Skip to main content
Skip table of contents

Patch-Notes 2023.2

Version.Patch

Freigabetermin

Hinweise

23.2.14

05.03.2024

ERFOLGT

23.2.13

14.02.2024

ERFOLGT

23.2.12

21.12.2023

ERFOLGT

23.2.11

22.11.2023

ERFOLGT

23.2.10

13.10.2023

ERFOLGT

23.2.09

29.08.2023

ERFOLGT

23.2.08

21.07.2023

ERFOLGT

23.2.07

23.06.2023

ERFOLGT

23.2.06

23.05.2023

ERFOLGT

23.2.05

28.04.2023

ERFOLGT

Timeline

Patch-Notest 2023.2.14

Bugs

Ticket-Nr

Produkt

Komponente(n)

Zusammenfassung

0034712

CURSOR-CRM

Systembasis Web Client

Ein Doppelklick auf die Lupe eines Schlüsselfeldes konnte die Anwendung blockieren

0034670

CURSOR-CRM

Timer

Bei der erneuten Übertragung von Modulen, die Timeraktionen enthielten, wurde der zuvor eingetragene ausführende User der Aktion im Zielsystem geleert

CURSOR-CRM

Kacheln

In Firefox änderte sich beim Theme-Switch der Hintergrund des Seitenanzahl-Felds, sodass die Nummer schwer lesbar war

0034607

CURSOR-CRM

Customizing-Transport

Mitarbeiterabgleich schlug fehl, wenn technischer User sich selbst abgleichen musste, da er Berechtigungen verlor

Features

Zusammenfassung

REST-Aufruf mit Authentifizierung via Client-Zertifikat mit mTLS

Features-Dokumentation

REST-Aufruf mit Authentifizierung via Client-Zertifikat mit mTLS

Mutual TLS (mTLS) steht für Mutual Transport Layer Security und ist eine Erweiterung von TLS (Transport Layer Security), dem meistverwendeten Sicherheitsprotokoll für die Verschlüsselung und den Schutz von Daten im Internet. Während TLS hauptsächlich verwendet wird, um die Kommunikation zwischen einem Client (z.B. einem Webbrowser) und einem Server zu sichern, geht mTLS einen Schritt weiter, indem es eine beidseitige Authentifizierung ermöglicht. Das bedeutet, dass sowohl der Client als auch der Server ihre Identität gegenseitig bestätigen müssen, bevor eine sichere Kommunikation stattfinden kann.

Vorteile von mTLS:

  1. Verbesserte Sicherheit: Durch die beidseitige Authentifizierung können sowohl der Client als auch der Server sicher sein, dass sie Daten mit dem richtigen Partner austauschen. Dies schützt vor verschiedenen Arten von Angriffen, einschließlich Man-in-the-Middle-Angriffen.

  2. Fein abgestimmte Zugriffskontrolle: mTLS ermöglicht eine detaillierte Zugriffskontrolle auf Ressourcen. Da die Identität jedes Clients verifiziert wird, kann der Zugriff auf spezifische Dienste oder Daten strikt reguliert werden.

  3. Datenschutz: Die verschlüsselte Kommunikation schützt sensible Informationen vor dem Zugriff durch Dritte.

  4. Standardkonformität: Für bestimmte Branche, insbesondere im Finanz- und Gesundheitswesen, kann mTLS dabei helfen, Compliance-Anforderungen zu erfüllen.

Voraussetzungen für mTLS:

  1. TLS-Unterstützung: Sowohl Clients als auch Server müssen TLS unterstützen.

  2. Zertifikate: Sowohl der Client als auch der Server benötigen digitale Zertifikate. Diese dienen als digitale Pässe oder Ausweise, die die Identitäten bestätigen. Diese Zertifikate werden i.d.R von einer vertrauenswürdigen Zertifizierungsstelle (Certificate Authority, CA) ausgestellt.
    Der Kunde ist zuständig passende Zertifikate im CRM zu hinterlegen, sodass diese bei einem REST-Aufruf mit mTLS zur Verfügung stehen.
    Das CRM benötigt ein Schlüsselpaar bestehend aus einem privaten, verschlüsselten Schlüssel (encrypted private key) und dem dazugehörigen öffentlichem Zertifikat, um sich gegenüber der Gegenstelle zu authentifizieren. Der Schlüssel muss in der Syntax nach PKSC8 und das Zertifikat im Syntax nach X.509 vorliegen. Beide Werte werden zusammen in PEM-Format im CRM abgelegt.

  3. Vertrauenswürdige Zertifizierungsstellen: Der Client und der Server müssen sich gegenseitig vertrauen, was bedeutet, dass die Zertifikatsketten, die ihre Zertifikate validieren, bis zu einer gemeinsam anerkannten CA zurückverfolgbar sein müssen.

mTLS bietet eine sehr hohe Sicherheit für die Kommunikation zwischen Systemen. Es ist besonders nützlich in Umgebungen, in denen hohe Sicherheits- und Vertrauensanforderungen bestehen. Es erhöht jedoch die Komplexität durch den Aufwand für die Einrichtung und Verwaltung der Zertifikate (Zertifikate haben ein Ablaufdatum und müssen regelmäßig erneut ausgestellt und verteilt werden) bzw. bei die Gestaltung der REST-Aufrufe.

Patch-Notest 2023.2.13

Bugs

Ticket-Nr

Komponente(n)

Zusammenfassung

Systembasis Server

Wurde das Pattern #PATTERN#[VALUE--DefaultContactPerson(0,9)] auf einem Textfeld einer Aktivität genutzt und der gewählte Ansprechpartner im Feld "Aktivität mit" hatte einen Kurznamen, der weniger als 9 Zeichen besaß, so kam es zu einem Fehler

0034591

Schlüssel

LookupUtils.insertOrUpdateIntoKeytable konnte zu Datenverlust führen

0034465

Dokumentenhandling

Nach dem Öffnen eines PDF-Dokuments kam es zu einem Fehler, wenn mehrere Mitarbeiter mit demselben Kürzel existierten

Systembasis Server

ActualEmployeeCache wurde nicht aktualisiert, wenn Telecom-Daten geändert wurden

0034541

BPM

In der BPM-Selektion wurden entfernte vorbelegte Kriterien in der Suchausführung nicht berücksichtigt

Customizing-Transport

Der REST-Service zum Annehmen von Paketen wurde nicht ausgelöst, wenn das Paket importiert (nicht transferiert) wurde

Customizing-Transport

Es konnten Pakete importiert werden, die nicht aus dem Quellsystem stammten

 Features

JxBrowser Update

JxBrowser wurde upgedatet.

