Skip to main content
Skip table of contents

Administrationshandbuch (C11CQ_CREDITREFORM)

Installation und Konfiguration Creditreform

Webservice-Version / WSDL / Herstellerdokumentationen

 Konfiguration Creditreform ├╝ber globale Variablen

Das Modul Creditreform (C11CQ_CREDITREFORM) kann ├╝ber nachstehende globale Variablen konfiguriert werden. Die Variablen werden in der Regel mit Default-Werten ausgeliefert. Dennoch sollten die Konfigurationen f├╝r den optimalen Einsatz vor dem Betrieb ├╝berpr├╝ft und ggf. angepasst werden.

Variablenname

Defaultwert

Beschreibung

C11CQcrefoUserAccount


Kundenspezifischer Accountname f├╝r die Crefo-Webservices.

Der 12-stellige User-Account setzt sich zusammen aus 9-stelliger Mitgliedsnummer und 3-stelliger Sachbearbeiterkennung. In einem Unternehmen k├Ânnen sowohl mehrere Mitgliedsnummern als auch zu einer Mitgliedsnummer mehrere Sachbearbeiterkennungen vergeben werden. Der Webservice kann jedoch in CURSOR-CRM nur mit einem User-Account betrieben werden. Abfragen mit einem anderen User-Account z.B. ├╝ber das Webportal k├Ânnen nicht ├╝ber das Monitoring im CRM weiterverarbeitet werden, da sie vollkommen separat betrachtet werden m├╝ssen.

Creditreform bietet einen Service zur Zusammenf├╝hrung der Mitgliedsnummern an. Verschiedene Varianten k├Ânnen gemeinsam mit Ihrem Creditreform-Ansprechpartnern und CURSOR erarbeitet werden.

C11CQcrefoGeneralPassword


Allgemeines Passwort f├╝r die Crefo-Webservices. Dies bleibt in der Regel unver├Ąndert.

C11CQcrefoIndividualPassword


Individuelles, kundenspezifisches Passwort f├╝r die Crefo-Webservices.

C11CQcrefoProductAvailability

true

Wenn true, so ist in C11CQcrefoProductType eine Liste der abrufbaren Crefo-Produkte zu hinterlegen.

Wenn false, so ist in C11CQcrefoProductType das Crefo-Produkt zu hinterlegen, welches standardm├Ą├čig abgefragt werden kann.

C11CQcrefoProductType

PRTY-1, PRTY-2, PRTY-3, PRTY-4, PRTY-5, PRTY-11, PRTY-13

Wenn productavailability true, ist hier eine Liste der abrufbaren Produkte zu hinterlegen (Kommagetrennt ohne Leerzeichen).

Wenn productavailability false, ist hier das Produkt zu hinterlegen, welches standardm├Ą├čig abgefragt werden kann.

Folgende Produkte sind m├Âglich:

  • PRTY-1 - Premiumauskunft

  • PRTY-2 - Wirtschaftsauskunft

  • PRTY-3 - Kompaktauskunft (enth├Ąlt Index)

  • PRTY-4 - Ampelauskunft (Werte 1-3 rot, gelb, gr├╝n)

  • PRTY-5 - Kurzauskunft (enth├Ąlt Klasse 1-6)

  • PRTY-11 - Unternehmensinfo Premium

  • PRTY-13 - Unternehmensinfo Kompakt (Adresse, Name etc.)

C11CQCRReportLanguage

de

Abfragesprache f├╝r Creditreform-Webservice-Aufrufe nach ISO 639.1. Standard: de

Der Wert ist in lowercase anzugeben. Der gleiche Parameter wirkt sich dann bereits auf die Produktauswahlliste aus.

C11CQCRProductAutomaticProcessing

PRTY-2

Produkt f├╝r Dunkelverarbeitung
Mit diesem Produkt wird die Anfrage an Creditreform in der Dunkelverarbeitung gestellt. Ist das Produkt f├╝r einzelne Kunden nicht verf├╝gbar, so wird eine Clearing-Aktivit├Ąt erzeugt und der Kunde damit verkn├╝pft, so dass ein manuelles Clearing erfolgen kann.

Bspw. PRTY-2

C11CQCRExtendedMonitoringAllowed

false

Die Abfrage des erweiterten Monitorings kann aktiviert oder deaktiviert werden.

Das erweiterte Monitoring ist nur f├╝r die Creditreform-Produkte PRTY1, PRTY 2, PRTY-11 verf├╝gbar.

Das erweiterte Monitoring Plus wird zun├Ąchst nicht ber├╝cksichtigt.

C11CQWSDL

https://onlineservice.creditreform.de/webservice/0700-0030/soap12/messages.wsdl

Die WSDL des Creditreform Webservice
WSDL-Adresse Produktiv-System:
https://onlineservice.creditreform.de/webservice/0700-0030/soap12/messages.wsdl
 

C11CQcrefoProductTypeOrder

PRTY-2

Hier ist das Produkt zu hinterlegen, welches standardm├Ą├čig bei einem Rechercheauftrag abgefragt soll. Als Standardwert ist PRTY-2 - Wirtschaftsauskunft hinterlegt.

