenhandling

Beim Erstellen von Dokumenten mit Barcode konnte es zu einem Fehler kommen

CRM-18591

0032816

CURSOR-CRM

Systembasis Server

Anrede beim Standardansprechpartner wurde bei Änderung von relevanten Feldern auf dem Geschäftspartner nicht neu erzeugt

CRM-18582


CURSOR-CRM

Systembasis Server

Beim Starten des Servers kam es zu einem Fehler, wenn im Feld 'Geschäftsstelle' ein Standardwert für die Neuanlage hinterlegt war

CRM-18580

0032811

CURSOR-CRM

Admin-Konsole, Suchbearbeitung

Validierung von Suchbehältern im Bereich der Verknüpfung zwischen Detailsuchen war fehlerhaft

CRM-18536


CURSOR-CRM

Timer

Nach dem Leeren des Systems über das Invocation Servlet starteten Timer nicht mehr

CRM-18507


CURSOR-CRM

BPM

Das Transaktionsunterbrechende Prozess-Ereignis wartete nur 2 anstatt 20 Minuten auf den Abschluss der Transaktion

CRM-18493


CURSOR-CRM

BPM

Die Skript-Methode 'startProcess' lief auf einen Fehler, wenn kein Datensatz selektiert war

CRM-18491

0032777

CURSOR-CRM

Systembasis Server

Bei der Neuanlage eines Geschäftspartners wurde das Feld 'Länderschlüssel' fehlerhaft gefüllt

CRM-18487

0032773

CURSOR-CRM INHOUSE

Suchbearbeitung

Hinzufügen mehrerer Einfeldsuchenschlüsselwörter aus der Zwischenablage war nicht möglich

CRM-18482


CURSOR-CRM

Maskenskript, Module, Skript-Bibliothek

Die Modul-Abhängigkeit zwischen Maskenskript und zur Skript-Bibliothek wurde nicht richtig angelegt

CRM-18475

0032757

CURSOR-CRM

Systembasis Web Client

Es wurde nicht die benutzerdefinierte Standardsignatur verwendet, wenn der Mailversand über das Feld auf dem Ansprechpartner initiiert wurde

CRM-18453


CURSOR-CRM

Masken-Editor

Label-CSS Eigenschaften wurden im Maskeneditor nicht korrekt ausgeblendet

CRM-18446


CURSOR-CRM

Customizing-Transport

Sowohl der Import von Modulen als auch von Paketen stoppte in der Zeit des Imports die Timer nur, wenn sie mit einem Wartungsfenster importiert wurden

CRM-18431

0032508

CURSOR-CRM

BPM, Maskenskript

Die Skriptmethode FieldUtils.setValue() fügt die Listenwerte-Werte bei einer "ist einer von"-Bedingung als String-Wert ein

CRM-18403

0031801

CURSOR-CRM

sonstiges

Beim CURSOR-Importer kam es zu einem Fehler, wenn in der Vorlagendatei Teile XML Codes auskommentiert wurden

CRM-18402

0031813

CURSOR-CRM

Suchen

Es kam zu einer Serviceanforderung bei der Auswahl einer anderen Suche

CRM-18369


CURSOR-CRM

Kacheln

Das explizite Refreshen einer v2-Kachel führt die Suche nicht neu aus

CRM-18305

0029904

CURSOR-CRM

BPM

Vor der Pflichtfelder-Vervollständigung wird für eine Prozess-Benutzeraktion erneut ein initTask() aufgerufen

Features


Features-Dokumentation

CRM-18438: Verknüpfung von Aktivitäten beim E-Mail Import

Bedingt durch vorhandene Vertriebsstrukturen (z.B. Vertrieb an Endkunden über Vertriebspartner) kommt es manchmal dazu, dass die gleiche E-Mail-Adresse bei mehreren Geschäfts- bzw. Ansprechpartnern hinterlegt ist (z.B. die des jeweiligen Vertriebspartners). Das hat zur Folge, dass beim E-Mail-Import neben dem "richtigen" Geschäfts- und Ansprechpartner, weitere (falsche) Geschäfts- und Ansprechpartner des gleichen Vertriebspartners mit der selben Mailadresse vom System automatisch verknüpft werden.

Es wurde nun eine Möglichkeit geschaffen, ungewollte automatische Verknüpfung zu unterbinden:

  • die Anforderung betrifft nur den Drag&Drop Mailimport, da per Import-Ordner oder Outlook-Addin die Information fehlt, welcher der "richtige" Geschäfts-/Ansprechpartner ist, mit dem die Mail verknüpft werden soll

  • eindeutige Geschäfts-/Ansprechpartner, deren Mailadresse nicht mehrfach im System vorhanden ist, werden weiterhin automatisch verknüpft

Ab der Version 2023.2 wird eine Anwendungsvariable verwendet. Die Logik muss bis dahin mit folgendem PropertyMapper-Statement aktiviert werden:

SQL
insert into propertymapper
(Pk, id, propertyvalue, propertytype, property, principal, active, createdate, createuser, updatedate, updateuser, custlayer)
values
(FNC_NEW_ID('ProMa'), '/de/cursor/jevi/common/activity/GroupwarePreferences$!!$noDuplicateMailCoPeLinks','true', 'SYSTEM', '', '', 1, getdate(), 'admin', getdate(), 'admin', 'CN')

CRM-18308: Verfügbarkeit der Methoden callScriptClass und existsScriptClass aus ScriptUtils

Die Verfügbarkeit der Methoden callScriptClass und existsScriptClass aus ScriptUtils war bisher eingeschränkt auf BpmMaskScript, MaskScript und BpmScript. Sie ist nun auch im EventRuleScript verfügbar.

Somit kann nicht releassicherer Groovy-Code in der C1-Schicht vermieden werden.

CRM-18385: Überführung der Masken für Anlagendetails in das CardLayout

Im Zuge der Realisierung des Moduls "Energiedienstleistungen" wurden für EVI im C0-Standard vier neue Entitäten aufgenommen.
Die Standardmasken dieser Entitäten wurden bereits im FlexLayout erzeugt und besitzen jetzt auch noch das CardLayout.
Um eine einheitliche Oberfläche zu bieten, sollen die Masken der Entitäten

  • Anlagendetails Speicher (InstDetailSt)

  • Anlagendetails Wallbox (InstDetailWB)

  • Anlagendetails BHKW (InstDetailBT)

  • Anlagendetails PV (InstDetailPV)

CRM-18457: Maskeneditor: Rahmen werden entfernt

Es wurden folgende Einstellungen entfernt:

  • "Rahmen anzeigen" bei Spaltencontainern, Spalten, Tabgruppen, Collapsibles, Infoboards, Webviews, Auswertungen.

Der Button behält den Rahmen und soll ausschließlich mit diesem dargestellt werden: ein Button sieht immer aus, wie ein "Button" und nie wie ein Label.
Eine Box kann einen Rahmen erhalten. Wenn ein Element mit Rahmen versehen werden soll, kann dieses in die Box gepackt werden.

  • Button: "Rahmen anzeigen" und "Als Schaltern anzeigen" sind als Default gesetzt und können nicht konfiguriert werden.

CRM-18458: Maskeneditor: Sprechende Namen für Feldgruppen der Felder aus der Datenbank (angelehnt an internen Namen)

Für bessere Identifikation erhalten zu einem Feld zugehörige Feldgruppen einen sprechenden Namen.

Beispiel: Der interne Name wird zufällig generiert, z.B. "fg10". Sprechender Name: fg_Feldname, fg_AcademicTitle.Employee.

CRM-18459: Maskeneditor: Mindestbreite-Eigenschaft wird entfernt

Mindestbreite  (min-width),  Standardbreite (flex-basis) werden zu Breite (flex-basis)
Labels, Buttons und Felder bekommen nur einen Wert für die Breite. Dieser wird in Pixel angegeben und ist standardmäßig weiterhin 120px. Über "Horizontal auffüllen" kann die Breite darüber hinaus erweitert bzw. maximiert werden.

Für bestehende Masken, in welchen der Wert "Mindestbreite" (min-width) gesetzt ist wird dieser beim Laden der Maske in den Editor entfernt.

Anmerkung: Die Eigenschaft "Mindestbreite" war nur sichtbar, wenn "Horizontal auffüllen" nicht gesetzt war. Ein Feld wird nie kleiner als der bei Standardbreite angegebene Wert. Der Wert "Mindestbreite" war für den Fall gedacht, dass die Standardbreite in % angegeben wird, was in der Praxis aber eigentlich niemand machte.

