Skip to main content
Skip table of contents

Patch-Notes 2024.2.x

Version.Patch

Freigabetermin

Hinweise

24.2.06

25.06.2024

ERFOLGT

24.2.05

29.04.2024

ERFOLGT

24.2.04

25.03.2024

ERFOLGT

Timeline

Patch-Notes 2024.2.06

Bugs

Ticket-Nr

Produkt

Komponente(n)

Zusammenfassung

CURSOR-CRM

Admin-Konsole

Vorlagenverwaltung - Nach der Migration von dot nach dotm waren die IncludePicture-Feldfunktionen nicht mehr vorhanden

CURSOR-CRM

Update/Systeminitialisierung

Das initiale Kompilieren von Skript-Bibliotheken konnte aufgrund der Systemauslastung auf einen Fehler laufen

0035069

CURSOR-CRM

Kacheln

Readiness-Check konnte nicht alle Beanshell-Maskenskripte erkennen

CURSOR-CRM

Systembasis Server

Entität Datenexport - Überschreitete das Feldmapping die Größe von 4000 Zeichen, kam es beim Export unter Oracle zu einem Fehler

CURSOR-CRM

Systembasis Server

Im Readiness-Report wurden fälschlicherweise Flex-Masken aus tieferen Schichten als Pixelmasken aufgeführt

CURSOR-CRM

BPM

Bei der Aufteilung auf mehrere Transaktionen konnte es im Prozess-Clean-Job zum Fehler kommen

0035041

CURSOR-CRM

Mandatenmanagement

Beim Einspielen des Mandanten-Moduls wurden die Einträge der Tabelle Zeitereignisse nicht migriert

0035025

Suchbearbeitung, Suchen

Erweiterte Suche im Web Client: Option "Gruppe Standardmäßig aufklappen" wirkte sich nicht auf die Darstellung aus

0035015

CURSOR-CRM EVI

Infoboard

Schalter für Adminmodus in Unterbereichskachel für Dokumente im Windows Client schaltete nicht in Adminmodus um

0035004

CURSOR-CRM

BPM

Das automatische Fortführen einer Prozess-Aktion auf der CRM-Detailmaske konnte zu einem Fehler führen

CURSOR-CRM

Maskenskript

FieldUtils.isAvailable führte zu einem Fehler und lieferte kein 'false' zurück

CURSOR-CRM

BPM

Prozess-Instanzen, die durch ein nicht unterbrechendes, angehängtes Zeitereignis an einer Benutzeraktion beendet wurden, wurden in der Instanzen-Übersicht nicht aufgeführt

0034964

CURSOR-CRM

Dokumentenhandling

Externe Dokumente konnten nicht geöffnet werden, wenn diese per serverseitiger Serienmail hinzugefügt wurden

0034963

CURSOR-CRM

Tabellen

Es kam zu einem Fehler bei der Bearbeitung (Inline-Edit) von Anfragen

0034945

CURSOR-CRM

Customizing-Transport

Beim Customizing Transport von DS-GVO-Verarbeitungstätigkeiten wurde immer nur eine der enthaltenen DS-GVO Kategorien mit übertragen

0034944

CURSOR-CRM

Systembasis Web Client

Im Web Client wurden nicht alle Felder erneut angezeigt, wenn man "Alle Felder anzeigen" auswählte

0034929

CURSOR-CRM

Update/Systeminitialisierung

Die Behandlung der ClientNo war im Update nicht korrekt, wenn das Mandantenmodul aktiv war

CURSOR-CRM

Tabellen

Ein Beanshell-Fehler im Web Client konnte zu unentwegten Weiterleitungen durch Folgefehler im Rendern der Tabelle führen

CURSOR-CRM

Admin-Konsole, Customizing-Transport

Standard-Suchparameter im Customizing-Admin-Bereich griffen nicht mehr

0034924

Infoboard

Unter bestimmten Umständen wurde auf Infoboards immer der Standardname der Kachel (z.B. 'KPI') anstatt des individuellen Titels (z.B 'Umsatz 2023') angezeigt

0034904

CURSOR-CRM

Customizing-Transport, Infoboard

Beim Transport von Infoboards war die Internationalisierung von Kachel-Instanzen nicht im Paket enthalten

0034898

CURSOR-CRM HelVis

Masken

Die Beschriftung von Collapsibles auf Masken wurde nach dem Update auf 24.1 nicht mehr angezeigt