F├╝r den Rechercheauftrag wird seitens Creditreform bislang nur das Produkt PRTY-2 Wirtschaftsauskunft unterst├╝tzt.

 Prozess Passwort├Ąnderung

Die Authentifizierung jeder Webservice-Anfrage an Creditreform erfolgt ├╝ber die Mitgliedskennung mit allgemeinem und pers├Ânlichem Kennwort. Als pers├Ânliches Kennwort wird zu Beginn ein Start-Kennwort ausgeliefert, welches umgehend f├╝r den Einsatz der Webservices ge├Ąndert (personalisiert) werden muss.

Das pers├Ânliche Kennwort wird initial in der globalen Variablen C11CQcrefoIndividualPassword gespeichert und beim ersten Zugriff in die Credentials-Tabelle ├╝bertragen. Eine Kennwort├Ąnderung muss via Webservice erfolgen und kann ├╝ber den Prozess CQ Creditreform Passwort├Ąnderung ausgef├╝hrt werden. Der Prozess darf nur durch einen Anwender der Benutzergruppe ADMINISTRATION ausgel├Âst werden.

  • Bei dreimaligem Zugriff mit falschem Kennwort wird die verwendete Mitgliedskennung gesperrt. Eine Entsperrung ist dann durch den f├╝r Sie zust├Ąndigen Vertreter der Creditreform zu veranlassen.

  • Die Creditreform r├Ąt dazu, das Kennwort mindestens alle 90 Tage zu ├Ąndern.

Prozessbeschreibung CQ Creditreform Passwort├Ąnderung

Der Prozess kann ├╝ber den Unterpunkt ÔÇ×ProzesseÔÇť in der Hauptnavigation gestartet werden.

Der erste Prozessschritt "Vorab Prüfung" bietet zwei Optionen zur Initialisierung oder Änderung des Passwortes.

Passwort setzen:

Wurde das Initialpasswort nicht in der globalen Variable hinterlegt und gespeichert, kann es ├╝ber den Prozess erstmals gesetzt und ge├Ąndert werden.

Hierzu w├Ąhlt der Anwender die Option "Passwort setzen" und tr├Ągt das Creditreform Passwort (Start-Kennwort) ein. Ein neues Passwort kann gem├Ą├č Passwortrichtlinien der Creditreform vergeben werden.

Passwort generieren:

Soll das Passwort lediglich ge├Ąndert werden gem├Ą├č Richtlinien generiert werden, kann dies ├╝ber den Schalter Passwort generieren erfolgen.

Wird der Prozess fortgesetzt, so erfolgt ein Usertask, in dem das neuen Passwort angezeigt wird. Hieraus kann der User das Passwort kopieren und f├╝r die weitere Verwendung extern speichern (bspw. Passwort-Safe).

Mit Best├Ątigung ├╝ber Passwort wurde kopiert kann der Prozess fortgesetzt und beendet werden.

Das Passwort der Variable, bzw. das ge├Ąnderte Passwort wird in einer internen gesch├╝tzen CRM Tabelle Credential gespeichert. Der Wert in der Variable bleibt bestehen, wird jedoch nicht mehr verwendet. Eine ├änderung ist nur noch ├╝ber den oben beschriebenen Prozess Passwort├Ąnderung m├Âglich.

Testbetrieb

Ein Testbetrieb der Webservcies der Creditreform ist als Pilotierung gegen das Produktivsystem der Creditreform mit dem f├╝r den jeweiligen Kunden freigeschalteten User-Account m├Âglich (gleiche Login-Daten wie in der produktiven Umgebung).

Um entsprechende Kosten f├╝r Testabfragen zu vermeiden, sprechen Sie bitte Ihren VC Creditreform-Ansprechpartner zur Pilotierung an.

Timer f├╝r Dunkelverarbeitung

Um den Prozess Dunkelverarbeitung automatisiert starten zu k├Ânnen, muss ein Timer wie folgt konfiguriert werden.

  • Name: C11CQCRAutomaticProcessingStart

  • Typ: PROCESS

  • Ausf├╝hren als: User der CLEARINGSTELLE

  • Parameter: <Search Plain Key>
    ├ťber den Parameter kann gesteuert werden, welche Datenmenge zur Dunkelverarbeitung herangezogen werden soll. In der Methode SC11CQUtils.readAutomaticProcessingDatasearch() werden entsprechende Suchen mit ausgeliefert. In diese Liste k├Ânnen weitere Suchen aufgenommen werden (├╝bersteuern in C2). Es ist der PlainKey der Suche zu hinterlegen.

Ausgeliefert werden die Suchen mit den Plainkeys

  • Creditreform

    • C11CQCRQualifyNew

    • C11CQCRQualifyExisting

Zeitplan: kann projektindividuell gew├Ąhlt werden.

JavaScript errors detected

Please note, these errors can depend on your browser setup.

If this problem persists, please contact our support.