CRM-18464: Maskeneditor: Template für Prozessmasken

Im Rahmen der Vorlagen wird auch ein Template für eine Prozessmaske vorgegeben. Die Vorlage heißt "BPM-Prozessmasken Layout"

Module

Kundenservice

-

Kampagnenmanagement

-

Online-Umfrage

-

Patch-Notes 22.1.08

Bugs

Schlüssel

Ticket-Nr

Produkt

Komponente(n)

Zusammenfassung

CRM-18470


CURSOR-CRM

Customizing-Transport

Waren in einem Feldnamen Newlines enthalten, kam es zum Fehler beim Customizing-Transport

CRM-18428

0032708

CURSOR-CRM

Customizing-Transport

Die Internationalisierung eines Schlüssels wurde nicht per Customizing-Transport übertragen, wenn nur ein Leerzeichen vorhanden war

CRM-18407

0032345

EVI

Mandatenmanagement

Im Unterbereich wurde keine Anzahl der Datensätze nach Mandantenwechsel angezeigt

CRM-18404

0031826

CURSOR-CRM

i18n

Die Codierung der Sondernzeichen beim I18n-Property-Export war falsch

CRM-18356


CURSOR-CRM

Systembasis Server

Bei der Umwandlung von Nachschlagewerten in Suchen in der Rest-API gingen Werte mit nicht vorhandenen Primärschlüsseln verloren

CRM-18351


CURSOR-CRM

Infoboard, Kachelvarianten

Wurde eine Kachel übersteuert, schlug das Kopieren von Kachelvarianten fehl

CRM-18324


CURSOR-CRM

myCRM

Das Kontextmenü von myCRM-Einträgen wart nicht bedienbar, wenn der Eintrag nur durch Scrollen im myCRM Bereich erreichbar war

CRM-18320

0030346

CURSOR-CRM HelVis

Jasper Reports

Im Auswertungsmenü des Web Clients wurden zu viele Einträge bei Anmeldung in Stellvertretung angezeigt

CRM-18302


CURSOR-CRM

SSL-Tool

SSL-Updatetool-ca-Zertifikate waren im "headless modus" trotz Angabe eines Keystores notwendig

CRM-18261

0029779

CURSOR-CRM

Systembasis Rich Client

Es kam zu einem Fehler, wenn Schlüssel über den Nachschlagebrowser bearbeitet wurden und der Datensatzstatus eines Schlüssels dabei auf inaktiv gesetzt wurde

CRM-18258

0029777

CURSOR-CRM

Kacheln

Auftragseingangkachel: Die prozentuale Darstellung der Werte innerhalb der Gesamt-Reihe wurde nicht korrekt berechnet

CRM-18249


CURSOR-CRM

Masken-Editor

Für eine neu angelegt Entität konnte die generierte Maske nicht sofort zur Flex-Maske konvertiert werden

CRM-18217

0029745

CURSOR-CRM

Maskenskript

Die Funktion LookupUtils.lookup() lieferte keinen null-Wert, wenn ein Primärschlüssel nicht gefunden wurde

CRM-18195

0029725

CURSOR-CRM

Kacheln

Infoboard: Die Methode WorkSpaceUtils.getLookupIcon lieferte keine Icons vom Typ ENTITY_IMAGE

CRM-18187

0029722

CURSOR-CRM

Systembasis Web Client

Beim Speichern-Konflikt im Web Client war die Meldung leer

CRM-18150


CURSOR-CRM

Module

In der ModuleMetaData blieb der Eintrag zu einer neu erstellen C1-Vorlage auch nach dem Rollback des Moduls erhalten

CRM-17972


CURSOR-CRM

Masken-Editor

"Listen"-Felder wurden im neuen Maskeneditor nicht unterstützt

CRM-17847


CURSOR-CRM

Masken-Editor

Beim Customizing-Modifikations-Prozess wurden im Maskeneditor keine Fehler angezeigt

CRM-17568

0029190

CURSOR-CRM

Geoanalyse

Geoanalyse: Bei numerischen Attributen war die Anzahl der in der Range befindlichen Pins falsch

CRM-17523

0029141

CURSOR-CRM

Kacheln

E-Mail-Versand über die K&A-Kachel funktionierte nicht ordnungsgemäß, wenn eine feste Mailvorlage in der Kachel hinterlegt wurde

CRM-17174

0028822

CURSOR-CRM

Kachel-Editor

Beim Speichern einer Kachel wurden Parameter dupliziert

CRM-16894

0028548

CURSOR-CRM

Maskenskript

Bei der Rücksynchronisation nach dem Mail-Versand mit der Script-Methode "MailUtils.sendActivity" kam es zu einem Fehler

Features

Features-Dokumentation

CRM-11784: Geoanalyse: Konfigurationsmöglichkeiten für die Skalierung des Kartenausschnitts, des initialen Standorts und den Radius der Umkreissuche

Der Anwender kann nun den Smart-Meter-Rollout für sein Netzgebiet mit der Geoanalyse operativ planen. Dabei ist entsprechend nur der Kartenausschnitt des eigenen Netzgebietes interessant. Die Zoomstufe ist während der Operationen auf der Karte immer entsprechend nah gewählt. Über die geographische/geometrische Suche via über einen Straßenzug/Häuserblock gezeichnetes Polygon kann eine Markermenge mit sehr hoher Dichte geladen werden. Diese wird nach bestimmten Kriterien gefiltert (Smart Meter ausgerollt ja/nein) und anschließend via erneuter Selektion an einen Prozess weitergegeben oder in einer CRM-Listenansicht geöffnet. Detaillierte Attributinformationen sind in dieser Ansicht aufgrund der hohen Markerdichte nicht nützlich und werden ausgeblendet.

Abbildung: Geoanalyse mit hoher Marker-Dichte


Der initiale Zoom der Geoanalyse ist per PropertyMapper-Eintrag fest konfigurierbar. Dieser gilt, wenn die Geoanalyse ohne zuvor gewählte Einträge in der Suchergebnisliste gestartet wurde. Wird die Geoanalyse mit selektierten Daten durchgeführt, wird der Zoomlevel wie gehabt auf eine passende Größe skaliert. Mögliche Werte: 0 (ganze Welt) bis 18 (Straßenebene)

SQL
INSERT INTO PropertyMapper( Pk, id, property, propertyValue, propertyType, principal, isCustomizing, Active, CreateDate, CreateUser, UpdateDate, UpdateUser, Status, WFInstanceId, RightPk, ClientNo, MassData, OfflineData, CustLayer)

VALUES ('GeoanalysisInitialZoom', '/GeoanalysisSettings$!!$initialZoom', '', '6', 'SYSTEM', '', '0', '1', getDate(), 'TECH_USER', getDate(), 'TECH_USER', null, '#EMPTY-KEY#', null, null, '0', '0', 'CN');

Der Standort-Zoom ist ebenfalls per PropertyMapper-Eintrag fest konfigurierbar. Dieser wird bei Verwendung der Funktion "Zum aktuellen Standort zoomen" genutzt. Mögliche Werte: 0 (ganze Welt) bis 18 (Straßenebene)

SQL
INSERT INTO PropertyMapper( Pk, id, property, propertyValue, propertyType, principal, isCustomizing, Active, CreateDate, CreateUser, UpdateDate, UpdateUser, Status, WFInstanceId, RightPk, ClientNo, MassData, OfflineData, CustLayer)

VALUES ('GeoanalysisCurrentLocationZoom', '/GeoanalysisSettings$!!$currentLocationZoom', '', '15', 'SYSTEM', '', '0', '1', getDate(), 'TECH_USER', getDate(), 'TECH_USER', null, '#EMPTY-KEY#', null, null, '0', '0', 'CN');

Des Weiteren kann die Größe der Schritte beim Verkleinern/Vergrößern des Radius für die Umkreissuche per PropertyMapper-Eintrag gesetzt werden. Die Angabe erfolgt in km. Standard ist hier 50km.

SQL
INSERT INTO PropertyMapper( Pk, id, property, propertyValue, propertyType, principal, isCustomizing, Active, CreateDate, CreateUser, UpdateDate, UpdateUser, Status, WFInstanceId, RightPk, ClientNo, MassData, OfflineData, CustLayer)

VALUES ('GeoanalysisCircumSearchStepWidth', '/GeoanalysisSettings$!!$circumSearchStepWidth', '', '50', 'SYSTEM', '', '0', '1', getDate(), 'TECH_USER', getDate(), 'TECH_USER', null, '#EMPTY-KEY#', null, null, '0', '0', 'CN');

Die Statements sind jeweils in MSSQL-Syntax angegeben. Für Oracle-Datenbanken muss getDate() mit sysdate ersetzt werden.

CRM-18027: Aufsplitten eines Hauptpartner-Moduls in ein Standard-Modul und ein Hauptpartner-Modul

Es gibt nun einen Schalter in der Modulverwaltung, der alle Konfigurationen, für die ein Hauptpartner-Modul notwendig ist, aus dem bestehenden Hauptpartner-Modul extrahiert und in ein neues Modul schreibt. Danach wird auf dem bestehenden Hauptpartner-Modul das Flag entfernt und in das neu erstellte, extrahierte Modul geschrieben, das dann als Hauptpartner-Modul gekennzeichnet wird.
Das extrahierte Hauptpartner-Modul ist dann von dem ehemaligen Hauptpartner-Modul abhängig.
Die Moduldaten werden bei der Aufteilung angegeben werden, da nur ein Hauptpartner-Modul in einem System vorhanden sein kann.

Beim Import eines Hauptpartnermoduls wird geprüft, ob das Hauptpartnermodul Abhängigkeiten zu einem bestehenden Modul desselben Partners hat und ob dieses Modul eine aktive Lizenz hat. Wenn ja, dann wird das Hauptpartnermodul auch direkt aktiviert, wenn nein, so muss wie bisher separat eine Lizenz eingespielt werden.

Abbildung: Modul-Aufsplittung in der Admin-Konsole

CRM-18242: Container-Liste in Prozess-Massendaten-Aktion verarbeiten

Die Massendaten-Aktion kann nun auch mit einer Liste von IContainer-Variablen pro Verarbeitungsschritt umgehen. Die Daten werden zuvor in einer Skriptaktion als Liste von IContainer-Variablen wiederum verpackt in einer Liste für die Verarbeitung zwischengespeichert. Die Massendaten-Aktion kann diese Liste als Variable lesen und verarbeiten. Hierbei bleibt die Reihenfolge innerhalb der Liste erhalten und mehrere IContainer derselben Entität sind möglich.