CURSOR-CRM

Dokumentenhandling

Dokumentengenerierung: Bei Verwendung von dot-Vorlagen fand keine Ausführung von Makros statt (finaler Bugfix)

CURSOR-CRM

Infoboard, Kachel-Editor

Wurde ein Nachschlagefeld auf Feldnamen auf in einer Kachel/Kachelkonfiguration verwendet, so wurde nicht auf die Felder der entsprechenden Entität gefiltert

0034895

CURSOR-CRM

Mandatenmanagement

Löschen eines Mandanten führte zu einem Fehler

Teststudio

Bestimmte Umlaute wurden im Test-Studio nicht korrekt dargestellt

0034877

Systembasis Server

Die C0-Nachschlagesuche auf BillingContract fehlte

0034872

CURSOR-CRM

Systembasis Server

Beim Einfügen mehrerer E-Mail-Adressen im CRM-Maildialog wurden diese nicht korrekt erkannt

0034866

CURSOR-CRM

BPM

Prozesse wurden nach einer Massendatenaktion sporadisch nicht weitergeführt und führten zu hängenden Timer-Aktionen

CURSOR-CRM

Infoboard, Kacheln

Bei der Neuanlage von V2-Kacheln war der Plainkey nicht eindeutig

0034835

CURSOR-CRM

Kacheln

Verwendung des I18n-Eingabefeldes innerhalb von Kacheln führte bei aktiviertem Customizing-Transport zu Datenverlusten

Teststudio

Im gebauten Test-Studio fehlte die Datei "CURSOR_TestStudio.exe"

CURSOR-CRM

Kacheln

Die Durchschnittsberechnung der KPI-Kachel schlug fehl, falls nicht-Zahlwerte in dem Feld der Berechnung enthalten waren

0034783

CURSOR-CRM

Infoboard

V1-Kachel auf Dashboard lud bei jedem Tab-Wechsel neu

Dokumentenhandling

Dokumentengenerierung; Bei Verwendung von dotm-Vorlagen mit Ausgabeformat 'doc' wurden REF-Felder manchmal nicht aktualisiert

0034469

CURSOR-CRM

Geoanalyse

Der Startpunkt für die Routenplanung in der Geoanalyse wurde nicht korrekt ermittelt

Features

Zusammenfassung

Konfigurieren der initialen Routenart für die Routenplanung in der Geoanalyse

Prozedur zur nachträglichen Inbound-Generierung ist jetzt mandantenfähig

Neue Methode UnitUtils.getClientNo() wurde implementiert

Es wurde eine neue Systemeinstellung für Telefonie eingeführt: "Interne Rufnummern unterdrücken"

Neuer PropertyMapper-Eintrag zum Abschalten des Gruppen-Auslesens bei der Vorschlagsliste im Mail-Dialog

Kacheln auf C0-Board benötigen ggf. nicht mehr lizensierte Module

Features-Dokumentation

Initiale Routenart für die Routenplanung in der Geoanalyse

In der Geoanalyse war bei Durchführung der Routenoptimierung für die gewählten Wegpunkte initial immer der Direktweg eingestellt. Alternativ kann nun stattdessen der optimierte Rundweg vorausgewählt sein.

  • Neuer PropertyMapper-Eintrag

    • Default: Direktweg (direct-route)

    • Umstellung auf Optimierter Rundweg ist möglich (optimized-roundtrip)

  • Bei Durchführung der Routenoptimierung wird die im PropertyMapper hinterlegte Option als Standard für die Wegberechnung geladen

Es wurde eine neue PropertyMapper-Einstellung eingeführt welche über ein SQL-Statement die Vorbelegung für die Routenart anpasst.

Ebenso kann die Vorbelegung für die Routen-Art per PropertyMapper-Eintrag gesetzt werden. Hierbei gibt es zwei Optionen, "Optimierter Rundweg" (optimized-roundtrip) und "Direktweg" (direct-route). Standard ist hier "Direktweg".