Patch-Notes 2023.2.12

Bugs

Ticket-Nr

Komponente(n)

Zusammenfassung

Systembasis Server

Das Leeren der Metadaten Caches dauerte deutlich länger als die Statements über den SQL-Editor

0034494

Customizing-Transport

Customizing-Transport im Web Client setzte Sperr-Haken beim Transfer nicht

0034472

Suchausführung

Es kam zu einem Fehler bei der Auswahl eines Ergebnisses einer Einfeldsuche

0034461

Customizing-Transport

Waren einzelne Systeme der Systemlandschaft voneinander abgeschottet, wurden Globale Variablen nur für die sichtbaren Systeme angelegt

0034448

BPM

Merkmalsschlüssel wurden in der BPM-Suchmaske im Web Client nicht über die ausgewählte Merkmalskategorie eingeschränkt

0034359

Kacheln

Digitale Unterschriften in PDF Dokumenten wurden in der Dokumentenvorschau nicht angezeigt

Features

BPM: CRM-Detailmasken werden im Bearbeitungsmodus geöffnet

Ein BPM-Prozess wird gestartet und im Prozess wird die CRM-Detailmaske angezeigt. Bisher öffnete diese im Lesemodus. Man möchte im Prozess den Datensatz pflegen., aber ee musste also immer zunächst in den Bearbeiten-Modus der Maske gewechselt werden. Da in einem Prozess-Kontext fast immer eine Datenpflege erfolgen soll, wird die Maske jetzt direkt im Bearbeiten-Modus angezeigt.

Patch-Notes 2023.2.11

Bugs

Ticket-Nr

Produkt

Komponente(n)

Zusammenfassung

0034376

CURSOR-CRM

Admin-Konsole

Adminkonsole - Beim Kopieren von Serienbriefvorlagen fehlte die Konvertierung nach internen Feldnamen

Maskenskript

In beiden Clients war das Verhalten von FieldUtils.addPreselectionValues unterschiedlich

0034365

Suchbearbeitung

Die Ebene zur Auswahl eines Schlüsselwertes berücksichtigte im Web Client nicht, dass die Suchbearbeitung sich dieser Hinsicht wie eine Suchmaske verhalten soll

0034336

CURSOR-CRM

BPM

Das Ergebnis von Prozess-Web-Service-Aufrufen enthielt sporadisch keine Variablen, wenn gleichzeitig zum Aufruf der System-Cache geleert wurde

0034333

CURSOR-CRM

sonstiges

Starten des Jasper-Designers scheiterte mit "See the Logfile, du Null" aufgrund von Dateiberechtigungen

0034327

CURSOR-Importer

Cursor Importer: Werte für <longValue> wurden nicht verarbeitet

CURSOR-CRM

Admin-Konsole

Die Anwendungsvariable mit der id = '/MassDataQueuedJobCache$!!$useMaxProcessorCount' war zum Customizingtransport markiert

0034166

CURSOR-CRM INHOUSE

Dokumentenhandling

Die Dokumentenrückgabe schlug wegen Sonderzeichen ("/") im Benutzernamen fehl

0034066

CURSOR-CRM

i18n

Die Fehlermeldung im Dokumentenhandling des Browser-Plugins brachte eine unverstädliche Meldung

CURSOR-CRM

Dokumentenhandling

Der Absender einer Dokumentvorlage konnte nach dem Speichern nicht mehr bearbeitet werden

0033883

CURSOR-CRM

Masken-Editor

Maskeneditor: Das Leeren einer Maske und die Rückgängig-Machen-Aktion danach führte zu einer leeren Baumansicht

0033441

CURSOR-CRM

HTML-Editor

Bilder im Memotext wurden im Lesemodus nicht angezeigt, wenn kein weiterer Text enthalten war

0033764

CURSOR-CRM

Kacheln

KanbanV2: Wenn man die Suche nachträglich um Felder erweiterte, wurden diese nicht sofort in den Filtern und Sortiereinstellungen angezeigt

Features

Zusammenfassung

Verbesserungen an der Filter- und Sortierkomponente

Ressourcen-Kalender: Verbesserte initiale Spaltenbreite der Ressourcen innerhalb der Wochenansicht

Ressourcen-Kalender: Implementierung einer Kalender-Komponente zur Datumsauswahl

Anzeige des Wochentags in der Überschriftenzeile der Tagesansicht des Ressourcen-Kalenders

Aktualisierung der Datenqualität bei bestimmten Aktionen

Features-Dokumentation

Verbesserungen an der Filter- und Sortierkomponente

Die Filter- und Sortier-Komponente, die bspw. in der Kanban- oder CompactList-Kachel verwendet wird, wurde überarbeitet und verbessert. 

  • Der Dialog für die Konfiguration wurde überarbeitet. Es wird nun deutlicher dargestellt, was die Optionen in der Komponente bedeuten.

  • Sind Felder in der Filter- und Sortierkomponente vorhanden, die in der hinterlegten Suche der Kachel nicht vorhanden sind, so werden diese Felder mit einem optischen Hinweis ausgestattet.

Ressourcen-Kalender: Verbesserte initiale Spaltenbreite der Ressourcen innerhalb der Wochenansicht

Die Spaltenbreite der Ressourcen in der Wochen-/Monat-/Jahres-Ansicht wird jetzt initial kleiner dargestellt, als es bisher der Fall war (15% anstatt 30%).

Ressourcen-Kalender: Implementierung einer Kalender-Komponente zur Datumsauswahl

In der Tages-Ansicht wird ein Kalender-Button anstelle der Vor- und Zurück-Buttons zur Datumsauswahl angezeigt.

Anzeige des Wochentags in der Überschriftenzeile der Tagesansicht des Ressourcen-Kalenders

In der ersten Zeile der Tagesansicht wird zusätzlich zum Datum noch der Wochentag angezeigt.

Beispiel: anstelle von "29. Juni 2023" wird "Do, 29. Juni 2023" angezeigt.

Aktualisierung der Datenqualität bei bestimmten Aktionen

Die Anzeige der Datenqualität wird bei jeder Wertänderung (sei es durch den Benutzer oder durch Maskenskript) aktualisiert, ohne dass der Datensatz abgespeichert wird. Dieses Verhalten gilt für alle Ansichten, in denen die Datenqualität angezeigt wird.