Neue Methoden:

  • createMassDataList

  • appendMassDataList

CRM-18340: Anpassung der Ausgabe in den Deprecation-Warnungen für Skriptbibliotheksmethoden

Beim Update des CRM-Systems erfolgt u.a. eine Prüfung der veralteten (deprecated) Skriptbibliotheksmethoden. Diese werden hierbei in einem separaten Deprecation-Log gesammelt inklusive ihrer Verwendungsstelle ausgegeben. Dies befähigt den CRM-Administrator dazu, die entsprechenden Stellen zu erkennen, zu prüfen und ggf. auf die neue gültige Skriptbibliotheksmethode anzupassen.

Die Ausgabe des festen Textes "No alternative is available" im Deprecation Log wird ersetzt durch "Please see method documentation for further details".

Module

Kundenservice

-

Kampagnenmanagement

-

Online-Umfrage

-

Patch-Notes 22.1.07

Bugs

Schlüssel

Ticket-Nr

Produkt

Komponente(n)

Zusammenfassung

CRM-18353

0030747

CURSOR-CRM

Massendaten

Nach dem Neustart des Systems mit Mandantenmanagement konnten die persistierten Jobs der Auftragswarteschlange nicht fortgesetzt werden

CRM-18323

0030470

CURSOR-CRM

Installer/Updater

Das Starten des Massendatenservers beim Update war nicht möglich

CRM-18232

0029756

CURSOR-CRM

Berechtigungen und Security

Einträge in der Auftragswarteschlange konnten nicht mehr gelöscht werden

CRM-18206

0029728

CURSOR-CRM

Systembasis Server

Die Geschäftspartner-Relation "Beziehungen für den Beziehungstyp" zeigte falsche Werte an

CRM-18205


CURSOR-CRM

Admin-Konsole, Suchen

Verwaltung Suchbehälter - das Erstellen einer CSV-Export Konfiguration schlug bei Tabellensuchen fehl

CRM-18203

0029727

CURSOR-CRM EVI

Systembasis Server

Ein nicht geöffnetes Angebot wurde im Hintergrund gesperrt und führte zu einer unnötigen Sperrmeldung

CRM-18167

0029705


Infoboard, Kacheln

Infoboard, Scores: Die Treffermenge der vorgeschlagenen Suchen war bei der Eingabe direkt in der Kachel deutlich geringer als im Kacheldrawer

CRM-18162

0029700

CURSOR-CRM

Kacheln

Im Menü einer Pivot-Kachel wurde englischer Text angezeigt

CRM-18160


CURSOR-CRM

Customizing-Transport

Beim Anlegen von Gruppen in der Partnerschicht konnte es zu einem Fehler kommen

CRM-18159


CURSOR-CRM

Masken-Editor

Icons wurden im Flex-Masken-Editor erst nach zweimaligem Auswählen angezeigt

CRM-18158


CURSOR-CRM

Skript-Bibliothek

In der Customizing-Bibliothek von Skript-Klassen konnten Zyklen erzeugt werden

CRM-18156


CURSOR-CRM

Skript-Editor

Es konnten keine C1-Skripte im Web Client erstellt werden

CRM-18149


CURSOR-CRM

Skript-Bibliothek

Eine in der C1-Schicht übersteuerte C0-Skriptklasse wurde in Kundensystemen teilweise als geändert angezeigt

CRM-18138


CURSOR-CRM

Systembasis Web Client

Das Öffnen in neuer Ebene war auch für Angebots-, Anfrage- und Vertragspositionen möglich

CRM-18123


CURSOR-CRM

Skript-Editor

Existierte kein veröffentlichtes Maskenskript, aber ein Entwurf, so konnte die Customizing-Bibliothek nicht gespeichert werden

CRM-18110


CURSOR-CRM

Systembasis Web Client

Schreibschutz von Feldern ging nach Speichern der Feldrechte verloren

CRM-18081

0029678

CURSOR-CRM

Kacheln

Durchblättern von Seiten in der Dateivorschau war nicht möglich

CRM-18071


CURSOR-CRM

Admin-Konsole

Das Löschen von C2-Relationen war nicht möglich

CRM-18066


CURSOR-CRM

Infoboard

Das Infoboard in der Einfeldsuche wurde nicht gerendert, sofern es initial eingeklappt war

CRM-18016

0029599

CURSOR-CRM

Kacheln

Feldinhalte der Zellen in der Suchenkachel wurden abgeschnitten

CRM-18012

0029593

CURSOR-CRM

Infoboard, Kacheln

Bei den Notizen-Kachel konnte es zum Datenverlust kommen

CRM-17985


CURSOR-CRM

Kachel-Editor

Kachelkonfiguration funktionierte beim Entfernen von verschachtelten Einträgen nicht korrekt

CRM-17962

0029545

CURSOR-CRM

Kacheln

Infoboard: Anzeige der Entitätskachel 'Änderungshistorie' war fehlerhaft

CRM-17943

0029530

CURSOR-CRM

Admin-Konsole

Übersteuern von Massendatenvorlagen wurde verweigert, wenn keine Word-Installation vorhanden war

Features


Features-Dokumentation

CRM-17909: Umstellung von Beschreibungsfelder für Nachschlagefelder für ausgewählte Lookup-Suchen

Über die Systemeinstellung der Feldeigenschaften kann für Nachschlagefelder die Beschreibung so konfiguriert werden, so dass nur die gewählten Felder in der Beschreibung angezeigt werden. Die Standardschicht (C0) kann dann vom Systembetreiber in der Kundenschicht (C2) übersteuert werden. 

Abbildung: Konfiguration des Beschreibungsfeldes


Mit der Version 22.1.07 haben sich die Beschreibungsfelder für Nachschlagefelder geändert. Hat der Kunde in C2 nichts konfiguriert, so werden sich die Beschreibungsfelder gemäß folgendem Schema verändern: 

Im Nachschlagefeld angezeigte Entität

Betroffene Lookup-Suchen

Zukünftige Anzeige im Beschreibungsfeld

Activity

LookupEntityActivityDBF_Dyn  

Betreff 

Address

LookupEntityAddress

LookupEntityAddressByLocation

LookupEntityContactPersonAddress

LookupEntityCustomerAddress

PLZ, Ort, Straße/Postfach, Haus-Nr., Haus-Nr. Zusatz 

AnnualAccounts

LookupEntityAnnualAccounts

Betreff, Mandant 

BankAccount

LookupEntityBankAccount

IBAN, Kontoinhaber 

BankHouse

LookupEntityBankHouse

BIC 

Campaign

LookupEntityCampaign

Kampagnen-Name, ID, Status

CampContent

LookupEntityCampContent

Name

CampOutbound

LookupEntityCampOutbound

Outbound-Name

CampPhase

LookupEntityCampPhase

Phasen-Name, Status 

ContactPerson

LookupEntityContactPerson

LookupEntityContactPersonForCustomer

LookupEntityContactPersonInOpportunityForCustomer

LookupEntityDefaultContactPerson

LookupEntitySocialMediaNP

Namenstitel, Vorname / Zusatz 1, Nachname / Firma

Contract

LookupEntityContract

LookupEntityContractCRM

Vertrags-Nr., Produktart

ContractAccount

LookupEntityContractAccount

Vertragskonto-Nr. 

ContractItem

LookupEntityContractItem

Hauptposition 

Country

LookupEntityCountry

LookupEntityCountryNo

Land 

CtiDevice

LookupEntityCtiDevice

Telefon-ID 

CustPackage

LookupEntityCustPackage

Name

Customer

LookupEntityAdvisersNP


LookupEntityCustomer

LookupEntityCustomerCompetitor

LookupOfficePKCustomer

Zusatz 1, Firma

District

LookupEntityDistrict

Ortsteil 

DocTemplate

LookupEntityDocTemplate

LookupEntityDocTemplateMCM

Beschreibung

Document

LookupEntityDocument

Betreff

Doublet

LookupEntityDoublet

Verarbeitungstyp, Personendublette 

Employee

LookupEntityEmployee

LookupEntityDOENP

Akademischer Titel, Vorname, Name

FederalState

LookupEntityFederalState

Bundesland (lang) 

GdprCategory

LookupEntityGdprCategory

Kategoriename

GdprMain

LookupEntityGdprMain

Beschreibung

Installation

LookupEntityInstallation

LookupEntityInstallationNP

Anlagennummer, Branche

InterfaceDetail

LookupEntityInterfaceDetail

Status der Schnittstelle

InterfaceOver

LookupEntityInterfaceOver

Schnittstellenname

InvocationExt

LookupEntityInvocationExt

Titel

Location

LookupEntityLocation

Anschlussobjekt-Nr., Straße, Hausnummer, Haus-Nr. Zusatz, PLZ, Land, Ort, Ortsteil

MailConfig

LookupEntityMailConfig

Kurzname, Groupware-System 

MassInvoice

LookupEntityMassInvoice

Betreff

MassPrint

LookupEntityMassPrint

Betreff, Mandant

MeasuringDevice

LookupEntityMeasuringDevice

Zähler-Nr., Produktart

MonthEnd

LookupEntityMonthEnd

Betreff, Mandant

Opportunity

LookupEntityOpportunity

LookupEntityOpportunityDBF_Dyn

Kurzname, Vorgangsnummer, Geschäftspartner 

Person

LookupEntityPerson

Vorname / Zusatz 1, Nachname / Firma 

Product 

LookupEntityProduct

LookupEntityProduct_NoMasters

LookupEntityProduct_NoSlaves

LookupEntityProductHELVIS

Produkt-Nr. , Bezeichnung

ProdType

LookupEntityProdType

Schlüssel, Quellentität, Zielentität

Project

LookupEntityProject

Kurzname, Projekt-Nr.

