Skip to main content
Skip table of contents

Administrationshandbuch (EVI-Energiedienstleistungen)

Voraussetzungen

  • Das Modul "EVI-Energiedienstleistungen" muss lizenziert sein, um die Prozesse verwenden zu können.

  • Projektmanagement

    • Zur Verwendung von Projektvorlagen müssen diese zunächst angelegt werden, siehe Abschnitt "Erstellen von Projektvorlagen".

      • Projektvorlagen dürfen dabei nur durch Anwender, die der Benutzergruppe "Projektmanagement" zugehören, erstellt werde. Der Benutzergruppe "Projektmanagement" ist darüber hinaus der Administrator zugeordnet.

      • Das Feld "Ist Vorlage" (TemplateRecord.Project) muss auf der Projektmaske vorhanden sein

  • Angebotsmanagement

    • Zur Verwendung von Angebotsvorlagen müssen diese zunächst angelegt werden, siehe Abschnitt "Erstellen von Angebotsvorlagen".

      • Angebotsvorlagen dürfen dabei nur durch Anwender, die der Benutzergruppe "Angebotsmanagement" zugehören, erstellt werde. Der Benutzergruppe "Angebotsmanagement" ist darüber hinaus der Administrator zugeordnet.

      • Das Feld "Ist Vorlage" (TemplateRecord.Quote) muss auf der Angebotsmaske vorhanden sein

    • Das Angebotsmanagement basiert auf dem Produktkatalog und Stücklisten. Zur Verwendung von Angebotspositionen ist daher im Vorfeld der Produktkatalog und wenn gewünscht entsprechende Stücklisten aufzubauen.

    • Die Angebotsdokumentenvorlage beinhaltet ein rudimentäres Layout und ist funktional gehalten. Vor Verwendung empfiehlt es sich, diese Vorlage zu übersteuern und an das Unternehmens-CI anzupassen.

Update

  • Es ist zu Prüfen, ob es bereits Sparten-Schlüssel für EDL-Sparten gibt. Diese sind in der globalen Variable C12EDLSparte und den unten genannten Methoden zu hinterlegen.

Technische Dokumentation

Komponentenübersicht

Module

  • C12EVI_BASIS

    • C12EVI_EDL

Prozesse

  • C12EDLCancelProject

  • C12EDLCreateInstallationAndInstallationInformati

  • C12EDLCreateInstallationInformation

  • C12EDLCreateProject

  • C12EDLCreateProjectTemplate

  • C12EDLCreateQuote

  • C12EDLCreateQuoteTemplate

  • C12EDLCreateRequestActivity

  • C12EDLEditProjectData

  • C12EDLLinkActivities

  • C12EDLLinkOrUnlinkDocumentFromQuote

  • C12EDLManagePromFunds

  • C12EDLSelectOrCreateLocation

  • C12EDLSelectProjectTemplate

  • C12EDLSelectQuoteTemplate

Beim Einspielen des Moduls werden die Prozesse automatisch veröffentlicht, dennoch ist eine Prüfung des Veröffentlichungsstatus empfehlenswert. Entsprechende Hinweise werden auch beim Import des Moduls ausgegeben.

Skriptbibliothek

  • SC12EDLUtils

Globale Variablen

  • C12EDLBindefrist

  • C12EDLSparte

Events

Administrationsmöglichkeiten

Administration über die globalen Variablen

Globale Variablen

Beschreibung

C12EDLBindefrist

Bindefrist für EDL-Angebote. Default = 90 Tage

C12EDLSparte

Liste von Produktschlüssel, die im Rahmen eines EDL Angebotes verwendet werden dürfen.

Erstellen von Projektvorlagen

Um eine strukturierte Abarbeitung von EDL-Projekten sicherzustellen, können Projektvorlagen mit Aufgabenchecklisten definiert werden. Dafür werden Projekte und das Aktivitätenmanagement verwendet.

Die Neuanlage einer Projektvorlage erfolgt manuell über den Einstieg über das Navigationsmenü.

Projektvorlage anlegen

Eine Projektvorlage darf nur durch berechtigte Anwender erzeugt werden (Benutzergruppe Projektmanagement). Um ein Projekt als Projektvorlage zu kennzeichnen wird das Flag "ist Vorlage" gesetzt.