Patch-Notes 2023.2.10

Bugs

Ticket-Nr

Produkt

Komponente(n)

Zusammenfassung

CURSOR-CRM

Lucene

Bei der Erstellung des Lucene-Index für ProcessContainer wurde nicht auf das Active-Flag geprüft

CURSOR-CRM

Skript-Bibliothek

Fehlerhafte Methoden-Aufrufe in Test-Methoden der Skript-Bibliothek wurden nicht als Fehler erkannt

CURSOR-CRM

Customizing-Transport

Ein Customizing-Paket konnte nicht importiert werden, wenn es einen leeren gruppen-spezifischen myCRM-Ordner enthielt

CURSOR-CRM

Groupware

Beim Anmelden wurde ein Fehler für den Adressbuch-Cache protokolliert, wenn der Benutzer kein Passwort für die Groupware eingetragen hatte

0034249

CURSOR-CRM

Systembasis Server

CompactList: Suchen wurden in der Vorschlagsliste bei Verwendung eines Systemboards nicht gefunden

0034223

EVI

Massendaten

Die Lucene Indizierung brach auf einem Massendatenserver ohne Protokolierung ab

0034220

CURSOR-CRM

Maskenskript

Das Abbrechen der Auswahl eines Listeneintrags in DialogUtils.showSelectionDialog führte nicht die Callback-Methode mit dem Index -1 aus

Der Rückgabewert von DialogUtils.showSelectionDialog kann im Web Client nicht verarbeitet werden. Die Nachverarbeitung findet ausschließlich in der Callback-Methode statt. Dieser Aufruf darf nur der letzte innerhalb einer Methode sein, das gilt auch für if-Bedingungen oder while-Schleifen. Eine while-Schleife wird dadurch realisiert, dass DialogUtils in der Callback-Methode im Falle von Index=-1 immer wieder neu aufgerufen wird und dadurch auch dieselbe Callback-Methode rekursiv.

CURSOR-CRM

Infoboard

Kacheln in Boards tieferer Schichten konnten in der Größe verändert werden

CURSOR-CRM

Skript-Editor

Es fehlte i18n, wenn MailUtils.sendActivity in der Skriptbibliothek verwendet wurde

CURSOR-CRM

Massendaten

Fehler in der Auftragswarteschlange konnten nicht entfernt werden

0034181

CURSOR-CRM HelVis

Systembasis Rich Client

Report 'Aktivitätenporträt' öffnete sich nicht, wenn dieser als PDF erstellt wurde

0034170

CURSOR-CRM

Update/Systeminitialisierung

Index-Generierung im Rahmen der Updateroutine behandelte keine Include-Felder unter MSSQL

0034148

CURSOR-CRM

Systembasis Web Client

Das Speichern eines Social-Media Datensatzes im Unterbereich der Entität 'Person' führte zu einem Fehler

0034117

Maskenskript

Der Fortfahren-Button in Prozess-Detailmasken konnte nicht über GUIUtils.setEnabled() deaktiviert werden

0034081

CURSOR-CRM

Update/Systeminitialisierung

Fehlerhafte Metadaten für "historisch" umgewandelte Freitextfelder in Nachschlagefelder waren immer noch vorhanden

0034074

CURSOR-CRM

Angebote & Verträge

Änderung des Einzelpreises (FW) war nicht möglich, wenn der bereits gefüllt war

0034050

CURSOR-CRM

Application Server

Eine Nachschlagsuche fand keine Zahlenwerte im Integer-Format

0033980

CURSOR-CRM

BPM

Das Kopieren von Dokumenten per DocumentUtils.copyDocumentFile war fehlerhaft, wenn Dokumente mit identischen Dateinamen kopiert wurden

0033918

CURSOR-CRM

Skript-Bibliothek

Skriptbibliothek: es kam zum Performance-Problem bei der Ermittlung der Contributor-Liste

Features

Zusammenfassung

Erweiterung Eingehende Rest-Services scriptlibrary

Die Methoden RestUtils.setQueryParams und RestUtils.setQueryParam behandeln List-Datentypen korrekt

Ausführung von Suche in Selektionstask in BPM-Prozessen nicht erzwingen

bbetter: Logiken bei dem Ende der Klassifizierung und Gründen einbauen

Anhebung der Android Version

Features-Dokumentation

Erweiterung des Eingehende Rest-Services ‘scriptlibrary’

Die Rest-API bietet nun die Möglichkeit, eine @Remote und @BpmSkript gekennzeichnete Methode aufzurufen. Die Dokumentation der Rest-API kann mit folgender URL aufgerufen werden:

CODE
https://server:port/rest/doc/v1/services/scriptlibrary 

Die Services benötigen eine gültige Autorisierung mit Benutzername und Passwort oder eines Session-Tokens. Die Sprache des Aufrufs kann durch dien Angabe "Accepted-Language: de-DE" gesteuert werden oder fällt auf die Standard-Sprache des Applikationsservers bzw. Server-Systems zurück.

Die Rest-API bietet zwei Services über dieselbe URL an, um die Dokumentation der Methode auslesen zu können und diese aufzurufen.

GET: /rest/api/scriptlibrary/v2/classes/\{classname\}/\{methodname\}

CODE
-- HTTP-Status --
200: OK

-- Response-Body --
/**
 * Remote call method.
 *
 * @param parameter The method parameter.
 *
 * @return The method result.
 *
 * @example
	String result = SCRemoteCall.remoteCall("string");
 */
@BpmScript @Remote
String remoteCall(String parameter) 

Kann eine Skript-Klasse bzw. Methode nicht gefunden werden oder erfüllt die Methode die Anforderungen für die Rest-API nicht, so wird mit dem HTTP-Status-Code "604: Wrong Parameter" quittiert.

Der Aufruf dieser Skript-Methode verwendet dieselbe URL erwartet aber die Parameter als JSON-Payload als HTTP-POST Aufruf.

POST: /rest/api/scriptlibrary/v2/classes/\{classname\}/\{methodname\}

CODE
-- Skript-Methode --
@BpmScript @Remote
String remoteCall(String parameter)
{
  return "Result: " + parameter
}

-- Request-Body --
{
  "parameter" : "Parameter-Content"
}

-- HTTP-Status --
200: OK

-- Response-Body --
{
  "result" : "Result: Parameter-Content"
}

Falls die Methode nicht gefunden werden kann oder die Voraussetzungen für den Aufruf über Rest-API nicht erfüllt, Parameter fehlen oder einen fehlerhaften Datentyp verwenden, erfolgt eine Ausgabe als Fehler.