Quote

LookupEntityQuote

Angebotsnummer, Betreff 

QuoteItem

LookupEntityQuoteItem

Hauptposition

RightTemplate 

LookupEntityRightTemplate

LookupEntityRightTemplateDBF_Dyn

Name

ScriptTestCase

LookupEntityScriptTestCase

Name / Klassenname

ScriptTestRun

LookupEntityScriptTestRun

Typ, Status, Gesamtlaufzeit (ms)

SocialMedia

LookupEntitySocialMediaNP

Beschreibung

Street

LookupEntityStreet

Straße 

Supply

LookupEntitySupply

Anschluss-Nr., Anschlusstyp, Produktart

Ticket

LookupEntityTicket

Betreff, Typ

Unit

LookupEntityUnit

Name, Nummer, Systembetreiber 

Workflow

LookupEntityWorkFlow

Vorgangsnummer

ZipCode

LookupEntityZipCode

PLZ


Um zu überprüfen, welche Felder in Systemen potenziell betroffen sind, kann folgendes DB-Statement abgesetzt werden, welche alle Felder auflistet, in denen die betroffen Lookup-Suchen verwendet werden: 

Oracle
SQL
select RowPk from amdVarchar where fieldname = 'LookupEntityQueryPk' AND c0 IN ('LookupEntityActivityDBF_Dyn', 'LookupEntityAddress‘, 'LookupEntityAddressByLocation‘,'LookupEntityContactPersonAddress', 'LookupEntityCustomerAddress', 'LookupEntityAnnualAccounts', 'LookupEntityBankAccount', 'LookupEntityBankHouse', 'LookupEntityCampaign', 'LookupEntityCampContent', 'LookupEntityCampOutbound', 'LookupEntityCampPhase', 'LookupEntityContactPerson', 'LookupEntityContactPersonForCustomer', 'LookupEntityContactPersonInOpportunityForCustomer', 'LookupEntityDefaultContactPerson', 'LookupEntitySocialMediaNP','LookupEntityContract','LookupEntityContractCRM','LookupEntityContractAccount','LookupEntityContractItem','LookupEntityCountry','LookupEntityCountryNo','LookupEntityCtiDevice','LookupEntityCustPackage','LookupEntityAdvisersNP','LookupEntityCustomer','LookupEntityCustomerCompetitor','LookupOfficePKCustomer','LookupEntityDistrict','LookupEntityDocTemplate','LookupEntityDocTemplateMCM','LookupEntityDocument','LookupEntityDoublet','LookupEntityEmployee','LookupEntityDOENP','LookupEntityFederalState','LookupEntityGdprCategory','LookupEntityGdprMain','LookupEntityInstallation','LookupEntityInstallationNP','LookupEntityInterfaceDetail','LookupEntityInterfaceOver','LookupEntityInvocationExt','LookupEntityLocation' ,'LookupEntityMailConfig','LookupEntityMassInvoice','LookupEntityMassPrint','LookupEntityMeasuringDevice','LookupEntityMonthEnd','LookupEntityOpportunity','LookupEntityOpportunityDBF_Dyn','LookupEntityPerson','LookupEntityProduct','LookupEntityProduct_NoMasters','LookupEntityProduct_NoSlaves','LookupEntityProductHELVIS','LookupEntityProdType','LookupEntityProject','LookupEntityQuote','LookupEntityQuoteItem','LookupEntityRightTemplate','LookupEntityRightTemplateDBF_Dyn','LookupEntityScriptTestCase','LookupEntityScriptTestRun','LookupEntitySocialMediaNP','LookupEntityStreet','LookupEntitySupply','LookupEntityTicket','LookupEntityUnit','LookupEntityWorkFlow','LookupEntityZipCode')


Hat der Kunde in der C2-Schicht nichts konfiguriert, so ändern sich die angezeigten Beschreibungsfelder nach obiger Tabelle. Hat der Kunde auf den betroffenen Feldern C2-Werte hinterlegt, so greifen die C0-Änderungen nicht. Um sie sichtbar zu machen, kann das folgende Statement abgesetzt werden, um die C2 Änderungen zurück zu setzen:

SQL
UPDATE amdvarchar set C2 = null where fieldname = 'LookupDescriptionFields' AND RowPK IN
(
'AddressCustomerKey.Address', 
'AddressKey.Address', 
'AnnualAccountPk.MonthEnd', 
'AppropriatePM.Request', 
'AutoImportUser.MailConfig', 
'BICKey.BankAccount', 
'Campaign.Activity', 
'Campaign.CampBudgetPos', 
'Campaign.CampInbound', 
'Campaign.CampOutbound', 
'Campaign.CampPhase', 
'Campaign.ContactPerson', 
'Campaign.Customer', 
'Campaign.Opportunity', 
'Campaign.PriceCalc', 
'Campaign.Project', 
'Campaign.Quote', 
'CampaignPhase.CampInbound', 
'CampaignPhase.CampOutbound', 
'CampPhase.Activity', 
'CampPhase.ContactPerson', 
'CampPhase.Customer', 
'CampPhase.Opportunity', 
'CampPhase.PriceCalc', 
'CampPhase.Project', 
'CampPhase.Quote', 
'CityPart.Street', 
'ClientPk.AnnualAccounts', 
'ClientPk.MassInvoice', 
'ClientPk.MassPrint', 
'ClientPk.MonthEnd', 
'CompetitorKey.Opportunity', 
'ComposedAddressKey.ContactPerson', 
'ComposedAddressKey.Customer', 
'Concern.Customer', 
'ContactPerson.CampInbound', 
'ContactPersonCustomerKey.Advisers', 
'ContactPersonKey.Advisers', 
'ContactPersonKey.SocialMedia', 
'ContactPersonPk.Contract', 
'ContactPersonPk.ContractAccount', 
'ContactPersonPk.Installation', 
'ContactPersonPk.InstalledProd', 
'ContactPersonPk.LastContact', 
'ContactPersonPK.Quote', 
'Content.CampOutbound', 
'ContractAccountPk.Contract', 
'ContractAccPK.BillingContract', 
'ContractPk.BillingContract', 
'ContractPk.BillingDataYear', 
'ContractPk.ContractItem', 
'ContractPk.ContractParam', 
'ContractPk.SwitchNum', 
'ContractPk.TimeSlicingIs', 
'CoordinatorKey.Project', 
'CoPeKey.OptIn', 
'CoPeKey.Ticket', 
'CoPeKey.TicketRequest', 
'CoPeMasterRolePk.DoubletRole', 
'CoPeOrderAcknow.Opportunity', 
'CoPeSlaveRolePk.DoubletRole', 
'CorpBubaKey.Customer', 
'CorpBubaKey.Person', 
'CorpHelabaKey.Customer', 
'CorpHelabaKey.Person', 
'Country.TapiLocation', 
'CountryKey.Address', 
'CountryKey.ContactPerson', 
'CountryKey.Customer', 
'CountryKey.District', 
'CountryKey.FederalState', 
'CountryKey.Installation', 
'CountryKey.Location', 
'CountryKey.Person', 
'CountryKey.Street', 
'CountryKey.Supply', 
'CountryKey.ZipCode', 
'CountryKeyPrivate.ContactPerson', 
'CuMasterRolePk.DoubletRole', 
'CuSlaveRolePk.DoubletRole', 
'CustNoInvoice.Contract', 
'CustNoInvoicePk.ContractAccount', 
'CustomerKey.ContactPerson', 
'CustomerKey.SocialMedia', 
'CustomerKey.Ticket', 
'CustomerPk.AlterCuNo', 
'CustomerPk.BillingDataYear', 
'CustomerPk.ContactImport', 
'CustomerPk.Contract', 
'CustomerPk.ContractAccount', 
'CustomerPk.CustomerValue', 
'CustomerPk.CustomGenerate', 
'CustomerPk.EnergyConsumer', 
'CustomerPk.Installation', 
'CustomerPk.LastContact', 
'CustomerPk.MassInvoice', 
'CustomerPk.MassPrint', 
'CustomerPk.SwitchNum', 
'CustomerPKGridOperator.Contract', 
'CustomerPkLostTo.Contract', 
'CustomerPkManufacturerKey.EnergyConsumer', 
'CustomerPkTechnicalFirmKey.EnergyConsumer', 
'CustomerPkWonFrom.Contract', 
'DefaultContactPerson.Activity', 
'DefaultContactPersonCustomerKey.Activity', 
'DefaultContract.Activity', 
'DefaultContractAccount.Activity', 
'DefaultCoPeKey.Customer', 
'DefaultCustomer.Opportunity', 
'DefaultCustomer.Project', 
'DefaultCustomer.Quote', 
'DefaultInstallation.Activity', 
'DefaultInstallation.Contract', 
'DefaultLocation.Activity', 
'DefaultLocation.Supply', 
'DefaultMeasuringDevice.Activity', 
'DefaultOpportunity.Activity', 
'DefaultQuote.Activity', 
'DefaultSupply.Activity', 
'DelegatedBy.Activity', 
'DelegatedFrom.Ticket', 
'DelegatedTo.Activity', 
'DelegatedTo.ComplaintRule', 
'DelegatedTo.Ticket', 
'DelegatedTo.TicketRequest', 
'DelegatedTo.WorkFlow', 
'DeputyAgentId.ProcessInstance', 
'DeputyKey.Opportunity', 
'DeputyPk.AnalysisQueue', 
'DetailedReport.ScriptTestCase', 
'DetailedReport.ScriptTestRun', 
'DetailedReport.ScriptTestStep', 
'DeviceId.CtiCall', 
'District.Address', 
'District.Customer', 
'District.Installation', 
'District.Location', 
'District.Person', 
'DocTemplateKey.CampOutbound', 
'DocumentKey.OptIn', 
'DocumentPk.DocArchiveMap', 
'DoubletOf.ContactPerson', 
'DoubletOf.Customer', 
'DoubletOf.Employee', 
'DoubletPk.DoubletRole', 
'EmMasterRolePk.DoubletRole', 
'EmployeeKey.EmployeeLog', 
'EmployeeKey.SchedEmList', 
'EmployeeKey.TimerConfiguration', 
'EmployeeOffice.Customer', 
'EmployeeOffice.Installation', 
'EmployeeOffice.Location', 
'EmployeePK.Advisers', 
'EmployeePk.AnalysisQueue', 
'EmployeePk.ChangeHistory', 
'EmployeePk.Credential', 
'EmployeePk.CtiCall', 
'EmployeePk.EventBuffer', 
'EmployeePk.Installation', 
'EmployeePk.Maintenance', 
'EmployeeSales.Customer', 
'EmployeeTechnics.Installation', 
'EmployeeTechnics.Location', 
'EmSlaveRolePk.DoubletRole', 
'ExecutiveUser.DeletionRule', 
'FaxNoCountry.ContactPerson', 
'FaxNoCountry.Customer', 
'FaxNoCountry.Employee', 
'FaxNoCountry.Person', 
'FaxNoCountry.Telecom', 
'FollowingPhase.CampPhase', 
'FunctionalContact.CustPackage', 
'GdprCatKey.Activity', 
'GdprCatKey.Address', 
'GdprCatKey.ContactPerson', 
'GdprCatKey.Customer', 
'GdprCatKey.Document', 
'GdprCatKey.Employee', 
'GdprCatKey.GdprInstance', 
'GdprCatKey.Person', 
'GdprCatKey.Telecom', 
'GdprMainKey.ContactPerson', 
'GdprMainKey.Customer', 
'GdprMainKey.Employee', 
'GdprMainKey.GdprCategory', 
'GdprMainKey.Person', 
'HasDocuments.Activity', 
'HasQuote.Opportunity', 
'IncidentKey.TicketRequest', 
'Installation.MeasuringDevice', 
'InstallationPk.BillingDataYear', 
'InstallationPk.CustomGenerate', 
'InstallationPk.EnergyConsumer', 
'InstallationPk.InstDetailBT', 
'InstallationPk.InstDetailPV', 
'InstallationPk.InstDetailSt', 
'InstallationPk.InstDetailWB', 
'InstallationPk.Product', 
'InstallationPk.Quote', 
'InstallationPk.QuoteItem', 
'InstallationPk.SwitchNum', 
'InstallationPk.TimeSlicingIs', 
'InterfOverKey.InterfaceDetail', 
'InverterKey.InstDetailPV', 
'InvExtPk.SocialMedia', 
'KeyAccountManager.Customer', 
'KtoIDAusgang.ContractAccount', 
'KtoIDEingang.ContractAccount', 
'LastIntDetKey.InterfaceOver', 
'Location.Activity', 
'LocationPk.CustomGenerate', 
'LocationPk.Installation', 
'LocationPk.MeasuringDevice', 
'MailConfigKey.Employee', 
'MainItemKey.ContractItem', 
'MainItemKey.QuoteItem', 
'MainUnit.Employee', 
'MAKredit.OpportunityItem', 
'ManufacturerKey.Product', 
'MassPrintPk.Quote', 
'MasterPePk.Doublet', 
'MobilePhoneCountry.ContactPerson', 
'MobilePhoneCountry.Customer', 
'MobilePhoneCountry.Employee', 
'MobilePhoneCountry.Person', 
'MobilePhoneCountry.Telecom', 
'MonthEndPk.MassInvoice', 
'MonthEndPk.MassPrint', 
'NewCustomerPk.DoubletRole', 
'OfficeEmplKey.Contract', 
'OfficePKKey.Employee', 
'OfficePKKey.News', 
'OperatorKey.Installation', 
'OpportunityPk.Quote', 
'Outbound.Activity', 
'Outbound.CampBudgetPos', 
'Outbound.CampInbound', 
'OwnerKey.Location', 
'Pate.Request', 
'PeCountryKey.Customer', 
'PeDistrict.Customer', 
'PeStateAddress.Customer', 
'PeStreet.Customer', 
'PeZIP.Customer', 
'Phase.CampBudgetPos', 
'PhoneNoCountry.ContactPerson', 
'PhoneNoCountry.Customer', 
'PhoneNoCountry.Employee', 
'PhoneNoCountry.Person', 
'PhoneNoCountry.Telecom', 
'PrecedingPhase.CampPhase', 
'ProductKey.ContractItem', 
'ProductKey.InstDetailBT', 
'ProductKey.InstDetailPV', 
'ProductKey.InstDetailSt', 
'ProductKey.InstDetailWB', 
'ProductKey.ItemsList', 
'ProductKey.OpportunityItem', 