Wenn das Projekt als Vorlage definiert ist, dürfen die Maskenfelder nur noch durch berechtigte Anwender (Benutzergruppe Projektmanagement) editiert werden. Ansonsten ist das Projekt schreibgeschützt (auch in der Listenansicht). Durch die Berechtigungen ist auch das Inaktiv-Setzen einer Projektvorlage nur durch berechtige Anwender (Benutzergruppe Projektmanagement) möglich. Versucht ein Anwender ohne die benötigten Berechtigungen einen entsprechenden Datensatz zu löschen erscheint folgende Hinweismeldung:

Aufgabenchecklisten

Über den Unterbereich Aktivitäten am Projekt, können manuell Aktivitäten (der Art Aufgabe), die als Aufgabencheckliste dienen, erzeugt werden. An dieser Stelle wird davon ausgegangen, dass eine Aktivität, welche an einer Projektvorlage verknüpft wird, eine Aktivität der Aufgabencheckliste definiert. Daher ist keine weitere Kennzeichnung einer Aktivität als Vorlage notwendig. Ein Projektvorlage kann auch ohne abhängige Aktivitäten definiert werden. Hierzu ist es als "Vorlage" zu kennzeichnen. Es werden keine Aktivitäten mit dem Projekt verknüpft.

Bei der Verwendung einer Projektvorlage werden die in der Skriptbibliothek Sc12EDLUtils.getProjectTemplateCopyFieldNames definierten Felder aus der Vorlage auf das neu angelegte Projekt übertragen. Als Default werden folgende Felder verwendet

  • Kurzname (Matchcode.Project)

  • Zuständiger MA (CoordinatorKey.Project)

  • Status (ProjectstatusKey.Project)

  • Beschreibung (PjName.Project)

Die in der Skriptbibliothek Sc12EDLUtils.getActivityTemplateCopyFieldNames definierten Felder einer in einer Projektvorlage verwendeten Aktivität werden bei Verwendung auf das Projektvorhaben übertragen. Als Default werden folgende Felder verwendet

  • Betreff (Subject.Activity)

  • Art (ActTypeKey.Activity)

  • Delegiert an (DelegatedTo.Activity)

  • Text (Text.Activity)

Weiter wird beim Verwenden einer Aktivität, die in einer Projektvorlage definiert wurde, beim Erzeugen des Projektvorhabens die Projektnummer im Betreff der Aktivität vorangestellt. Diese wird genutzt um Aktivitäten später identifizieren und in der Korrespondenz zuordnen zu können.

Erstellen von Angebotsvorlagen

Zur schnelleren Erstellung von wiederkehrenden Angeboten, können Angebotsvorlagen definiert werden, in denen Angebotskopf und Angebotspositionen bereits hinterlegt und bei Auswahl nicht vom Anwender hinzugefügt werden müssen.

Die Neuanlage einer Angebotsvorlage erfolgt manuell über den Einstieg über das Navigationsmenü. 

Angebotsvorlage anlegen

Eine Angebotsvorlage darf nur durch berechtigte User erzeugt werden (Benutzergruppe Angebotsmanager). Um ein Angebot als Angebotsvorlage zu kennzeichnen wird das Flag "ist Vorlage" gesetzt.

Wenn das Angebot als Vorlage definiert ist, dürfen die Maskenfelder nur noch durch berechtigte User (Benutzergruppe Angebotsmanagement) editiert werden. Ansonsten ist das Angebot schreibgeschützt, auch in der Listenansicht. Sofern die Entitätseigenschaft "Satzsperre" für die Angebote aktiviert ist. Andernfalls sind sie bearbeitbar in der Liste. Die Deaktivierung der Bearbeitung in der Liste kann in der C2-Schicht durch Übersteuerung des Maskenskripts erreicht werden.