CODE
{
  "error": {
    "reason": "Wrong parameter.",
    "exceptionMessage": "ParameterException: Could not find ScriptLibrary class 'SCRemoteCall'!",
    "exceptionHash": -1099067344,
    "statusCode": 604
  }
}

Der JSON-Payload ermöglicht nicht alle Datentypen der Parameter oder Rückgabewerte direkt anzugeben. Daher findet eine Konvertierung der Parameter statt. Die folgenden Beispiele zeigen verschiedene Methode-Signaturen mit den entsprechenden Request- und Response-JSON-Payload.

  • Datumswerte werden im ISO-8600-Format angegeben

  • Nachschlagewerte werden über den Primärschlüssel identifiziert

  • Bei Maps, Listen und Arrays vom Typ Object oder Serializable findet keine Konvertierung z.B. von Strings im Format ISO-8600 nach Date statt

Multi-Parameter

CODE
@BpmScript @Remote
Date multiParameterMethod(String s, Integer i, Long l, Double d, BigDecimal bd, Boolean b, Date dt, ILookup lo)
{
  return dt;
}

-- Request-Body --
{
  "s" : "abc",
  "i" : 123,
  "l" : 123456789012345,
  "d" : 12.34,
  "bd": 12345678901234.12345678901234,
  "dt" : "2022-04-11T12:00:00.000Z",
  "b" : true
  "lo" : "LookupPk"
}

-- Response-Body --
{
  "result" : "2022-04-11T12:00:00+00:00"
}

Array-Parameter

CODE
@BpmScript @Remote
BigDecimal[] arrayParameterMethod(BigDecimal[] bd, Double[] d)
{
  BigDecimal[] result = new BigDecimal[bd.length + d.length + 1];
  for(int i = 0; i < bd.length; i++) {
     result[i] = bd[i];
  }
   for(int i = 0; i < d.length; i++) {
     result[bd.length + i] = new BigDecimal(d[i]);
  }
  result[result.length - 1] = new BigDecimal(5.5)
  return result;
}

-- Request-Body --
{
  "bd" : [11111111.11111111,222222222.22222222],
  "d" : [33.33,44.44]
}

-- Response-Body --
{
  "result" : [11111111.11111111,222222222.22222222,33.33,44.44,5.5]
}

List-Parameter

CODE
@BpmScript @Remote
List<String> listParameterMethod(List<String> ls, List<Integer> li)
{
  for(Integer i : li)
  {
    ls.add("" + i)
  }
  return ls;
}

-- Request-Body --
{
  "ls" : ["a","b","c"],
  "i" : [1,2,3]
}

-- Response-Body --
{
  "result" : ["a","b","c","1","2","3"]
}

Map-Parameter

CODE
@BpmScript @Remote
Map<String,Object> mapParameterMethod(Map<String,Object> map)
{
  map.put("sOut", "xyz");
  map.put("iOut", 456);
  map.put("dtOut", new Date());
  return map;
}

-- Request-Body --
{
  "m" : {
    "s" : "abc",
    "i" : 123,
    "l" : 123456789012345,
    "d" : 12.34,
    "bd": 12345678901234.12345678901234,
    "dt" : "2023-01-01T12:00:00.000Z",
    "b" : true
  }
}

-- Response-Body --
{
  "m" : {
    "s" : "abc",
    "sOut" : "xyz",
    "i" : 123,
    "iOut" : 456,
    "l" : 123456789012345,
    "d" : 12.34,
    "bd": 12345678901234.12345678901234,
    "dt" : "2023-01-01T12:00:00.000Z",
    "dtOut" : "2023-10-31T12:00:00+00:00", 
    "b" : true
  }
}

Die Methoden RestUtils.setQueryParams und RestUtils.setQueryParam behandeln List-Datentypen korrekt

Bisher erhielt man bei dem Aufruf mit der Map RestUtils.setQueryParams(target, ["meineListe": ["Wert1", "Wert2"]]) den Aufrufparameter &meineListe=%5BWert1%2C+Wert1%5D

Aktuell erhält man &meineListe=Wert1&meineListe=Wert2 und entsprechend gilt das gleiche für den Aufruf von RestUtils.setQueryParam mit einer Liste: RestUtils.setQueryParam(target, "meineListe", ["Wert1", "Wert2"])

Ausführung von Suche in Selektionstask in BPM-Prozessen wird nicht mehr erzwungen

In einem BPM-Selektionstask wurde bisher erzwungen, dass eine Suche ausgeführt werden muss, bevor der Prozess fortgeführt werden kann. Dies ist nicht in allen Fällen und Prozessen sinnvoll, daher ist es nun möglich, dass die Ausführung der Suche nicht erzwungen wird.

bbetter: Logiken bei dem Ende der Klassifizierung und Gründen einbauen

Es wurden folgende Logiken umgesetzt:

  • Sind Felder Bezugsbereich Ende (ReqReasonKey.TicketRequest) und / oder Grund Ende (ReasonEndKey.TicketRequest) auf der Maske, werden diese automatisch befüllt

  • Es erschient kein Fehler, wenn die Felder nicht auf der Maske sind

  • Die Felder Bezug (TicketReqKey.TicketRequest) und Begründung (TicketReasonKey.TicketRequest) sind immer beschreibbar, wenn sie auf der Maske sind.

  • Wenn Klassifizierung eindeutig und eindeutiger Grund dazu, wird Begründung und Bezug automatisch mit gefüllt.

Anhebung der Android Version

-

Patch-Notes 2023.2.09

Bugs

Ticket-Nr

Produkt

Komponente(n)

Zusammenfassung

0034142

CURSOR-CRM

BPM

BPM-Logs ließen sich nicht mehr löschen

CURSOR-CRM

UI

Bei vielen Buttons in BPM-Benutzertasks war ihre Verteilung fehlerhaft

CURSOR-CRM

SOAP Webservices

Das Webservice-Log konnte per BPM-Skript nicht aktualisiert werden

0034088

Systembasis Web Client

"In Zwischenablage kopieren" von Inhalten aus EditorPanes war im Lesemodus ohne Funktion

0034076

CURSOR-CRM

Systembasis Web Client

CTI-Dialog beendete aktive Ebene/Maildialog. Der Text im Maildialog wurde dabei entfernt