'ProductKey.Potential', 
'ProductKey.QuoteItem', 
'ProductKey.UsedProducts', 
'ProductPk.InstalledProd', 
'ProjectmanagerKey.Opportunity', 
'QuotePK.QuoteItem', 
'REC_COUNTRY.Sepa', 
'ReleasedUser.CustPackage', 
'RequestedFor.OptIn', 
'Requisitioner.Request', 
'Responsible.Campaign', 
'Responsible.CampPhase', 
'Ressource.HumanRes', 
'RightTemplate.Employee', 
'SalesEmplKey.Contract', 
'Screenshot.ScriptTestStep', 
'Secretary.ContactPerson', 
'Secretary.Employee', 
'SelfConfig.RightTemplate', 
'SenderMailConfig.DocTemplate', 
'Senior.ContactPerson', 
'Senior.Employee', 
'Signatory1EmplKey.Quote', 
'Signatory2EmplKey.Quote', 
'SlavePePk.Doublet', 
'SlaveProductKey.ItemsList', 
'SND_COUNTRY.Sepa', 
'SocialMediaList.ContactPerson', 
'SourceUnit.Unit', 
'StartUser.ProcessInstance', 
'State.Address', 
'State.Location', 
'State.ZipCode', 
'StateAddress.ContactPerson', 
'StateAddress.Customer', 
'StateAddress.Person', 
'StateAdrPrivate.ContactPerson', 
'Street.Address', 
'Street.ContactPerson', 
'Street.Customer', 
'Street.Installation', 
'Street.Location', 
'Street.Person', 
'Street.Supply', 
'StreetPrivate.ContactPerson', 
'Substitue.ContactPerson', 
'Substitue.Employee', 
'SupplierKey.Product', 
'SupplyPk.CustomGenerate', 
'SupplyPk.EnergyConsumer', 
'SupplyPk.Installation', 
'SupplyPk.MeasuringDevice', 
'SystemOwnerPk.Unit', 
'TechnicalContact.CustPackage', 
'TestCaseKey.ScriptTestStep', 
'TestRun.ScriptTestCase', 
'UserId.ProcessInstance', 
'UserTemplate.DocTemplate', 
'WebGroupwareKey.Employee', 
'WFInstanceId.AccountExternal', 
'WFInstanceId.AccountInternal', 
'WFInstanceId.ActionRight', 
'WFInstanceId.Activity', 
'WFInstanceId.ActivityDel', 
'WFInstanceId.Address', 
'WFInstanceId.Advisers', 
'WFInstanceId.AlterCuNo', 
'WFInstanceId.AnalysisConfig', 
'WFInstanceId.AnalysisQueue', 
'WFInstanceId.AnnualAccounts', 
'WFInstanceId.AttributeMetaData', 
'WFInstanceId.Authorities', 
'WFInstanceId.BankAccount', 
'WFInstanceId.BankData', 
'WFInstanceId.BankHouse', 
'WFInstanceId.BgiEntity', 
'WFInstanceId.BillingContract', 
'WFInstanceId.BillingDataYear', 
'WFInstanceId.BitRight', 
'WFInstanceId.BoardDefinition', 
'WFInstanceId.Campaign', 
'WFInstanceId.CampBudgetPos', 
'WFInstanceId.CampContent', 
'WFInstanceId.CampDistrList', 
'WFInstanceId.CampInbound', 
'WFInstanceId.CampOutbound', 
'WFInstanceId.CampPhase', 
'WFInstanceId.ChangeHistory', 
'WFInstanceId.ComplaintRule', 
'WFInstanceId.ComplexSearch', 
'WFInstanceId.ContactChanges', 
'WFInstanceId.ContactImport', 
'WFInstanceId.ContactMapping', 
'WFInstanceId.ContactPerson', 
'WFInstanceId.ContactTemplate', 
'WFInstanceId.Contract', 
'WFInstanceId.ContractAccount', 
'WFInstanceId.ContractItem', 
'WFInstanceId.ContractParam', 
'WFInstanceId.CopyDocuments', 
'WFInstanceId.Country', 
'WFInstanceId.Credential', 
'WFInstanceId.CtiCall', 
'WFInstanceId.CtiDevice', 
'WFInstanceId.CtiServer', 
'WFInstanceId.Cust', 
'WFInstanceId.CustDependency', 
'WFInstanceId.CustGuidance', 
'WFInstanceId.CustHistory', 
'WFInstanceId.CustImport', 
'WFInstanceId.Customer', 
'WFInstanceId.CustomerValue', 
'WFInstanceId.CustomGenerate', 
'WFInstanceId.CustPackage', 
'WFInstanceId.CustRepository', 
'WFInstanceId.CustRollback', 
'WFInstanceId.DataTransition', 
'WFInstanceId.DefaultSetter', 
'WFInstanceId.DelegationAttribute', 
'WFInstanceId.DeletionRule', 
'WFInstanceId.Depots', 
'WFInstanceId.District', 
'WFInstanceId.DocArchiveMap', 
'WFInstanceId.DocAssignment', 
'WFInstanceId.DocBarcodeMap', 
'WFInstanceId.DocMapping', 
'WFInstanceId.DocObject', 
'WFInstanceId.DocTemplate', 
'WFInstanceId.Document', 
'WFInstanceId.Doublet', 
'WFInstanceId.DoubletRole', 
'WFInstanceId.Employee', 
'WFInstanceId.EmployeeLog', 
'WFInstanceId.EnergyConsumer', 
'WFInstanceId.EntityMetaData', 
'WFInstanceId.EventArchive', 
'WFInstanceId.EventBuffer', 
'WFInstanceId.ExpFormat', 
'WFInstanceId.ExpSearches', 
'WFInstanceId.ExtendedSearch', 
'WFInstanceId.ExtendedSearchMetaData', 
'WFInstanceId.Features', 
'WFInstanceId.FederalState', 
'WFInstanceId.Freefield', 
'WFInstanceId.FreefieldDef', 
'WFInstanceId.GdprCategory', 
'WFInstanceId.GdprInstance', 
'WFInstanceId.GdprInterface', 
'WFInstanceId.GdprMain', 
'WFInstanceId.GeoAttrCond', 
'WFInstanceId.GeoCoAttVal', 
'WFInstanceId.GeoI18n', 
'WFInstanceId.GeoMetadata', 
'WFInstanceId.GlobalVariables', 
'WFInstanceId.Groups', 
'WFInstanceId.GroupsAttributeMetaData', 
'WFInstanceId.HISTORICDOC', 
'WFInstanceId.HumanRes', 
'WFInstanceId.Images', 
'WFInstanceId.InfoboardConfig', 
'WFInstanceId.Installation', 
'WFInstanceId.InstalledProd', 
'WFInstanceId.InstDetailBT', 
'WFInstanceId.InstDetailPV', 
'WFInstanceId.InstDetailSt', 
'WFInstanceId.InstDetailWB', 
'WFInstanceId.InterfaceDetail', 
'WFInstanceId.InterfaceOver', 
'WFInstanceId.InvocationExt', 
'WFInstanceId.ItemsList', 
'WFInstanceId.JasperReports', 
'WFInstanceId.JasperSubreports', 
'WFInstanceId.KeyMappings', 
'WFInstanceId.KeyRange', 
'WFInstanceId.KeytabNum', 
'WFInstanceId.LastContact', 
'WFInstanceId.LinkMetaData', 
'WFInstanceId.Location', 
'WFInstanceId.LockEntity', 
'WFInstanceId.MailConfig', 
'WFInstanceId.Maintenance', 
'WFInstanceId.Mask', 
'WFInstanceId.MaskConfig', 
'WFInstanceId.MaskScript', 
'WFInstanceId.MaskScriptHist', 
'WFInstanceId.MassDataLog', 
'WFInstanceId.MassDataTask', 
'WFInstanceId.MassInvoice', 
'WFInstanceId.MassPrint', 
'WFInstanceId.MeasuringDevice', 
'WFInstanceId.ModAssign', 
'WFInstanceId.ModRollback', 
'WFInstanceId.Module', 
'WFInstanceId.ModuleMetaData', 
'WFInstanceId.MonthEnd', 
'WFInstanceId.News', 
'WFInstanceId.Note', 
'WFInstanceId.Notification', 
'WFInstanceId.OAuthClient', 
'WFInstanceId.OAuthClientRedirectUri', 
'WFInstanceId.OAuthToken', 
'WFInstanceId.Opportunity', 
'WFInstanceId.OpportunityItem', 
'WFInstanceId.OptIn', 
'WFInstanceId.Person', 
'WFInstanceId.PersonType', 
'WFInstanceId.Potential', 
'WFInstanceId.PriceCalc', 
'WFInstanceId.ProcessCleanJob', 
'WFInstanceId.ProcessContainer', 
'WFInstanceId.ProcessDataLink', 
'WFInstanceId.ProcessErrorLog', 
'WFInstanceId.ProcessInstance', 
'WFInstanceId.ProcessLog', 
'WFInstanceId.ProcessMask', 
'WFInstanceId.ProcessModel', 
'WFInstanceId.ProcessRule', 
'WFInstanceId.ProcessSearch', 
'WFInstanceId.ProcessWaitStat', 
'WFInstanceId.ProdDesc', 
'WFInstanceId.ProdType', 
'WFInstanceId.Product', 
'WFInstanceId.ProductGroups', 
'WFInstanceId.ProfileData', 
'WFInstanceId.ProfileNote', 
'WFInstanceId.Project', 
'WFInstanceId.PropertyConfig', 
'WFInstanceId.PropertyMapper', 
'WFInstanceId.Quip', 
'WFInstanceId.Quote', 
'WFInstanceId.QuoteItem', 
'WFInstanceId.rAcAc', 
'WFInstanceId.rAcCtiCa', 
'WFInstanceId.rAcDo', 
'WFInstanceId.rAcFf', 
'WFInstanceId.rAcPrd', 
'WFInstanceId.rAdNo', 
'WFInstanceId.rAnAccAc', 
'WFInstanceId.rAnAccDo', 
'WFInstanceId.rCaAc', 
'WFInstanceId.rCaBuPoAc', 
'WFInstanceId.rCaBuPoDo', 
'WFInstanceId.rCaCaDiLi', 
'WFInstanceId.rCaDiLiAc', 
'WFInstanceId.rCaDiLiCaPh', 
'WFInstanceId.rCaDiLiCoPe', 
'WFInstanceId.rCaDiLiEm', 
'WFInstanceId.rCaDo', 
'WFInstanceId.rCaNo', 
'WFInstanceId.rCaOutAc', 
'WFInstanceId.rCaOutDo', 
'WFInstanceId.rCaPhAc', 
'WFInstanceId.rCaPhCaPh', 
'WFInstanceId.rCaPhDo', 
'WFInstanceId.rCaPhNo', 
'WFInstanceId.rCnAc', 
'WFInstanceId.rCnAcAc', 
'WFInstanceId.rCnAcAd', 