SQL
INSERT INTO PropertyMapper( Pk, id, property, propertyValue, propertyType, principal, isCustomizing, Active, CreateDate, 
CreateUser, UpdateDate, UpdateUser, Status, WFInstanceId, RightPk, ClientNo, MassData, OfflineData, CustLayer)
 
VALUES ('GeoanalysisInitialRouteMode', '/GeoanalysisSettings$!!$initialRouteMode', '', 'direct-route', 'SYSTEM', '', '0', '1', 
getDate(), 'TECH_USER', getDate(), 'TECH_USER', null, '#EMPTY-KEY#', null, null, '0', '0', 'CN');

image-20240616-201940.png

Auswahl der Routenplanung

Prozedur zur nachträglichen Inbound-Generierung ist jetzt mandantenfähig

Ausgehend von einem abgeschlossenen Outbound war es möglich, nachträglich die Inbound-Datensätze für die in der Serienaktion angeschriebenen Ansprechpartner vorzugenerieren. Technisch ist dies über einen Prozess, der eine Datenbankprozedur ausführt, realisiert. Diese Prozedur "'PRC_CREATE_INBOUND" war jedoch nicht mandantenfähig.

In Systemen, in denen das Mandantenmanagement aktiv ist, werden zwar die Inbounds generiert, jedoch haben sie keine Mandantenzuordnung (ClientNo ist 'null'), sodass sie für keinen der User sichtbar sind.

Es wurde (aus gründen der Abwärtskompatibilität) eine neue Prozedur PRC_CREATE_INBOUND_CLIENTNO geschaffen. Beim Generieren der Inbounds wird hier der gerade aktive Mandant als Variable in die Prozedur hereingereicht, sodass die Inbounds für diesen Mandanten generiert werden.

Neue Methode UnitUtils.getClientNo() wurde implementiert

Details finden Sie im Skripting-Handbuch → getClientNo.

Es wurde eine neue Systemeinstellung für Telefonie eingeführt: "Interne Rufnummern unterdrücken"

Es kann vorgegeben werden, dass interne Rufnummern unterdrückt und genau so behandelt werden, wie Nummern in der Ausschluss-Liste.

  • Default: Deaktiviert 

  • Die Identifikation der internen Rufnummern bezieht sich dabei vollständig auf die eingegebene Länge der Telefonnummer, welche in "Länge interne Rufnummer" definiert worden ist 

  • Wird ein Anruf registriert und diese als interne Rufnummer identifiziert und die neue Einstellung ist aktiv, dann 

    • wird der Anruf genau so behandelt wie ein Anruf von einer Telefonnummer ausgehend von einer Telefonnummer in der Ausschlussliste 

    • wird kein Anrufprotokoll erstellt

    • wird kein Dialog bzw. Eintrag im Benachrichtigungsmenü des Clients erstellt 

image-20240605-154610.png

Telefonie-Konfiguration in der Administrationskonsole

Abschalten des Gruppen-Auslesens bei der Vorschlagsliste im Mail-Dialog

Im Maildialog wurden bisher Verteiler-Gruppen angeboten. Diese wurden per EWS/MS Graph ausgelesen. Über diese Systemeinstellung ‘Verteilerlisten aus Groupware verwenden’ wird diese Funktionalität abgeschaltet. Die Verteiler werden dann nicht mehr angeboten.

image-20240624-151254.png

Systemeinstellungen für Groupware-Konfiguration

Kacheln auf C0-Board benötigen ggf. nicht mehr lizensierte Module

Wird ein C0-Board geladen, auf welchem sich lizenzierte Module befinden und diese nicht freigegeben wurden, werden jetzt keine Fehler geloggt sondern nur eine Fehlermeldung angezeigt.

Patch-Notes 2024.2.05

Bugs

Ticket-Nr

Produkt

Komponente(n)

Zusammenfassung

0034910

EVI

Systembasis Server

Readiness-Check zeigte gelöschte BPM-Prozesse an

0034905

CURSOR-CRM

Systembasis Rich Client

Wenn das Windows-Fenster, welches in den Vordergrund geholt werden soll, nicht ermittelt werden konnte, kam es zu einen Fehler

CURSOR-CRM

Workflows

Client Workflows, welche Reports erzeugten und exportierten, konnten beim Update ab Version 23.3 nicht mehr gelesen werden

CURSOR-CRM

Skript-Bibliothek

Feld der Sprachauswahl in der Skriptbibliothek konnte je nach Browser-Spracheinstellung auf einen Fehler laufen

CURSOR-CRM

Customizing-Transport

Beim Mitarbeiterabgleich konnte es zu einem Fehler kommen, wenn Person oder Telekom fehlten

CURSOR-CRM

Update/Systeminitialisierung

Bei einem Updatestatement konnte es zu einem Fehler kommen, wenn der Plainkey einer Suche ein Apostroph enthielt