0034075

CURSOR-CRM

Suchausführung

'Where'-Statements gingen im SQL verloren, wenn Bedingungen verschoben wurden

CURSOR-CRM

Dokumentenhandling

Der Absender einer Dokumentvorlage konnte nach dem Speichern nicht mehr bearbeitet werden

0033937

CURSOR-CRM

Maskenskript

Es erschien eine Servicenaforderung im Web Client beim Aufruf des Maskenskripteditors

CURSOR-CRM

Systembasis Web Client

War bei Verwendung von MSGraph das Groupware-Passwort gesperrt, wurde bei der Anmeldung im Web Client der falsche Groupware-Anmelde-Dialog angezeigt

0033532

CURSOR-CRM

Kacheln

Ressourcen-Kalender-Kachel: Wenn ein Ereignis nicht länger jemandem zugewiesen war, wurde der Datensatz dennoch in Relation mit der Ressource gesetzt

0033501

CURSOR-CRM

Maskenskript

Es kam eine Serviceanforderung, wenn der Maskenskript-Editor nach dem Zwischenspeichern verlassen und erneut betreten wurde

Features

Zusammenfassung

Im Entity-Creator können Nachschlagefelder hinzugefügt werden, die auf Dokumentvorlagen (DocTemplate) nachschlagen

bbetter-Karte wird bei Auswahl des Schlüssels 'bbetter' im Vorgang und im Anliegen initial mit leeren Feldern angezeigt

Features-Dokumentation

Im Entity-Creator können Nachschlagefelder hinzugefügt werden, die auf Dokumentvorlagen (DocTemplate) nachschlagen

Das Nachschlagefeld kann als NVarchar(255) Feld angelegt werden. Dort kann man alle Dokumentvorlagen nachschlagen.

bbetter-Karte wird bei Auswahl des Schlüssels 'bbetter' im Vorgang und im Anliegen initial mit leeren Feldern angezeigt

-

Patch-Notes 23.2.08

Bugs

Ticket-Nr

Produkt

Komponente(n)

Zusammenfassung

0034019

CURSOR-CRM

Admin-Konsole, Timer

Der Aufruf der Aktions-Liste in der Administrationskonsole dauerte sehr lange

0034016

CURSOR-CRM

BPM

BPM-Fortfahren-Button war in einem BPM-Prozess mit altem Masken-Design nicht sichtbar

0033968

CURSOR-CRM

Vorgangsmanagement

Bei der Auswahl von Schlüsselbereichen im Bereich Vorfiltern von Schlüsseln fehlte die Internationalisierung


CURSOR-CRM

Systembasis Web Client

Die im Web Client erstellten Systeminformationen erhalten nicht alle URL-Informationen des Systems

0033976


Systembasis Web Client

Bei der Verwendung von Dokumenten vom Typ "LINK" kam es im BPM User-Task "Dokument bearbeiten" bei der Rückgabe zu einem Fehler

0033970

CURSOR-CRM

Berechtigungen und Security

"Nur lesen" Rechtevorlagen konnten keinem Aktionsrecht zugeordnet werden

0033959

CURSOR-CRM

Skript-Bibliothek

Nach einem Update konnte eine Skript-Methode nicht ausgeführt werden

0033935

CURSOR-CRM

Skript-Bibliothek

In unregelmäßigen Abständen konnte im Zeitereignis-Service eine verarbeitende Skript-Klasse nicht aufgerufen werden


CURSOR-CRM

Groupware

Für die Nutzung von MS Teams in Verbindung mit OnPremise-EWS-Schnittstelle war die Anmeldung nicht möglich


CURSOR-CRM HelVis

Monitoring

System-Cache leeren lief unter MSSQL auf Fehler, wenn zeitgleich die Indizes neu aufgebaut wurden

0033925

CURSOR-CRM

Kacheln

In der Kachel "Geschäftspartnerporträt" wurde im Tooltip eines Kanals auf einen Ansprechpartner verwiesen


CURSOR-CRM

Systembasis Server

Felder, die über nicht persistentes Nachschlagen in eine Entität delegiert wurden, waren nicht schreibgeschützt


CURSOR-CRM

REST Webservices

Die parallele Ausführung desselben Webservices konnte zu einem Fehler führen, wenn ein Webservice sich beendete

0033905

CURSOR-CRM

BPM

Prozessvariablen mit Sonderzeichen konnten in Suchparametern in der Benutzeraktion "Selektion" nicht ausgelesen werden

0033951

CURSOR-CRM

Vorgangsmanagement

Der Eskalations-Timer sperrte die Benachrichtigungstabelle mit langlaufenden Transaktionen


CURSOR-CRM

Infoboard

Konfigurationsmenü eines Boards lag auch im zugeklappten Status über der Kachel und verhinderte dadurch Klicks auf der Kachel



Skript-Bibliothek

Die Funktion 'validateDateOfOrigin' in der Skriptklasse 'SC0PersonLogics' war fehlerhaft

0033476

CURSOR-CRM

Infoboard

Aktivitätenvorschau merkte sich die Höhe des Unterbereiches beim Betreten des Vollbildmodus

0033361


Kacheln

Im mehrspaltigen Layout des Infoboards wurde die Aktion "Größe zurücksetzen" auf Kacheln fälschlicherweise angeboten

Features

Zusammenfassung

E-Mail-Anhänge auch bei Weiterleitung nach PDF konvertieren

C0-Prozessmasken für neue (Fortfahren-)Buttonlogik anpassen

Begrenzung der CPUs für den Massendatenserver

Features-Dokumentation

E-Mail-Anhänge auch bei Weiterleitung nach PDF konvertieren

Per Benutzereinstellung "E-Mail-Anhänge nach PDF konvertieren" kann man einstellen, wann ein Anhang beim Mailversand konvertiert werden soll. Bisher blieb diese Benutzereinstellung ohne Folgen, wenn eine Mail weitergeleitet wurde (selbst bei Benutzereinstellung "Immer").

Bei aktivierter Einstellung "Immer" wird die Abfrage, ob das Dokument vor dem Versenden in PDF konvertiert werden soll, auch bei der Weiterleitung von E-Mails erscheinen.

Konfiguration für die PDF-Konvertierung im Benutzer-Profil

C0-Prozessmasken für neue (Fortfahren-)Buttonlogik anpassen

Damit der Fortfahren-Button sich in der vertikalen Höhe an die Kartengröße anpassen kann, darf der äußerste Spaltencontainer nicht mit der Eigenschaft vertikal vergrößern markiert sein. Dies war bei einigen C0-Prozessmasken der Fall, daher wurden die betreffenden Prozessmasken korrigiert.