Bearbeitung deaktivieren
GROOVY
TableUtils.setReadOnly(SC12EDLUtils.setReadOnlyFieldsQuote(MaskUtils.getCurrentEntry(true)), GUIConstants.ALL_FIELDS);

Durch die Berechtigungen ist auch das inaktiv-Setzen einer Angebotsvorlage nur durch berechtige User (Benutzergruppe Angebotsmanagement) möglich. Versucht ein Anwender ohne die benötigten Berechtigungen einen entsprechenden Datensatz zu löschen erscheint folgende Hinweismeldung:

Die Feld-Werte eines als Vorlage gekennzeichneten Angebotes werden bei Verwendung 1:1 auf das Angebotsvorhaben übertragen. Weiter sind an dem Angebot entsprechende Angebotspositionen einzufügen und Produkte aus dem Produktstamm zu pflegen.

In der Listenansicht der Angebote sind nur folgende Aktionsboxeinträge, bei der Auswahl einer Angebotsvorlage verfügbar:

  • Geschäftspartner - Angebot kopieren

  • Energiedienstleistung - Angebotsdokument per Mail versenden

  • Energiedienstleistung - Angebotsdokument erstellen

Übersteuerungsmöglichkeiten

Grundsätzlich können die mit dem Modul bereitgestellten Komponenten wie BPM-Prozesse, -teilprozesse, Suchen und Skriptbibliotheksmethoden übersteuert werden, um diese an individuelle Anforderungen und Bedürfnisse anzupassen.  Nach dem Einspielen eines Moduls sollte geprüft werden, ob bereits Methoden im Projekt übersteuert wurden und ob die Methodenänderung aus dem Standard im Projekt übernommen werden sollte.

Skriptklasse SC12EDLUtils

Skriptklasse

Methodenname

Funktionalität

SC12EDLUtils

beforeCompleteTaskEditProjectData

Enthält die Logik, die in der beforeCompleteTask-Methode des Teilprozesses C12EDLEditProjectData ausgeführt wird. Es wird geprüft, ob die Pflichtfelder gefüllt sind und entsprechende Meldungen angezeigt.


buttonClickEditProjectData

Enthält die Logik, die in der buttonClicked-Methode des Teilprozesses C12EDLEditProjectData ausgeführt wird. Bei Klick auf die Buttons zur Geschäftspartner- bzw. Anschlussobjekt-Neuanlage wird der Teilprozess entsprechend beendet und die Neuanlage gestartet.


canBeDeletedProject

Prüft für ein übergebenes Projekt, ob es gelöscht werden darf. Hierfür gelten im Standard folgende Kriterien:

  • Projekt ist Vorlage und aktueller Benutzer ist der Gruppe PRODUKTMANAGEMENT zugeordnet

  • oder Projekt ist keine Vorlage


canBeDeletedQuote

Prüft für ein übergebenes Angebot, ob es gelöscht werden darf. Hierfür gelten im Standard folgende Kriterien:

  • Angebot ist Vorlage und aktueller Benutzer ist der Gruppe ANGEBOTSMANAGER zugeordnet

  • oder Angebot ist keine Vorlage


checkForCorrectProduct

Prüft für eine übergebene Anlage und ein Anlagendetail, ob das Anlagendetails zur Sparte der Anlage passt. Dies geschieht anhand der Zuordnung des Entitätsnamen zur Sparte und kann hier erweitert bzw. angepasst werden.


completeTaskCreateOrUpdateInstallationDetail

Enthält die Logik, die in der completeTask-Methode des Teilprozesses C12EDLCreateOrUpdateInstallationDetail und übernimmt das Auslesen der Daten aus der Eingabemaske zur Erfassung der Anlagendetails. Sollten weitere Entitäten zur Erfassung von Anlagendetails angelegt werden, sollten diese hier hinterlegt und mit einer Sparte verknüpft werden.


completeTaskEditProjectData

Enthält die Logik, die in der completeTask-Methode des Teilprozesses C12EDLEditProjectData ausgeführt wird. Die Werte aus der Maske werden mit den Werten aus dem zuvor erzeugten Projekt-Container zusammengeführt.


completeTaskSelectInstallationSearch

Enthält die Logik, die in der completeTask-Methode des Teilprozesses C12EDLSelectInstallationSearch ausgeführt wird. Es wird geprüft, ob ein Datensatz aus der Liste gewählt wurde oder nicht. Eine Prozessvariable wird entsprechend gesetzt, um den Prozessverlauf zu beeinflussen.