CURSOR-CRM

Infoboard

Das Annehmen und Verwerfen von Paketen führte zu einem endlosen Spinner

CURSOR-CRM

Dokumentenhandling

Nach Ablauf der unbefristeten Lizenz meldete Aspose.Slides für Java, dass die Lizenz abgelaufen und alle Funktionen in einen Evaluierungsmodus übergegangen sind

Teststudio

Im Test-Studio verhielt sich die Suche (Ctrl + F) nicht wie erwartet

CURSOR-CRM

Systembasis Rich Client

Beim Ermitteln, ob ein Dokument noch geöffnet ist, konnte der Windows Client einfrieren

Teststudio

Im gebauten Test-Studio fehlte die Datei "CURSOR_TestStudio.exe"

0034822

Teststudio

Im Test-Studio waren die Shortcuts Ctrl+F (Suchen) und Ctrl+H (Ersetzen) vertauscht

0034821

CURSOR-CRM

Systembasis Server

Die Neuanlage eines Geschäftspartners brach ab, weil doppelte Feldwerte bei leeren Nachschlagefeldern geprüft wurden

0034796

CURSOR-CRM

REST Webservices

Die Option "Duplikate erlauben" konnte in der REST-API /search nicht definiert werden und wurde immer mit "Duplikate erlauben" ausgeführt

0034786

CURSOR-CRM

Masken

Ein Datumsfeld wurde trotz vorhandenem Datumswert im Lesemodus nicht angezeigt

CURSOR-CRM

Infoboard, Kacheln

Beim Aufnehmen von Suchen als Abhängigkeit einer Kachel wurden fälschlicherweise auch Benutzersuchen angeboten

CURSOR-CRM

Kacheln

Kachel 2.0: deepEqual in einem DataSourceHook führte beim Rendern von Kacheln zur Verschlechterung der Performanz

0034780

CURSOR-CRM

Infoboard, Kacheln

Wurden in einer v2-Kachel mehrfach Daten über die gleiche Suche ermittelt, haben sich die Ergebnisse gegenseitig überschrieben

CURSOR-CRM

Admin-Konsole

Suchbehälter - Nach einer Neuanlage wurden keine Parametereingabefelder mehr angezeigt

0034755

CURSOR-CRM

Infoboard

Kacheltitel wurden erst dann internationalisiert angezeigt, wenn man die Kachel übersteuerte und das Board neu geladen wurde

0034744

Teststudio

Im Test-Studio wurde seit 24.1 immer 'Local development version without revision information' als Version angezeigt

0034745

CURSOR-CRM

Teststudio

Das Test-Studio konnte keine Datumsfelder befüllen, deren Maskenkomponente 'DateTextField' war und bei denen das Zeitfeld eingeblendet war

CURSOR-CRM

Customizing-Transport

Wenn ein Web Service ohne Skript transportiert werden sollte, kam es zum Fehler beim Import

CURSOR-CRM

Kacheln

Die Kachel "Compact List" schränkte zur Auswahl der Suchen auf Entitätsboards auf die eigene Entität ein

CURSOR-CRM

Admin-Konsole

Snackbar-Meldung bei gesperrten Admin-Customizings war noch nicht internationalisiert

0034639

CURSOR-CRM

Infoboard

Nach der Löschung eines Boards, welches als Benutzerstandard deklariert war, war das Arbeiten mit den Boards nicht mehr möglich

CURSOR-CRM

Infoboard, Kacheln

Beim Ändern der Konfiguration der Streamline-Kachel konnte es dazu kommen, dass die Suche das System übermäßig belastete

Systembasis Web Client

Das Aktionsmenü der Dublettentabelle in der Schnellerfassung erschien unter Umständen an der falschen Stelle

CURSOR-CRM

Masken-Editor

Komponenten mit Bezeichnungen auf C1-Masken einer Standard-Entität waren nicht eindeutig genug

0034134

Infoboard

Filter konnten in der Kachel CompactList nicht ein- und ausgeblendet werden

Features

Zusammenfassung

Test-Studio: In Chrome erscheint bei Neuanlage der Anlage kein Popup mehr, welches abfragte, ob die Adresse gespeichert werden sollte

Neue Datenbank-Funktion "FNC_GetDateDiff", um die Differenz zwischen zwei Datumswerten zu ermitteln

Compliance: Austausch des Feldes "Freeboolean15.Employee" (Compliance-kritisch) im Vorgang abschließen-Prozess

Aktionsrechte "Erstelle Consent" und "Lösche Consent" haben das Recht AdminOnlyManage bekommen