Begrenzung der CPUs für den Massendatenserver

Falls der Massendatenserver entgegen der Empfehlung auf demselbem Server wie der Anwendungsserver installiert wird, kann dies zu erheblichen Einschränkungen im Produktivbetrieb führen. Der Massendatenserver nutzt im Normalfall alle zur Verfügung stehenden CPU-Ressourcen und lastet somit das System komplett aus. Über die Anwendungsvariable /MassDataQueuedJobCache$!!$useMaxProcessorCount kann die Nutzung aller CPU-Ressourcen eingeschränkt werden. Wird die Variable auf inaktiv gesetzt, so wird maximal  die Hälfte der CPU-Ressourcen genutzt.

Patch-Notes 23.2.07

Bugs

Ticket-Nr

Produkt

Komponente(n)

Zusammenfassung

0033851

CURSOR-CRM

Metadaten

Im Nachschlagefeld DOE auf dem Mitarbeiter wurde der Name des Mitarbeiters anstatt der Schlüsselbeschreibung angezeigt

0033904

CURSOR-CRM

Admin-Konsole

Customizing-Pakete: Beim Transport fehlte der textuelle Hinweis

0033890

EVI

Customizing-Transport, Timer

Timer "Endgültiger Löschlauf nach DSGVO" wurde nicht ausgeführt, weil der Timer "Customizing-Pakete und Module importieren" jede Serverausführung verhinderte

0033882

CURSOR-CRM HelVis

Systembasis Rich Client

Bei numerischen Schlüsseln wurde die Spalte "Übergeordneter Schlüssel" angezeigt

0033844

CURSOR-CRM

Kacheln

Suchen-Kachel zeigte inaktive Datensätze nicht grau und nicht durchgestrichen an

0033843

CURSOR-CRM

Systembasis Server

Die Vorbelegung von Schlüsseln bei der Neuanlage griff nicht im Web Client


CURSOR-CRM

CTI

In der Clarity-CTI-Schnittstelle wurde bei einer Weiterleitung nicht die korrekte Nummer des Anrufers sondern die Kopfnummer weitergereicht


CURSOR-CRM

Zuordnungsbrowser

Die Mehrfachbearbeitung des Beziehungsfeldes Hauptansprechpartner war im Unterbereich möglich



Skript-Bibliothek

Es fehlte eine Abfrage vor dem Löschen einer Skript-Bibliothek


CURSOR-CRM

Systembasis Server

In EVI durfte eine zu einem Vertragskonto zugehörige Adresse nicht gelöscht werden


CURSOR-CRM

Systembasis Server

Nach dem Speichern einer zuvor erstellten Kopie wurde der Wert der Datenqualität u.U. nicht angezeigt


CURSOR-CRM

Skript-Bibliothek

Im Dialog zur Customizing-Bibliothek wurden keine globalen Variablen gefunden

0033769

CURSOR-CRM

i18n

Im Hinweisdialog gab es bei der Updateinstallation einen Schreibfehler


CURSOR-CRM

Dokumentenhandling

Die Laufzeit der Barcodeerkennung konnte bei gescannten Dokumenten sehr schlecht ausfallen

0033756

CURSOR-CRM

Kacheln

Das Laden der Kommentar-Kachel blockierte den Web Client über eine lange Zeit

0033748

CURSOR-CRM

Infoboard

Kanban V.2: Das Hinterlegen einer Kanban-Kachel (mit gefüllter Konfiguration) wurde nicht gespeichert

0033744

CURSOR-CRM

Infoboard

Im CTI-Infoboard des Ansprechpartners wurden die Inhalte der Datensätze abgeschnitten dargestellt

0033739

CURSOR-CRM

Metadaten

Standardwerte für Forderungsausfallscore auf Handlungsempfehlungen wurden nicht gesetzt


CURSOR-CRM

UI

Tooltips der BPM-Phasenansicht wurden abgeschnitten

0033715

CURSOR-CRM

Maskenskript

Datenqualität: Beim Versuch, die Information aus Name1.Customer zu löschen, wurde eine Serviceanforderung generiert

Hier konnte es zum Fehler im Maskenskript kommen. Bis 2023.1 zurückgepatched.


CURSOR-CRM

Skript-Editor

Maskenskript-Editor ließ sich im Web Client nicht öffnen

0033617


Kacheln

Kanban: Bei der Nutzung von Firefox konnte es vorkommen, dass aufgrund von RaceConditions die Kachel "No parent entry provided" anzeigte, während die gleiche Kachel unter Chrome funktionierte

0033578

CURSOR-CRM

Kacheln

Kanban: Der Versuch, in der Neuanlage eines Vorgangs via der Kanban eine Neuanlage eines Anliegens durchzuführen, führte zu einem Skriptfehler

0033505

EVI

Groupware

GP-Information beim Aktivitätenabgleich ging im Betreff in Outlook verloren

0033461

CURSOR-CRM

Groupware

Der Serienmailversand versendete HTML in Plaintext und nicht HTML-formatiert


CURSOR-CRM

Login

SPNEGO Autologin Fehler führte zum Internal Server Error im Web Client


CURSOR-CRM

Masken-Editor

Ausgeblendete Felder waren im neuen Maskeneditor nicht als solche erkennbar


CURSOR-CRM

Infoboard

Der REST-Service zum Abholen von TileConfig prüfte keine Leserechte


CURSOR-CRM

Geoanalyse

Die Geoanalyse zeigt "null" an, wenn das Feld Hausnummer in der Adresse nicht gefüllt war

Features

Zusammenfassung

Auswertung und Visualisierung des Forderungsausfallscores

Features-Dokumentation

Auswertung und Visualisierung des Forderungsausfallscores

Die Darstellung der Kachel "Kundenwert" wurde verbessert.