completeTaskSelectOrCreateLocationSearch

Enthält die Logik, die in der completeTask-Methode des Teilprozesses C12EDLSelectOrCreateLocationSearch ausgeführt wird. Es wird geprüft, ob ein Datensatz aus der Liste gewählt wurde oder nicht. Eine Prozessvariable wird entsprechend gesetzt, um den Prozessverlauf zu beeinflussen.


containsProjectNo

Prüft, ob der übergenene Text eine Projektnummer enthält. Sollte sich das Pattern der Projektnummer ändern, ist dies in der Methode getProjectNoPattern anzupassen.


createOrUpdateInstallation

Erzeugt eine Anlage gemäß Standard. Eine Übersteuerung ist hier nicht notwendig, da die Logik die Methode SC12EnergyMarketUtils.createOrUpdateInstallation kapselt. Dort ist die Übersteuerung vorzunehmen, da diese dann systemweit gilt.


createOrUpdateInstallationAccount

Erzeugt ein Anlagenkonto auf Basis einer Anlage und eines Geschäftspartner gemäß Standard. Eine Übersteuerung ist hier nicht notwendig, da die Logik die Methode SC12EnergyMarketUtils.createOrUpdateInstallationAccount kapselt. Dort ist die Übersteuerung vorzunehmen, da diese dann systemweit gilt.


createOrUpdateInstallationDetail

Erzeugt einen leeren Datensatz Anlagendetail, wenn ein Datensatz ohne Primärschlüssel übergeben wird. Wird ein Datensatz mit Primärschlüssel übergeben, werden die Datensätze zusammengeführt und gespeichert.


createProject

Erzeugt einen Datensatz Projekt, der noch nicht gespeichert ist. Dieser wird in den EDL-Prozessen als Datenbasis verwendet. Sollte der Projektverantwortliche oder der Projektstatus angepasst werden, so ist die Methode zu übersteuern. Beide Werte werden dort als EDL-Standard gesetzt.


createProjectFromTemplate

Erzeugt einen Datensatz Projekt auf Basis einer Vorlage. Alle Felder, die in der Methode getProjectTemplateCopyFieldNames definiert sind, werden von der Vorlage in die Kopie übernommen. Der Kurzname des Projektes wird über die Methode createProjectMatchCode erzeugt. Die Generierung kann dort übersteuert werden.


createProjectMatchCode

Diese Methode generiert den Kurznamen des Projektes anhand des übergebenen Datencontainers. Ist dort das Feld DefaultCustomer.Project gefüllt, wird dessen Kurzname angehängt. Sollte die Generierung angepasst werden, ist diese Methode zu übersteuern.


createQuote

Erzeugt ein Angebot auf Basis eines übergebenen Projektes und verknüpft beide Datensätze miteinander. Über die Methode setQuoteDefaultValues können die Standardwerte, die aus dem Projekt übernommen werden sollen, angepasst werden.


createQuoteFromTemplate

Analog Methode createProjectFromTemplate. Eine Übersteuerung der Werte kann in der Methode getQuoteTemplateFieldNames vorgenommen werden. Das Angebot wird mit den Angebotspositionen der Vorlage verknüpft, ebenso mit den Dokumenten der Produkte. Die Methoden linkQuoteItemsFromTemplate und linkDocumentsFromProducts können zur Übersteuerung genutzt werden.


fieldValueChangedEditProjectData

Enthält die Logik, die in der fieldValueChanged-Methode des Teilprozesses C12EDLEditProjectData und übernimmt die Verarbeitung der Feldwertänderung in der Prozessmaske.


finishAllActivitiesForProject

Setzt alle nicht erledigten Aktivitäten eines übergebenen Projektes auf Erledigt. Hierbei wird sowohl die Relation rPjAc als auch das Nachschlagefeld DefaultProject.Activity beachtet.


getActivityTemplateCopyFieldNames

Beinhaltet die Feldnamen der Felder, die bei der Neuanlage von Aktivitäten durch die Verwendung einer Projektvorlage kopiert werden sollen.