Features-Dokumentation

Test-Studio: In Chrome erscheint bei Neuanlage der Anlage kein Popup mehr, welches abfragte, ob die Adresse gespeichert werden sollte

-

Neue Datenbank-Funktion "FNC_GetDateDiff", um die Differenz zwischen zwei Datumswerten zu ermitteln

Es wurde die Funktion
FNC_GetDateDiff(startDate DATETIME, endDate DATETIME, accuracy VARCHAR)
aufgenommen.
Sie nimmt Datumswerte entgegen und berechnet die Differenz zwischen diesen Werten auf Basis der übergebenen accuracy.
Liegt startDate nach endDate, ist die Differenz negativ.
Gültige Werte für die accuracy sind:
'YEAR', 'MONTH', 'DAY', 'HOUR', 'MINUTE'
Wird eine andere accuracy angegeben, liefert die Funktion NULL zurück.

MSSQL

SQL
select 
	pk,
	dbo.FNC_GetDateDiff(startDate, endDate, 'falsch') as errorValue,
	dbo.FNC_GetDateDiff(startDate, endDate, 'YEAR') as yearDiff,
	dbo.FNC_GetDateDiff(startDate, endDate, 'MONTH') as monthDiff,
	dbo.FNC_GetDateDiff(startDate, endDate, 'DAY') as dayDiff,
	dbo.FNC_GetDateDiff(startDate, endDate, 'HOUR') as hourDiff,
	dbo.FNC_GetDateDiff(startDate, endDate, 'MINUTE') as minuteDiff,
	startDate,
	endDate 
from activity 

Oracle

CODE
select 
	pk,
	FNC_GetDateDiff(startDate, endDate, 'falsch') as errorValue,
	FNC_GetDateDiff(startDate, endDate, 'YEAR') as yearDiff,
	FNC_GetDateDiff(startDate, endDate, 'MONTH') as monthDiff,
	FNC_GetDateDiff(startDate, endDate, 'DAY') as dayDiff,
	FNC_GetDateDiff(startDate, endDate, 'HOUR') as hourDiff,
	FNC_GetDateDiff(startDate, endDate, 'MINUTE') as minuteDiff,
        startDate,
	endDate 
from activity 

Wird die Funktion in einem SQL-Ausdruck oder SQL-Ausdruck (Where-Part) verwendet, so wird diese immer ohne dbo. angegeben, das ergänzt die Such-Engine.

Beispiel für einen SQL-Ausdruck in einer Suche der Tabelle “Activity”, der die Zeitdifferenz zwischen Start und Ende der Aktivität in Minuten ausgibt:

CODE
FNC_GetDateDiff(${StartDate.Activity}, ${EndDate.Activity}, 'MINUTE')

Beispiel für einen SQL-Ausdruck (Where-Part) in einer Suche der Tabelle Activity, der auf die Zeitdifferenz zwischen Start und Ende der Aktivität in Minuten prüft:

CODE
FNC_GetDateDiff(${StartDate.Activity}, ${EndDate.Activity}, 'MINUTE') > 60

Compliance: Austausch des Feldes "Freeboolean15.Employee" (Compliance-kritisch) im Vorgang abschließen-Prozess

Aufgrund der im Standard eingeschränkten Berechtigung zum Bearbeiten von Feldern in der Mitarbeiter-Entität musste das Feld “Freeboolean15.Employee” im Teilprozess "Vorgang abschließen" (C0TicketCompletionSub) im Schritt "Vorgang oder Anliegen abschließen" ausgetauscht werden. Daher wurde die Maske und die Logik angepasst, die daraufhin den Compliance-Status des Geschäfts- bzw. Ansprechpartners setzt.

Aktionsrechte "Erstelle Consent" und "Lösche Consent" haben das Recht AdminOnlyManage bekommen

Im Zuge des neuen Consent-Management-Moduls ist die Neuanlage und das Löschen von Consent-Datensätzen (ehem. OptIn) im Standard deaktiviert worden. Um Kunden-Systemadministratoren zu ermöglichen, die Rechte im Bedarfsfall zu aktivieren, wurden die beiden Aktionsrechte "Erstelle Consent" (create.element.permission.OptIn) und "Lösche Consent" (remove.element.permission.OptIn) mit dem Recht "AdminOnlyManage" ausgestattet.

JavaScript errors detected

Please note, these errors can depend on your browser setup.

If this problem persists, please contact our support.