 

  • Kundenwert-Kachel wurde um Darstellung des Forderungsausfallscores ergänzt (Darstellung analog zum Churnscore)

  • Die Darstellung auf dem Infoboard Kundenwert auf dem Geschäftspartner wurde um die Selektion von Handlungsempfehlungen mit Forderungsausfallscore erweitert

  • eine Handlungsempfehlung wird dann angezeigt

    • wenn der Forderungsausfallscore des aktuellen Kundenwert-Datensatzes des Kunden in der in der Handlungsempfehlung eingetragenen Range von/bis liegt

    • alle übrigen Kriterien der Handlungsempfehlung mit dem aktuellen Kundenwert-Datensatz des Geschäftspartners übereinstimmen und der Forderungsausfallscore von/bis in der Handlungsempfehlung leer ist

  • Das Infoboard Kundenwert (Desktop-Board) wurde um die Berechnung und Anzeige des Werte „Durchschnittlicher Forderungsausfallscore“ ergänzt

Patch-Notes 23.2.06

Bugs

Ticket-Nr

Produkt

Komponente(n)

Zusammenfassung

0033818


Geoanalyse

Die Kachelmethode: "MapUtils.createMarkerFromEntry(entry, entityName, popupfields)" lief auf einen Fehler - "Pointer is not defined"


CURSOR-CRM

Suchen

Dezimalfelder konnten in Suchmasken nicht gefüllt werden


CURSOR-CRM

Installer/Updater

Die Metadatenvalidierung schlug fehl, wenn ein Prozent-Zeichen im Passwort enthalten war.


CURSOR-CRM

Berechtigungen und Security

Der Berechtigungsdialog konnte im Web-Client auch auf Entitäten geöffnet werden, die nicht rechtebehaftet waren


CURSOR-CRM

Admin-Konsole

Gesperrte Datensätze konnten in der Admin-Konsole nicht bearbeitet werden

0033782

CURSOR-CRM

Inhouse-Customizing

Die Internationalisierung einer Kachelkonfiguration auf einem Board führte zu einem fehlerhaften Paket



Skript-Bibliothek

Der Änderungskommentar zu einer Skript-Bibliothek wurde nicht gespeichert


CURSOR-CRM

UI

Beim Öffnen eines Datensatzes aus dem Unterbereich kam es zu einem Fehler, wenn gerade eine Komponente maximiert war


CURSOR-CRM

Maskenskript

FieldUtils.setRequired() funktionierte nicht mehr für Lookup-Felder

0033734

CURSOR-CRM

Systembasis Web Client

Vom Browser wurde eine Fehlermeldung ERR_TOO_MANY_REDIRECTS gesendet

0033724

INHOUSE

Benachrichtigung

Beim Versenden von Benachrichtungs-Mails bei geänderten beobachteten Datensätzen konnte es zu Fehlern kommen, wenn der Mitarbeiter gelöscht wurde

0033717

CURSOR-CRM

CTI

Bei einem Hyperlink bzw. Link-Gateway-Aufruf war der Tapi-Dialog nicht aufrufbar


CURSOR-CRM

CTI

Die Initialisierung des CTI-Servers wurde auch auf dem Massendatenserver ausgeführt


CURSOR-CRM

Masken-Editor

Das Rückgängig machen der Veränderung in der Tab-Anordnung konnte zum Verlust der Maske führen.

0033710

CURSOR-CRM

BPM

Link-Icons bei Nachschlagefeldern wurden im BPM-Benutzeraktionen nicht korrekt angezeigt

0033709

CURSOR-CRM

Schlüssel

Öffnen der Schlüsselhistorie in der C1-Schicht führte zu einer Serviceanforderung

0033707

HelVis

Jasper Reports

Ein Report konnte nicht ausgeführt werden, wenn ein Sortierparameter dasselbe Feld wie im Design festgelegte Sortierfelder verwendete

0033704

CURSOR-CRM

Customizing-Transport

Beim Import eines C1-Moduls kam es zum Fehler - Incorrect syntax near the keyword 'IF'


CURSOR-CRM

Systembasis Server

Beim Aufruf der Methode LookupQueryBuilder#getLookupEntityQuery(SessionPrincipal, String, String, boolean, boolean) war der Logging nicht verständlich

0033692

CURSOR-CRM

Command

Command-Ergebnis zeigte "null" im Ausgabewert

0033687

CURSOR-CRM INHOUSE

BPM

Das Auslesen der offenen Instanzen eines Prozesses konnte zu Fehlern führen, wenn eine Benutzeraktion in der ersten Instanz genau in diesem Augenblick weitergeführt wurde

0033685

CURSOR-CRM

Maskenskript

FieldUtils.automaticFillFields() erforderte im Web Client das Verlassen eines Feldes

0033680

CURSOR-CRM

BPM

Wenn besonders lange String-Werte in BPM automatisch in LongString-Werte umgewandelt wurden, kam es zu einem Datentypfehler, wenn dieser LongString in ein Memofeld eingetragen werden sollte

0033670

CURSOR-CRM

CTI

CTI-Telefonie funktionierte nicht nach Patch auf Version 22.1.13

0033667

CURSOR-CRM

BPM, Customizing-Transport

Ausführung von einem BPM-Prozess war nach Customizing-Transport nicht möglich


CURSOR-CRM

Kacheln

Kachel 'C0MultiLookupList' funktionierte nur bei exakter Eingabe der Schlüssel


CURSOR-CRM

Kacheln

Kachel C0WorkspaceKPI war nicht scrollbar, wenn ein Tacho genutzt wurde

0033635

CURSOR-CRM

Kacheln, Systembasis Rich Client

Beim Klick auf den Spaltenfilter einer Suchenkachel führte zu einer Serviceanforderung

0033596

CURSOR-CRM

Groupware

Das E-Mail Zugriffstoken für MS-Graph wurde nicht automatisch aktualisiert

0033560

EVI

BPM

In einem Massendatentask konnte es zu einem Fehler mit der Meldung 'ActivitiObjectNotFoundException' kommen


CURSOR-CRM

Systembasis Web Client

Vor dem Testen der Mailkonfiguration wurde der aktuelle Datensatz nicht gespeichert


CURSOR-CRM

Systembasis Web Client

Chrome Pre-Rendering und Prefetching konnte unerwartete Aktionen im Web Client auslösen

Features

Zusammenfassung

Datenqualität in der neuen Felddarstellung anzeigen

HelVIS: Schreibgeschützter Berechtigungsdialog im Web Client

Rich Client-Favoriten in myHelvis übertragen

Mögliche Eingabe in KeyName.S_Keytab wurde in der Maske 'Schlüsselbearbeitung' auf 100 Zeichen erhöht

Ressourcen-Kalender: Verbesserte Anzeige der Wochenansicht

Ressourcen-Kalender: Volle Funktionalität für die Filter-Sortier-Komponente für die nicht zugewiesenen Ereignisse ermöglichen

Erweiterung des automatischen Mailversands (bei Benachrichtigungen)

Anlage eines zweiten C0-Boards für den CTI-Dialog ohne Kundenwert-Abhängigkeit

Aktualisierung Jasper Reports auf Version 6.20

Scrollen von Editorfeldern im Maximieren-Modus

Feldinhalt als Tooltip bei schreibgeschützten Feldern

Features-Dokumentation

Datenqualität in der neuen Felddarstellung anzeigen

Damit direkt ersichtlich ist, ob Datensätze mit den wichtigsten Informationen vollständig gefüllt sind, hat jeder Datensatz einen schnell ersichtlichen, visualisierten Score. Dieser zeigt an, wie viel Prozent der wichtigsten Informationen im vorliegenden Datensatz gefüllt sind. Sind bei einem Datensatz zum Beispiel nur 20 Prozent der relevanten Daten vorhanden, ist direkt klar, dass Nacharbeiten nötig sind bzw. fehlende Informationen ergänzt werden sollten. 