getInstDetailFromInstallation

Ermittelt einen verknüpften Datensatz Anlagendetail zu einer Anlage anhand der Sparte der Anlage. Sollten weitere Entitäten Anlagendetail aufgenommen werden, sollte diese Methode übersteuert werden, um die neue Entität dem korrekten Spartenschlüssel zuzuweisen.


getInstallationSearchName

Liefert den Suchnamen der Suche, die in den EDL-Prozessen zum Ermitteln einer Anlage verwendet werden soll. Sollte die Suche geändert werden, ist der Name hier anzupassen.


getKeyPksForProjectStatus

Liste der Projektstatus-Schlüssel. Sollten die Schlüssel erweitert werden, ist die Methode zu übersteuern und zu erweitern.


getLocationPkFromProject

Ermittelt eine Anlage, die mit dem übergebenen Projekt verknüpft ist. 


getLocationSearchName

Liefert den Suchnamen der Suche, die in den EDL-Prozessen zum Ermitteln eines Anschlussobjektes verwendet werden soll.


getProductKeyPkBlocktypeThermalPowerStation

Liefert den Primärschlüssel für den Produktschlüssel BHWK


getProductKeyPkPV

Liefert den Primärschlüssel für den Produktschlüssel PV


getProductKeyPkStorage

Liefert den Primärschlüssel für den Produktschlüssel Speicher


getProductKeyPkWallbox

Liefert den Primärschlüssel für den Produktschlüssel E-Mobility


getProjectNoPattern

Liefert das Pattern für die Ermittlung einer Projektnummer in einem Text. Sollte das Pattern geändert werden, ist es hier entsprechend anzupassen.


getProjectStatusKeyCancelled

Liefert den Primärschlüssel für den Schlüssel "Projekt abgesagt". Sollte dieser geändert werden, ist diese Methode zu übersteuern


getProjectTemplateCopyFieldNames

Liefert die Felder, die bei der Erzeugung eines Projektes aus einer Vorlage kopiert werden sollen.


getQuoteTemplateFieldNames

Liefert die Felder, die bei der Erzeugung eines Angebotes aus einer Vorlage kopiert werden sollen.


getSearchForDocumentsLinkedToQuote

Liefert die Suche für die Ermittlung der Dokumente, die mit einem Angebot verknüpft sind.


hasDocuments

Prüft, ob Dokumente zu einem Angebot verknüpft sind. Die Methode verwendet die Suche aus getSearchForDocumentsLinkedToQuote.


initTaskCreateOrEditInstallationDetail

Enthält die Logik, die in der initTask-Methode des Teilprozesses C12EDLCreateOrEditInstallationDetail und übernimmt die Initialisierung der Prozessmaske. Sollten weitere Feldwerte gesetzt oder bestehende angepasst werden, ist diese Methode zu übersteuern.


initTaskEditProjectData

Enthält die Logik, die in der initTask-Methode des Teilprozesses C12EDLEditProjectData und übernimmt die Initialisierung der Prozessmaske. Sollten weitere Feldwerte gesetzt oder bestehende angepasst werden, ist diese Methode zu übersteuern.


isLinkedToItemsList

Gibt an, ob ein Produkt mit der Stückliste einer Angebotsvorlage verknüpft ist. Hier ist im wesentlichen die verwendete Suche "C12EDL_ItemListForQuoteTemplate" zu übersteuern.


isProjectTemplate

Gibt an, ob das übergebene Projekt eine Vorlage ist. Wenn das Feld zur Bestimmung einer Vorlage geändert werden soll (TemplateRecord.Project im Standard), kann diese Methode übersteuert werden.


isQuoteTemplate

Gibt an, ob das übergebene Angebot eine Vorlage ist. Wenn das Feld zur Bestimmung einer Vorlage geändert werden soll (TemplateRecord.Quote im Standard), kann diese Methode übersteuert werden.


linkActivityToProject

Verknüpft die übergebene Aktivität mit dem Projekt, dessen Projektnummer im Betreff der Aktivität ermittelt wurde. Ist das Feld DefaultProject.Activity leer, wird es mit dem ermittelten Projekt gefüllt. Ansonsten wird es über die Relation rPjAc verknüpft.