'WFInstanceId.rCnAcBaDa', 
'WFInstanceId.rCnAcCn', 
'WFInstanceId.rCnAcDo', 
'WFInstanceId.rCnAcNo', 
'WFInstanceId.rCnAd', 
'WFInstanceId.rCnBaDa', 
'WFInstanceId.rCnCn', 
'WFInstanceId.rCnCoPe', 
'WFInstanceId.rCnCuGe', 
'WFInstanceId.rCnDo', 
'WFInstanceId.rCnFf', 
'WFInstanceId.rCnIs', 
'WFInstanceId.rCnMeDe', 
'WFInstanceId.rCnNo', 
'WFInstanceId.rCnOp', 
'WFInstanceId.rCnPj', 
'WFInstanceId.rCnPrCa', 
'WFInstanceId.rCnQu', 
'WFInstanceId.rCoPeAc', 
'WFInstanceId.rCoPeAd', 
'WFInstanceId.rCoPeAuth', 
'WFInstanceId.rCoPeCa', 
'WFInstanceId.rCoPeCaOut', 
'WFInstanceId.rCoPeCaPh', 
'WFInstanceId.rCoPeCoPe', 
'WFInstanceId.rCoPeCtiCa', 
'WFInstanceId.rCoPeDo', 
'WFInstanceId.rCoPeEm', 
'WFInstanceId.rCoPeFea', 
'WFInstanceId.rCoPeFf', 
'WFInstanceId.rCoPeNo', 
'WFInstanceId.rCoPeQu', 
'WFInstanceId.rCoPeSo', 
'WFInstanceId.rCuAc', 
'WFInstanceId.rCuAccExt', 
'WFInstanceId.rCuAccInt', 
'WFInstanceId.rCuAd', 
'WFInstanceId.rCuAdv', 
'WFInstanceId.rCuBaAc', 
'WFInstanceId.rCuBaDa', 
'WFInstanceId.rCuCa', 
'WFInstanceId.rCuCaOut', 
'WFInstanceId.rCuCaPh', 
'WFInstanceId.rCuCn', 
'WFInstanceId.rCuCtiCa', 
'WFInstanceId.rCuCu', 
'WFInstanceId.rCuDep', 
'WFInstanceId.rCuDo', 
'WFInstanceId.rCuFea', 
'WFInstanceId.rCuFf', 
'WFInstanceId.rCuGeAc', 
'WFInstanceId.rCuGeDo', 
'WFInstanceId.rCuGeFf', 
'WFInstanceId.rCuGeNo', 
'WFInstanceId.rCuInPr', 
'WFInstanceId.rCuIs', 
'WFInstanceId.rCuMeDe', 
'WFInstanceId.rCuNo', 
'WFInstanceId.rCuOp', 
'WFInstanceId.rCuPj', 
'WFInstanceId.rCuPo', 
'WFInstanceId.rCuQu', 
'WFInstanceId.rCusPaCus', 
'WFInstanceId.rCuUPrd', 
'WFInstanceId.rDoBaDa', 
'WFInstanceId.rDoDo', 
'WFInstanceId.rDoInDe', 
'WFInstanceId.rDoInOv', 
'WFInstanceId.rDoPrCa', 
'WFInstanceId.rEmAc', 
'WFInstanceId.rEmAd', 
'WFInstanceId.rEmCtiCa', 
'WFInstanceId.rEmCtiDe', 
'WFInstanceId.rEmDo', 
'WFInstanceId.rEmEm', 
'WFInstanceId.rEmFea', 
'WFInstanceId.rEmFf', 
'WFInstanceId.rEmMod', 
'WFInstanceId.rEmNc', 
'WFInstanceId.rEmNo', 
'WFInstanceId.rEmPj', 
'WFInstanceId.rEmTaLo', 
'WFInstanceId.rEmUn', 
'WFInstanceId.rEnCoAc', 
'WFInstanceId.rEnCoDo', 
'WFInstanceId.rEnCoNo', 
'WFInstanceId.Request', 
'WFInstanceId.rGdMaDo', 
'WFInstanceId.rGeCoAtVaGeInter', 
'WFInstanceId.rGeMeDaGeInter', 
'WFInstanceId.rGrEm', 
'WFInstanceId.rGrNc', 
'WFInstanceId.RightTemplate', 
'WFInstanceId.rIsAc', 
'WFInstanceId.rIsBaDa', 
'WFInstanceId.rIsBtAc', 
'WFInstanceId.rIsBtDo', 
'WFInstanceId.rIsDo', 
'WFInstanceId.rIsFf', 
'WFInstanceId.rIsIs', 
'WFInstanceId.rIsMeDe', 
'WFInstanceId.rIsNo', 
'WFInstanceId.rIsOp', 
'WFInstanceId.rIsPj', 
'WFInstanceId.rIsPvAc', 
'WFInstanceId.rIsPvDo', 
'WFInstanceId.rIsQu', 
'WFInstanceId.rIsStAc', 
'WFInstanceId.rIsStDo', 
'WFInstanceId.rIsWbAc', 
'WFInstanceId.rIsWbDo', 
'WFInstanceId.rItLiPd', 
'WFInstanceId.rLoAc', 
'WFInstanceId.rLoCn', 
'WFInstanceId.rLoCu', 
'WFInstanceId.rLoDo', 
'WFInstanceId.rLoFf', 
'WFInstanceId.rLoNo', 
'WFInstanceId.rLoOp', 
'WFInstanceId.rLoQu', 
'WFInstanceId.rLoSup', 
'WFInstanceId.rMaInAc', 
'WFInstanceId.rMaInDo', 
'WFInstanceId.rMaInQu', 
'WFInstanceId.rMaPrAc', 
'WFInstanceId.rMaPrDo', 
'WFInstanceId.rMeDeAc', 
'WFInstanceId.rMeDeDo', 
'WFInstanceId.rMeDeFf', 
'WFInstanceId.rMeDeNo', 
'WFInstanceId.rMoEnAc', 
'WFInstanceId.rMoEnDo', 
'WFInstanceId.rNewsEm', 
'WFInstanceId.rOpAc', 
'WFInstanceId.rOpCoPe', 
'WFInstanceId.rOpDo', 
'WFInstanceId.rOpFea', 
'WFInstanceId.rOpFf', 
'WFInstanceId.rOpNo', 
'WFInstanceId.rOpOi', 
'WFInstanceId.rOpPj', 
'WFInstanceId.rPeAc', 
'WFInstanceId.rPeAccExt', 
'WFInstanceId.rPeAccInt', 
'WFInstanceId.rPeAdv', 
'WFInstanceId.rPeCoPe', 
'WFInstanceId.rPeDep', 
'WFInstanceId.rPeDo', 
'WFInstanceId.rPeFf', 
'WFInstanceId.rPeNo', 
'WFInstanceId.rPeOp', 
'WFInstanceId.rPePe', 
'WFInstanceId.rPePrDa', 
'WFInstanceId.rPjAc', 
'WFInstanceId.rPjCoPe', 
'WFInstanceId.rPjCuGe', 
'WFInstanceId.rPjDo', 
'WFInstanceId.rPjEnCo', 
'WFInstanceId.rPjFf', 
'WFInstanceId.rPjLo', 
'WFInstanceId.rPjNo', 
'WFInstanceId.rPjPe', 
'WFInstanceId.rPjPj', 
'WFInstanceId.rPjQu', 
'WFInstanceId.rPrDaPrNo', 
'WFInstanceId.rPrdCu', 
'WFInstanceId.rPrdDo', 
'WFInstanceId.rPrdFea', 
'WFInstanceId.rPrdFf', 
'WFInstanceId.rPrdNo', 
'WFInstanceId.rPrdPd', 
'WFInstanceId.rQuAc', 
'WFInstanceId.rQuDo', 
'WFInstanceId.rQuFf', 
'WFInstanceId.rQuNo', 
'WFInstanceId.rQuPrCa', 
'WFInstanceId.rQuQu', 
'WFInstanceId.rReQuAc', 
'WFInstanceId.rReQuCoPe', 
'WFInstanceId.rReQuCu', 
'WFInstanceId.rReQuDo', 
'WFInstanceId.rReQuNo', 
'WFInstanceId.rReQuOp', 
'WFInstanceId.rReQuPj', 
'WFInstanceId.rReQuPrd', 
'WFInstanceId.rReQuReQu', 
'WFInstanceId.rScEmLEm', 
'WFInstanceId.rSepaBaDa', 
'WFInstanceId.rSepaCu', 
'WFInstanceId.rsKeytabGr', 
'WFInstanceId.rSoNo', 
'WFInstanceId.rSupAc', 
'WFInstanceId.rSupCn', 
'WFInstanceId.rSupCu', 
'WFInstanceId.rSupDo', 
'WFInstanceId.rSupFf', 
'WFInstanceId.rSupNo', 
'WFInstanceId.rSupOp', 
'WFInstanceId.rSupPj', 
'WFInstanceId.rSupQu', 
'WFInstanceId.rTiAc', 
'WFInstanceId.rTiCa', 
'WFInstanceId.rTiCn', 
'WFInstanceId.rTiCoPe', 
'WFInstanceId.rTiCu', 
'WFInstanceId.rTiDo', 
'WFInstanceId.rTiIs', 
'WFInstanceId.rTiLo', 
'WFInstanceId.rTiOp', 
'WFInstanceId.rTiPj', 
'WFInstanceId.rTiQu', 
'WFInstanceId.rTiReqAc', 
'WFInstanceId.rTiReqCa', 
'WFInstanceId.rTiReqCn', 
'WFInstanceId.rTiReqDo', 
'WFInstanceId.rTiReqIs', 
'WFInstanceId.rTiReqLo', 
'WFInstanceId.rTiReqOp', 
'WFInstanceId.rTiReqPj', 
'WFInstanceId.rTiReqQu', 
'WFInstanceId.rTiTi', 
'WFInstanceId.rTiTiCtg', 
'WFInstanceId.rWfCn', 
'WFInstanceId.rWfCoPe', 
'WFInstanceId.rWfCu', 
'WFInstanceId.rWfCuGe', 
'WFInstanceId.rWfIs', 
'WFInstanceId.rWfLo', 
'WFInstanceId.rWfMeDe', 
'WFInstanceId.rWfOp', 
'WFInstanceId.rWfPj', 
'WFInstanceId.rWfPrCa', 
'WFInstanceId.rWfQu', 
'WFInstanceId.rWfSepa', 
'WFInstanceId.rWfSup', 
'WFInstanceId.S_Keytab', 
'WFInstanceId.SAPConfig', 
'WFInstanceId.SAPMapping', 
'WFInstanceId.SchedEmList', 
'WFInstanceId.ScriptHistory', 
'WFInstanceId.ScriptLibrary', 
'WFInstanceId.ScriptMethod', 
'WFInstanceId.ScriptTestCase', 
'WFInstanceId.ScriptTestRun', 
'WFInstanceId.ScriptTestStep', 
'WFInstanceId.SearchResult', 
'WFInstanceId.Sepa', 
'WFInstanceId.SocialMedia', 
'WFInstanceId.SqlProtocol', 
'WFInstanceId.Statements', 
'WFInstanceId.Street', 
'WFInstanceId.Supply', 
'WFInstanceId.SwitchNum', 
'WFInstanceId.TapiLocation', 
'WFInstanceId.Telecom', 
'WFInstanceId.TestEntity', 
'WFInstanceId.TestLink', 
'WFInstanceId.Ticket', 
'WFInstanceId.TicketCategory', 
'WFInstanceId.TicketClassify', 
'WFInstanceId.TicketReason', 
'WFInstanceId.TicketRequest', 
'WFInstanceId.TileConfig', 
'WFInstanceId.TileDefinition', 
'WFInstanceId.TileElement', 
'WFInstanceId.TilePersistence', 
'WFInstanceId.TileRepository', 
'WFInstanceId.TimerConfiguration', 
'WFInstanceId.TimeSlicingIs', 
'WFInstanceId.TimeSlicingVAT', 
'WFInstanceId.Translation', 
'WFInstanceId.UnIndexedEntity', 
'WFInstanceId.Unit', 
'WFInstanceId.UsedProducts', 
'WFInstanceId.WebService', 
'WFInstanceId.WebserviceLog', 
'WFInstanceId.WFActionMapping', 
'WFInstanceId.WFDefinition', 
'WFInstanceId.WorkFlow', 
'WFInstanceId.ZipCode', 
'ZIP.ContactPerson', 
'ZIP.Customer', 
'ZIP.Location', 
'ZIP.Person', 
'ZIPKey.Address', 
'ZIPKey.District', 
'ZIPKey.Installation', 
'ZIPKey.Street', 
'ZIPKey.Supply', 
'ZIPKeyPrivate.ContactPerson' 
)