Diese "wichtigen" Informationen werden über eine Feldeigenschaft "Relevant für Datenqualität" gekennzeichnet. Pflichtfelder sind automatisch als "Relevant für Datenqualität" gekennzeichnet.

Visualisierung des Datenqualitäts-Scores für die Einschätzung des Füllgrades eines Datensatzes

Um die relevanten Felder nicht auf der Maske suchen zu müssen, kann der Anwender sich per Klick auf den Button die wichtigen Felder anzeigen lassen. In dem Dialog werden immer alle relevanten Felder angezeigt, damit auch die Aktualität dieser Felder überprüft werden kann.

Datenqualitäts-Dialog zum Ausfüllen der Informationen

Nach Datensätzen mit einer bestimmten Datenqualität kann gezielt gesucht werden, z.B. "Zeige mir meine Ansprechpartner, deren Datenqualität unter 70% liegt". Die Datenqualität kann als Suchbedingung in Suchen hinzugefügt werden. Die Anzeige der Datenqualität in Suchergebnislisten bezieht sich allerdings immer auf die Datenqualität des Suchergebnis-Datensatzes, nicht auf eine eventuell eingefügte Datenqualitäts-Suchbedingung in Relationen der zugrunde liegenden Entität.

Die Datenqualität kann somit auch ausgewertet werden, z.B. die durchschnittliche Datenqualität aller Geschäftspartner in einem spezifischen Kundensegment innerhalb einer KPI-Kachel. Mit der Verfügbarkeit des Features werden entsprechende Standardsuchen und Kacheln zur Datenqualität ausgeliefert.

Für die Entitäten Geschäftspartner, Ansprechpartner, Anfragen, Angebote, Projekte, Verträge und Inbounds wurden einige wenige Standardfelder als relevant für die Datenqualität markiert.

HelVIS: Schreibgeschützter Berechtigungsdialog im Web Client

Ein Anwender kann beim Öffnen der Rechteverwaltung zu einem Datensatz im Web Client eine schreibgeschützte Ansicht präsentiert bekommen, auch wenn keine Berechtigung zu Veränderungen innerhalb der Rechteverwaltung vorhanden ist.

Rich Client-Favoriten in myHelvis übertragen

Im Rich Client gibt es einen Ordner für die Favoriten in der Kopfzeile. Die Favoriten im Web Client sind allerdings unabhängig von den Favoriten im Rich Client, außerdem fehlte dort die Möglichkeit, die Favoriten in Ordnern zu strukturieren.

Die Favoriten aus dem Rich Client werden einmalig in myHelvis übertragen. Sind bereits Einträge in myHelvis vorhanden, werden die übertragenen Favoriten hinten angehängt. Ordnerstrukturen werden 1:1 übernommen. Wenn keine Favoriten im Rich Client vorhanden sind, wird zwangsläufig auch nichts übernommen. Die Favoriten aus dem Rich Client  werden nur einmalig kopiert, nicht aber im Rich Client gelöscht. Dieses Feature ist nur im Helaba-Modul und nicht für andere Kunden verfügbar.

Mögliche Eingabe in KeyName.S_Keytab wurde in der Maske 'Schlüsselbearbeitung' auf 100 Zeichen erhöht

Mögliche Eingabe in KeyName.S_Keytab auf der Maske wurde von 20 auf 100 Zeichen erhöht.

Schlüsselbearbeitung

Ressourcen-Kalender: Verbesserte Anzeige der Wochenansicht

Die Wochenansicht im Kalender beginnt mit dem Montag anstelle von dem Sonntag.

Ressourcen-Kalender: Volle Funktionalität für die Filter-Sortier-Komponente für die nicht zugewiesenen Ereignisse ermöglichen

Die Datensätze der nicht zugewiesenen Ereignisse können initial nach dem Datum ("Datum von") sortiert werden.

Die Filter-Sortier-Komponente wurde so angepasst, dass ein Benutzer auf einem Benutzerboard bzw. ein Administrator auf einem Systemboard entscheiden kann, nach welchen Merkmalen die Kachel gefiltert oder sortiert wird.

Erweiterung des automatischen Mailversands (bei Benachrichtigungen)

Anwender können einstellen und entscheiden, ob zusätzlich zu den Nachrichten im CRM-System noch Mail-Benachrichtigungen für Erwähnungen, Delegationen, Mitteilungen oder Veränderungen in beobachteten Datensätzen automatisch versendet werden sollen, um einen korrekten Informationsfluss zu gewährleisten und sicherzustellen, dass keine Informationen verloren gehen.

Benutzereinstellungen für Mail-Benachrichtigungen

Anlage eines zweiten C0-Boards für den CTI-Dialog ohne Kundenwert-Abhängigkeit

Das C0-Standardboard für den CTI-Dialog wurde so angepasst, sodass die Kundenwert-Kachel nicht angezeigt wird. Für die Kundenwert-Kunden wird ein zweites Standardboard zur Verfügung gestellt, auf dem die Kachel vorhanden ist.

Zwei Varianten einer Kachel

Aktualisierung Jasper Reports auf Version 6.20

-

Scrollen von Editorfeldern im Maximieren-Modus

 Wenn das Memofeld im maximierten Modus an die Kartengröße anpasst wird und der Text länger als der verfügbare Platz ist, so erscheint ein Scrollbalken.

Feldinhalt als Tooltip bei schreibgeschützten Feldern

Der Tooltip wird bei einem schreibgeschützten Feld beim Hovern genauso wie bei einem nicht schreibgeschützten Feld angezeigt.

Module

Kundenservice

-

Kampagnenmanagement

-

Online-Umfrage

-

JavaScript errors detected

Please note, these errors can depend on your browser setup.

If this problem persists, please contact our support.