linkDocumentsFromProducts

Verknüpft Dokumente der Produkte mit dem übergebenen Angebot. Sollte die Ermittlung der Dokumente angepasst werden, ist die verwendete Suche "C12EDLDocumentsFromTemplateQuoteItems" zu übersteuern.


linkInstallationAccountToProject

Verknüpft ein übergebenes Anlagenkonto mit dem übergebenen Projekt. Wenn nicht die Relation "r12INACCPj" verwendet werden, ist diese Methode zu übersteuern.


linkQuoteItemsFromTemplate

Verknüpft Angebotspositionen einer Angebotsvorlage mit dem daraus erzeugten Angebot. Dies geschieht in umgekehrter Reihenfolge, da das zuletzt eingefügte Element immer an die erste Stelle der Angebotspositionen setzt.


save Project

Speichert einen übergebenen Datencontainer Projekt in der Datenbank. Falls der Primärschlüssel einer Vorlage übergeben werden, werden alle damit verknüpften Aktivitäten kopiert und mit dem neu angelegten Projekt verknüpft.


setInstDetailBoxesVisible

Wird genutzt, um im Teilprozess C12EDLEditProjectData die jeweiligen Eingabefelder für die Anlagendetails zu aktivieren. Sollten weitere Sparten-Schlüssel angelegt worden sein, ist eine Anpassung dieses Teilprozesses und dieser Methode notwendig, wenn die Sparten dort editierbar sein sollen.


setQuoteDefaultValues

Setzt Standardwerte auf einem EDL-Angebot. Zur Änderung oder Erweiterung der Werte kann diese Methode übersteuert werden.


setReadOnlyFieldsProject

Steuert den Schreibschutz auf der Projektmaske. Felder sind schreibgeschützt, wenn es sich um eine Vorlage handelt und der aktuelle Benutzer nicht der Gruppe PRODUKTMANAGEMENT zugeordnet ist.


setReadOnlyFieldsQuote

Steuert den Schreibschutz auf der Angebotsmaske. Felder sind schreibgeschützt, wenn es sich um eine Vorlage handelt und der aktuelle Benutzer nicht der Gruppe ANGEBOTSMANAGER zugeordnet ist.


setStatusCancelProject

Setzt den Status, wenn ein Projekt abgelehnt wird. Sollte der Status-Schlüssel angepasst werden, ist die Methode getProjectStatusKeyCancelled zu übersteuern.


unlinkDocumentsFromProducts

Entfernt die entsprechenden Dokumente, die wegen einer gelöschten Zuordnung eines Produktes nicht mehr verknüpft sein dürfen. Hierbei wird berücksichtigt, dass Dokumente mit mehreren Produkten verknüpft sein können und dann die Verknüpfung zum Angebot nicht entfernt werden soll.

Prozessablauf

Projektanlage

  1. Prozessstart → C12EDLCreateProject

    1. Start am Geschäftspartner

    2. Start aus dem EDL-Prozesscockpit

  2. Projektvorlage auswählen → C12EDLSelectProjectTemplate

    1. Wählen Sie eine Projektvorlage in der Listenansicht aus, um vorgefertigte Projekte mit Aufgabenchecklisten zu verwenden. Wenn Sie keine Projektvorlage verwenden möchten, setzen Sie den Prozess ohne Markierung einer Vorlage fort.
      Es werden alle Projekte angeboten, bei denen das Flag "Ist Vorlage" gesetzt ist.