CRM-17812: Maskeneditor: Mehrzeilige Texte und Hinweis-Boxen für Flex-Masken

Es können auch mehrzeilige Texte zu Flex-Masken hinzugefügt werden. In Labels  gibt es nun eine zusätzliche Option "Mehrzeilig". Text bricht dann automatisch um, wenn er zu lang ist (außer es sind keine Leerzeichen vorhanden) und es können neue Zeilen im Textfeld angegeben werden.

Abbildung: Neue Option "Mehrzeilig"

CRM-17318: Angebotserstellung im Web Client: Möglichkeiten für die Gliederungsebenen

Zum Bearbeiten der Gliederungsebenen stehen in der Listenansicht im Web Client Funktions-Icons zur Verfügung:

  • Gliederungsebene hoch

  • Gliederungsebene gleich

  • Gliederungsebene tief

  • Gliederungsebene entfernen

  • alle Gliederungsebenen entfernen

Abbildung: Buttons in der Listenansicht bei der Angebotserstellung

CRM-17643: Zustand von 'Collapsibles' sitzungsübergreifend merken

Zustand der collpasiblen Karten-Komponenten auf einer Entität wird nun persistiert. Wenn man die Maske verlässt und dann wieder auf eine Maske dieser Entität navigiert, ist der Zustand so, wie man die Maske verlassen hat.

CRM-17897: Standardboards auf Entitätsmasken

Als "Systemstandard" im Masken-Editor markierte Boards können von Anwendern auf den Entitätsmasken nicht editiert werden. Das Aufrufen der Boardverwaltung wird dadurch unterbunden.

Abbildung: Markierung eines Masken-Boards als Standard

Module

Kundenservice

-

Kampagnenmanagement

Online-Umfrage

-

Patch-Notes 22.1.06

Bugs

Schlüssel

Ticket-Nr

Produkt

Komponente(n)

Zusammenfassung

Bugfix-Hinweis

CRM-18076

0029676

EVI

BPM

Die Favoriten-Markierung wurde in BPM in der Massendatenaktion fehlerhaft angewendet


CRM-18065


CURSOR-CRM

Module

ISO-Zeichen über 128 wurden beim Export von Modul-I18n nicht Unicode codiert belassen


CRM-18056



Skript-Bibliothek

Beim Verwerfen der Speichernabfrage in der Skript-Bibliothek kam es zum Verlust von Editorinhalt


CRM-18055


CURSOR-CRM

Skript-Bibliothek, Skript-Editor

Skriptklassen wurden in der Customizing-Bibliothek nicht mehr angezeigt, wenn man zuvor die Methoden betrachtete und den Dialog abbrach


CRM-18052


CURSOR-CRM

Application Server

Der JBoss Wrapper öffnete den JDWP Debug-Port auf allen Interfaces in allen produktiven Installationen

Hierbei handelt es sich um eine Security-Schwachstelle.
Wichtig: Ein Patch auf diese Versionen ist nicht ausreichend, um die Sicherheitslücke zu schließen. Bei bestehenden Installationen muss zur Behebung ein Hotfix eingespielt werden, siehe https://kundenportal.cursor.de/de/support/informationen-zur-sicherheitsluecke-crm-18052-offener-jdwp-port

Für die Installation des Hotfixes sind folgende Punkte durchzuführen:

1. Datei server\jboss\wrapper\bin\createWrapperConf.bat ersetzen
2. JBoss Dienst durch das Ausführen der Datei server\jboss\wrapper\createConfigFilesAndInstallService.bat neu installieren
3. JBoss Dienst neu starten

Der Debug Port x8787 wird nun nicht mehr bereitgestellt.

CRM-18041

0029622

INHOUSE

Systembasis Web Client

Im Firefox erschien der Drag-and-Drop-Bereich dauerhaft, nachdem ein Textinhalt markiert und über die Maske bewegt wurde


CRM-18030

0029616

CURSOR-CRM INHOUSE

Systembasis Web Client

Eine im Hintergrund abgelaufene Session führte zu einer Serviceanforderung


CRM-17959

0029542

CURSOR-CRM

Kacheln

Der Infoboard-Methode TableUtils.createTable stellte Zellen-Werte inkorrekt dar, sofern diese HTML enthielten


CRM-17940


CURSOR-CRM INHOUSE

Systembasis Web Client

Im Web Client kam es sporadisch im Kalender oder beim Speichern zu Zugriffsproblemen in der Expression-Language


CRM-17937


CURSOR-CRM HelVis

Infoboard

In den Suchen C0IB_OrderIntake_Quotes und STANDARD_SERIALLETTER_HELVIS kam es zu fehlerhafter Vorbelegung der Lookups


CRM-17790


CURSOR-CRM

Masken-Editor

Doppelklick auf Undo/Redo Button markierte Schriftzug des nächsten Buttons im Maskeneditor


CRM-17530

0029149

CURSOR-CRM

Kacheln

Pivot Kachel Sortierung funktionierte mit dem Key "key_z_to_a" nicht


CRM-17159


CURSOR-CRM

Systembasis Web Client

War ein Nachschlagefeld als Pflichtfeld markiert und wurde nur die Beschreibung angezeigt, so konnte nicht mehr zwischen einem leeren Feld und eingetragenen Leerschlüssel unterschieden werden


CRM-16426


CURSOR-CRM

Masken-Editor

Im Web-Masken-Editor wurden nicht alle Felder in der C1- und C0-Schicht zur Auswahl angeboten


Features


Features-Dokumentation

CRM-17441: Bessere Standardbelegung der Abstände im Flex-Maskeneditor

Komponenten weisen Standardbelegungen für die Abstände auf, so dass man diese nicht manuell anpassen muss.

Diese sind (Top - right- bottom- left)

  • Box: Mindesthöhe 16px

  • Karte: Abstand 12- 12- 12- 12, Zusätzlich neuer Button um Abstände mit einem Klick zu entfernen

  • Tabinhalt: 8- 12- 12- 12

  • Collapsible-Inhalt: 2-10-8-10

  • Collapsible: Rahmen anzeigen initial auf false

  • Infoboard: Rahmen anzeigen initial auf false

  • Felder: Standardbreite 120px (Label/Button auch, auch für non-fill-horizontal)

  • (4) Hauptinformationen auf dem ersten Tab, dauerhafte Informationen auf einem aside-Collapsible

  • Im Maincontent-Bereich befindet sich eine Card oder ein Tabset. Auf diesem sind alle wichtigen Informationen.

  • Sekundär relevante Informationen befinden sich auf weiteren Tabs und müssen erst aktiv angewählt werden

  • dauerhaft wichtige Informationen (z.B. Kontaktinformationen) sind dauerhaft sichtbar. Dies wird durch die Positionierung dieser Informationen auf einem Collapsible im aside-Bereich möglich.

CRM-16216: Vertragspositionen: Überführung von Maskenlogik zu Maskenskript

Verträge funktionieren im Web Client korrekt. Die Migration von Maskenlogik zu Maskenskript wurde durchgeführt.

CRM-17768: Flex-Wrap-Eigenschaft ("Umklappen") für Spaltencontainer wurde implementiert

Spalten können sich auch in umgekehrter Reihenfolge umbrechen. Die Funktion "flex-wrap: wrap-reverse" wurde als Checkboxauswahl im Editor implementiert.

Die Flex-Wrap-Eigenschaft ist bei der Spalten-Komponente zu finden.

CRM-17825: InfoBoard via Maskenskript ausblenden funktionierte im Web Client nicht

Mit dem Groovy Befehl GUIUtils.setVisible ist es möglich Maskenkomponenten auszublenden.

CRM-17902: TableUtils um Methoden zur Ermittlung der markierten Einträge und ihrer Anzahl erweitern

Der Systemadministrator kann per Maskenskriptmethode in der Listenansicht die Anzahl der selektierten Einträge ermitteln.
Analog zu SearchListUtils.getSelectedRowCount() wird die Anzahl der in der Listenansicht markierten Einträge als Integer zurück geliefert. Zusätzlich kann der Systemadministrator eine Methode nutzen, um die selektierten Einträge als Liste von IContainern zu erhalten.

  • TableUtils.getSelectedRowCount()

  • TableUtils.getSelectedRows()

Module

Kundenservice

-

Kampagnenmanagement

-

Online-Umfrage

-

JavaScript errors detected

Please note, these errors can depend on your browser setup.

If this problem persists, please contact our support.