  3. Daten erfassen → C12EDLEditProjectData

    1. Beschreibung und Projektleiter werden aus der Projektvorlage übernommen

    2. Projekt-Kurzname setzt sich aus Kurzname der Projektvorlage und des Kurznamen des Geschäftspartner zusammen

    3. Geschäftspartner-Auswahl

      1. Geschäftspartner ist vorbelegt, weil der Prozess am Geschäftspartner gestartet wurde

      2. Bestehender Geschäftspartner wird über das Nachschlagefeld eingetragen

      3. Neuer Geschäftspartner wird über den Button angelegt und mit dem Projekt verknüpft

    4. Anschlussobjekt-Auswahl

      1. Bestehendes Anschlussobjekt wird über das Nachschlagefeld eingetragen

      2. Neues Anschlussobjekt wird über den Button angelegt und mit dem Projekt verknüpft

  4. Prozessende

    1. Daten werden gespeichert. Projekt-Maske mit dem angelegten Projekt öffnet sich

Angebotsanlage

  1. Prozessstart → C12EDLCreateQuote

    1. Start am Projekt über die Aktionsbox

  2. Auswahl der Angebotsvorlage → C12EDLSelectQuoteTemplate

    1. Wählen Sie eine Angebotsvorlage in der Listenansicht aus, um vorgefertigte Angebote mit Angebotspositionen zu verwenden. Wenn Sie keine Angebotsvorlage verwenden möchten, setzen Sie den Prozess ohne Markierung einer Vorlage fort.
      Es werden alle Angebote angeboten, bei denen das Flag "Ist Vorlage" gesetzt ist.

    2. Wenn keine Angebotsvorlagen im System vorhanden sind, wird der Prozessschritt übersprungen.

  3. Prozessende

    1. Daten werden aus der Angebotsvorlage übernommen

    2. Weitere Bearbeitung kann am Angebot mit dem Status "In Bearbeitung" vorgenommen werden.

Anlageninformationen pflegen

  1. Prozessstart → C12EDLCreateInstallationInformation

    1. Prozessstart am Projekt über die Aktionsbox

  2. Anschlussobjekt wählen → C12EDLSelectOrCreateLocation

    1. Wählen Sie eine bereits mit dem Projekt verknüpftes Anschlussobjekt in der Listenansicht aus, um bestehende Anlagen zu editieren oder neu anzulegen.

      1. Auswahl eines bestehenden Anschlussobjekts

    2. Wenn Sie ein Anschlussobjekt neu erfassen möchten, setzen Sie den Prozess ohne Markierung eines Anschlussobjektes fort.

      1. Neuanlage eines Anschlussobjekts

      2. Anschlussobjekt speichern

  3. Anlage wählen → C12EDLCreateInstallationAndInstallationInformation

    1. Wählen Sie eine bereits mit dem Anschlussobjekt verknüpfte Anlage in der Listenansicht aus, um diese zu editieren.

      1. Auswahl einer bestehenden Anlage

      2. Teilprozess "Anlage bearbeiten" → Anlagendetailinformationen können bearbeitet werden

      3. Daten werden gespeichert

    2. Wenn Sie ein Anlage zum Anschlussobjekt neu erfassen möchten, setzen Sie den Prozess ohne Markierung einer Anlage fort.

      1. Neuanlage einer technischen Anlage

      2. Anlage speichern

  4. Prozessende

    1. Daten werden am Projekt gespeichert

Rückfrage an Geschäftspartner

  1. Prozessstart

    1. Prozessstart am Projekt über die Aktionsbox

  2. Rückfrage an Geschäftspartner stellen

    1. Per Klick auf den Schalter wird eine Aktivität erstellt und eröffnet. Die Aktivität wird dabei wie folgt vorbelegt:

      - Betreff: <Projektnummer>: <Projektkurzname>

      - Art = E-Mail Ausgang

      - Aktivität mit: Defaultansprechpartner des (Haupt)Geschäftspartners des Projektes

    2. Felder Status, delegiert von / an, Beginnt am / endet am Vorbelegen wie in einer manuellen Neuanlage

Förderungen verwalten

C12EDLManagePromFunds

  1. Prozessstart am Projekt über die Aktionsbox

    1. wenn mindestens eine Förderung am Projekt vorhanden → Selektionstask zur Auswahl einer Förderung

      1. Auswahl überspringen → Neuanlage einer Förderung zum Projekt

      2. Bestehende Förderung auswählen → Bearbeitung der gewählten Förderung

    2. keine Förderung am Projekt vorhanden → Neuanlage einer Förderung zum Projekt

Projektabsage

C12EDLCancelProject

  1. Prozessstart am Projekt über die Aktionsbox

    1. Auswahl des Absagegrundes aus Liste

  2. Projekt erhält Status 99 - Projekt abgelehnt / abgesagt, gewählter Absagegrund wird in das gleichnamige Feld übernommen

JavaScript errors detected

Please note, these errors can depend on your browser setup.

If this problem persists, please contact our support.